Montag, 27. November 2017

Panoramawanderung "Colina Alta" hoch über Locarno

Der Titel zur Wanderempfehlung hat uns gluschtig gemacht, also fahren wir mit dem ÖV nach "Contra"...
....und begeben uns voller Spannung, auf den herbstlichen Höhenweg...
... er ist streckenweise echt bequem angelgt.....
... einer der ersten Ausblicke auf "Locarno" und "Ascona" ...
... der Weg kann, wie es sich für die Gegend gehört,  auch steinig, steil werden...
... und er geizt nicht mit Überraschungen....
... eine echt hübsche Ecke, auch wenn die Sonne mich irgendwie nicht ins richtige Licht setzen will....
.... und wo eine Schlucht, darf ja auch das fallende Wasser nicht fehlen...
.... nein, wir sind nicht auf dem "Holzweg" gelandet, auch wenn die Wegweiser manchmal etwas ungenau sind...
.... ansonsten stimmt der Service - inkl. Tankstelle für durstige Hunde ..
... und Sitzgelegenheiten für Menschen und Hunde, meist kombiniert  mit schönen Ausblicken....
... das Schneebedeckte Dreigestirn "Pizzo Leone", "Pizzo Fedora" und "Pizzo Ometto" tauchen immer wieder vor unserer Nase auf...
... schon ein schönes Flecken Erde da am "Lago Maggiore"..
.... wo eine Brücke - da muss doch eigentlich wieder Wasser sein...
.... genau, so ein kleines Bad ist doch immer ein guter Grund zu einer Pause ....
... nun öffnet sich der Blick auch in Richtung "Tenero"....
... und immer weiter führt uns der Weg den Hang entlang....
... die Lage des Klosters "Madonna del Sasso" ist schon sehr eindrücklich....
... und die ganze Anlage ist riesengoss und es ist gelegentlich eine zusätzliche Exkursion notwendig um sie genauer zu erkunden...
... für heute wollen wir Pause machen und wählen den Schluchtweg zurück zum zum Bahnhof (gezwungenermassen, denn die Standseilbahn ist in Revision).
Tourendaten: Für die  ca. 9 Km mit 300m Aufstieg und fast 600m Abstieg sind etwa 3 Std reine Wanderzeit angesagt.

Kommentare:

  1. liebe ayka..du hast dir also schon die liebsten hundeeltern ausgesucht, die machen mit dir so wunderschöne wanderungen..es sieht richtig riiiiichtig schön aus!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War wirklich ein zaberhafter Genuss, so zwischen zwei Schneewochenenden am Jurasüdfuss.
      Ayka mit Frauchen von hinter dem Wald

      Löschen
  2. Bei euch ist wirklich ein Weg schöner als der andere! Ich kann mich an euren tollen Bildern gar nicht satt sehen.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schnuffelnase unserer Wanderplanerin ist ganz io, wenn sie erfolglos ist bleiben einfach die Bilder aus.
      Die schmunzelnde Ayka

      Löschen
  3. einfach Traumhaft schön zum wandern und von der Landschaft her. Sie hat so viel zu bieten. Schade, das wir so weit weg wohnen.Sicherlich würden wir uns dort häufig über den Weg laufen ;0). Hier ist nur plattes Land. Um es ein wenig bergisch zu haben, müssen wir eine gute Stunde fahren. Eigentlich keine Entfernung aber ...
    Herzliche Grüße, Moni und Klein Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für uns ist die Gegend eine Fluchtmöglichkeit bei sehr graumen Schmuddelwetter. Bei gut drei Std. Fahrzeit auch nicht für den alltagstauglich. Ansonsten sind wir auch nur im Radius von einer Fahrstunde unterwegs.
      Liebe Grüsse von Ayka

      Löschen
  4. Und eine weitere Traumlandschaft mit Traumwetter. Diese Bilder sind gerade, was ich jetzt brauche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut dass sie heute auch dir über die Runde geholfen haben, wir zehren nämlich beim aktuellen Schmuddelwetter auch von den Erinnerungen.
      Einen lieben Nasenstups von Ayka

      Löschen
  5. Es regnet hier heute den ganzen tag und ich schaue ganz sehnsüchtig immer wieder Eure wunderbaren Bilder. Die Landschaft, das Panorama und das Wetter. Ich beneide Euch....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim aktuellen Schnee-Schmuddelwetter meinen wir auch - wir hättten besser da überwintert.
      Grüsse von Ayka die viel Sonne im Herzen gespeichert hat

