Montag, 24. Juni 2019

Seen im Vallée de Joux

Genau so müssen Ferientage für einen Labrador beginnen...
... diese Wasserrunde ist genau das was ich nach der Anreise ins Vallée de Joux, ganz schön weit westlich im Jura, benötige....
...wir umrunden den Lac Brenets nicht zu verwechseln mit dem Lac des Brenets am Doubs - den wir vor einigen Wochen besucht haben....
... der kleine See ist wirklich ganz feines Kleinod....
.... meint wohl auch die da wohnende Familie Ente (die ich echt nicht aufgescheucht habe)....
.... auf dieser Wiese am Seeende fehlen nur noch die grasenden Rehe und Gämsen......
... so Trampelpfade dem See entlang liebe ich besonders ....
.... obwohl - so eine Bootsfahrt wäre auch nicht ohne.....
.... das durchstreifen der Blümchenwiesen macht aber auch riesig Spass..
....einfach ganz, ganz grosses Kino was uns da betreffend Blumenwiesen geboten wird. Alle Wiesen Bocksbärte haben ihr Gesicht der Sonne zugeneigt (die sollen ja nur am Vormittag für einige wenige Stunden ihre Blüten öffnen ca 8.00-11.00)...
.... die Kühe geben nach dem Blümchenfutter wohl goldgelbe Milch....
.... so langsam haben wir den See umrundet und hecken den nächsten Streich aus....




....wir brechen zum Lac des Roussens in nach Frankreich auf, er liegt knapp hinter der Grenze. Der See gilt als Wiege des Flusses Orbe der unsere aktuelle Ferienregion prägt. Doch Pech gehabt, da sind die wenigen Wege - doch wirklich - für uns Hunde verboten. Knurrend und grummelnd suchen wir uns ein neues Ziel....
.... also nutzen wir die entstanden Lücke für ein Teilstück am Lac de Joux..
...Menschen benötigen ja Wege - ich finde Wassertreten eindeutig zweckmässiger....
.... die Gerüche da sind ganz schön spannend....
.... und ein passendes Stück Schwemmholz ist auch rasch gefunden.....
..... damit sich die Menschen, auf meinen Wunsch, in der Wurftechnik üben können/dürfen.....
.... und schon bin ich wieder zurück....
.... um zu einer weiteren Runde zu starten....
.... da haben wir ein wunderbares Spielplätzchen nur für uns alleine gefunden....
...dazwischen wieder ein wenig wandern und die Natur begucken...
...unser Blümchen Mariechen kommt da auch ganz schön auf ihre Rechnung.....
....einfach so wie wir es sehr lieben....
... mit diesem Färber Ginster hat die Natur ein ganz besonderes Geschenk meiner  Wanderplanerin zugedacht....
..... wobei die ganze Ersatztour uns unheimlich Freude gemacht hat....
...mit diesem Filmchen will ich euch ein bisschen gluschtig machen wo die nächst Tour hinführt. Von ganz oben re. pfoten wir dann da visavis, dem ganzen Seeufer entlang, nach Le Pont am linken Ende zurück...