Samstag, 23. September 2017

Feiern im Doppelpack

Genau  heute vor fünf Jahren bin ich ich von Wolfhausen, wo meine tolle Kinderstube war,  zu der gossen Reise an den Jurasüdfuss aufgebrochen...
.... und bereits  400x berichte ich heute aus meinem hundigen Leben da im Blog ...
..... wenn das kein Grund zu einem  Freudensprung ins Kühle nass ist.....
.... denn neben meiner Passion als "Wanderhund" ist mir die Beschäftigung als "Wasserhund" immer noch das Liebste ....
.... zum Glück hat mich das Schicksal in eine Gegend verschlagen wo sich unheimlich viele Möglichkeiten bietet....
.... vielfältige Wanderungen durch Feld, Wald und hoch auf Berggipfel zu unternehmen......
.... sowie regelmässige Runden im  Wasser zu drehen....
.... meist gekrönt mit Genusspausen inklusive Mittagsschmaus.....
.... der Jura und insbesonders die Freiberge gehören zu meinen Lieblingswanderrevieren....
.... und wenn dann die Wanderungen noch kombiniert sind mit Wasser ......
..... ist mein Glück vollkommen - natürlich immer mit meinen Menschen, denn mit denen  ich echt das grosse Los gezogen habe.....
...sogar die Wassersterne glitzern extra zu meinem Doppelfeiertag auf, weil ich ja Feuerwerke am Nachthimmel gar nicht liebe - ist das doch eine wunderbare alternative für mich als überaus wasserliebenden Labi.....
und gleich nochmals, weil seinfach sooo schön ist, wie die Natur mit mir feiert.

Donnerstag, 21. September 2017

Abendbummel zum Grundsee

Auch wenn das Wetter etwas "mudert", ein Erkundungs Abendbummel zum Grundsee muss einfach noch sein ..
... da reizen die angenehmen Temperaturen zu einem ausgiebigen Bad.....
....ich kann ja fast nie genug davon bekommen.....
....Wassersport macht mir einfach grosse Freude....
....schnell den Ast den Menschen apportieren.....
...damit das Spiel von neuem beginnen kann....
... im so prächtig gelegenen Bergsee.....
.... Gradewegs geht es da zur Lötschenlücke (die Tour zum Gletschertor am Langgletscher müssen wir auf einen weiteren Besuch verschieben)  .....
... für heute führt uns der Weg  wieder Talauswärts, zurück zur Fafleralp..
.... so eine Seeumrundung ist einfach oberhundig...
.... und nochmals einen spritzigen Sprung in das herrlich klare Wasser des Bergsees.....
... in einer Landschaft die seinesgleichen sucht.

Montag, 18. September 2017

Lötschentaler Höhenweg - ein Klassiker mit Charm

Die "Lauchernalp" haben wir gemütlich mit der Gondelbahn erreicht....
.... und schon sind wir mitten in der wilden Bergwelt....
...ganz schön wild zeigen sich da die Bergbäche, wie hier der "Milibach" der irgendwo da oben am "Sackhorn" entspringt ...
... eine gute Gelegenheit mich zu erfrischen....
.... auf gepflegten Wegen dem Hang entlang, begleitet vom markanten "Tennbachhorn"...




...mein Herrchen kann es nicht lassen und schmust mit einem Eringerrind (vor einiger Zeit war ich doch im Eringertal und habe da kein einziges Eringerrind gesichtet, doch da im Lötschental weiden ganz viele)..
.... einfach herrliche die vielfältigen Bergblicke.....
... im Rücken zeigt sich derweil dieses Bild.....
.... wir nehmen uns ganz viel Zeit die prächtige Umgebung zu bestaunen....
... immer wieder zeigen sich andere Perspektiven derweil wir über die herrlichen Alpweiden pfoten.........
.... ich übe mich zudem im Heuschrecken fangen, denn die Dinger springen mir ständig vor der Schnauze herum und erschrecken mich mit ihrem Geschnarre  (Die Rotflüglige Scharrenschrecke "Psophus stridulus" scheint sich hier besonders wohl zu fühlen und fällt mit ihren orangroten Flügeln und ihrem Geschnarre wirklich auf - Bilder von Vikipedia entlehnt).....
....und wieder einmal ein Blick zurück und mit offener Schnauze staunen...
.... leider sind die Berge visavis etwas im Dunst ....
....  zur Abwechslung durchstreifen wir nun ein keines Waldstück....
.... auch da gibt es ebenfalls einiges zu beobachten...
..... und schon habe ich wieder etwas besonderes entdeckt, den "Tellingletscher" ....
... mit der "Tellinspitza"
... der "Gisentella" Bach tost ebenfalls ganz gehörig auf seiner reise ins Tal
... noch nie habe ich in so viel Getscherwasser meine Pfoten gesetzt....
...... und weiter zotteln wir dem Hang entlang...
..... und genessen die vielfältigen Ausblicke...
... und ganz plötzlich taucht der "Schwarzsee" auf.....
..... und der Sprung ins kühle Nass ist einfach grossartig...
... wirklich ein Genuss hoch drei...
.... nach einer ausgedehnten Pause zotteln wir wieder weiter.....
.... langsam  wird der Weg etwas  felsiger...
... nach dem grossen Bergsturz von "Bondo" bekommen diese Warntafeln wieder eine grössere Beachtung....
... ihr könnt kommen, der Weg ist gut gesichert und ich höre kein Grollen...
.... und schon haben wir das "Uistertal" erreicht und sehen ganz oben noch den "Üsseren Talgletscher" und rechts die "Chrindelspitza"....
.... und schon sind wir am Schluss unserer Tour in der "Fafleralp" beim "Faflerseelein" angekommen