      Löschen
  6. Wir sind mal von Gordola nach Contra gelaufen, dann runter nach Tenero. Wie ich an deinen Bildern sehe, hätte sich auch die Verlängerung ab Contra nach Muralto gelohnt. Wird nachgeholt ;-)
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hätten uns gewundert, wenn du die Ecke nicht gekannt hättest. Unsere Wanderplanerin hatte ehemals die Tour in umgekehrter Richtung geplant, von Contra anschliessend einen Schlängel zur Staumauer und dann hinunter nach Tenero. Dann hätten wir ja fast deine Tour nachgepfotet.
      Grüsse vom Jurasüdfuss

      Löschen
  7. Und ich habe den "Colina alta" noch VOR der Hundehaltung und VOR der Digizeit gemacht. Kann mich zwar erinnern, dass es schön war, aber so tolle Stege, Treppen und Brücken hatte es sicher noch nicht. Hingegen unklare Wegweiser kann ich mich erinnern. Inzwischen ist es viel besser geworden. Damals war Wandern im Tessin noch nicht so angesagt, nur Campen.
    LG Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für eine feine Erinerung, der Weg ist wirklich schön angelegt und gepfleg, in den zwei, drei grösseren Töblern braucht es sicher regelmässigen Unterhalt - wär spannend den heutigen Weg mit deinen Erinnerngen zu erkunden.
      Ganz liebe Grüsse in die Ostschweiz

      Löschen
  8. Ein Panoramaweg, der seinen Namen verdient hat! Und Ayka findet als waschechten Labi natürlich auch jede natürliche "Badewanne".
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Kastanienbäume voll belaubt sind - wird es da mit dem Panorama wohl etwas kritischer, doch so oder so ein Labibummel der passt und mit unerwarteten Wasserfällen aufwartet.
      Grüsse von Ayka mit Erika

      Löschen
  9. Diese Steinbrücke ist ja genial...hach, ihr findet aber auch immer magische Wanderstrecken. Wirklich wunderschön. Hier ist es wieder sehr grau, stürmisch und Regen wechselt sich mit Hagel ab. Unser Garten versinkt wie der Rest der Landschaft im Wasser.
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und die alten Brücken haben auch noch eine ganz originelle Bezeichnung "Eselrücken-Brücken", leider sind nicht mehr viele erhalten. Betreffend Wetter schwelgen wir mit den Berichten ja auch in Erinnerungen - denn in der Zwischenzeit sind wir auch mitten im Schmuddelwetter angekommen.
      Ayka mit Erika

      Löschen
  10. Was für eine schöne Brücke. Die gefällt mir dieses Mal trotz der vielen schönen Aussicht glaube ich sogar am Besten. Ihr macht wirklich richtig schöne Touren.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die echten, alten Tessinerbrücken sind schon ein besonderer hingucker, bereits die Römer sollen solche erstellt haben.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  11. Was für ein Genuss - nicht nur die Landschaft sondern auch die Sonne und der blaue Himmel. Wir haben uns die Bilder jetzt schon ein paar mal angesehen ... So gut tut euer Ausflug uns.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Isabella, wenn wir die Bilder selber betrachten, können wir fast nicht galuben, dass wir vor wenigen Tagen noch diesem Genuss fröhnten.
      Noch einmal kann ich dich mit südlicher Sonne erfreuen, dann get es wohl weiter mit Winterschnee.
      Nasenstups in den Norden von Ayka

      Löschen
  12. Liebe Ayka,
    die sonnigen Fotos von eurer schönen Wanderung tun uns richtig gut. Soooo schöne Ausblicke, die kleine Brücke und der Wasserfall ... Hier ist fast nur noch Schmuddelwetter. Übrigens ist lieber Besuch zu euch unterwegs ;-)
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hüpf, freu und trallala!
      Der Besuch wird freudig erwartet, auch wenn bei dem aktuellen Schmuddelwetter die Wanderungen wohl etwas feucht ausfallen werden.
      Grüsse von der ungeduldig wartenden Ayka

      Löschen

Danke für deinen Besuch und deine Kommentare die mich immer freuen.

Natürlich hinterlassen wir mit unsern Aktivitäten auch auch immer Spuren im Netz und den entsprechenden Speicherelementen.

Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden und dass dir die Seite Datenschutzerklärung bekannt ist und du dieser zustimmt.