Samstag, 22. März 2014

Tierisches von der Gondiswiler Hochebene


Der erste Eindruck ist schon einmal nicht schlecht......
... da oben waren wir nämlich noch gar nie unterwegs, obwohl mein Vater da ganz in der Nähe wohnt.



Zuerst hat sich die Knipse noch auf spezielle Bäume, wie diese hochbeinige Eiche konzentriert.....
....  doch bald treffen wir auf Vierbeiner die die Frühlingsluft geniessen ....
..... blöd, dass der Haag uns nicht näher rankommen lässt....




... ich warte ganz geduldig bis meine Menschen fertig fremdgeschmust haben
... da will nämlich schon wieder jemand ihre Zuneigung....
...... ja, gewandert sind wir auch....
... und solche Waldecken wollen von mir  immer genauer erkundet werden....
.... und regelmässig  stossen wir auf den Fribach, nämlich genau dann, wenn meine Pfoten eine Abkühlung nötig haben.
Seht ihr die Riesenfische, die sich im Seelein von Goniswil tummeln? Ich durfte da nicht mitschwimmen, war wieder einmal Naturschutz - so ein fetter Fisch hätte mir zum Mittagsschmaus schon geschmeckt.
 So ein üppiger Wald ist schon auch ganz etwas besonderes, leider sind die Heidelbeeren erst am aufblühen, so blaue Beeren hätte ich liebend gerne genascht ....






..... huch, da wohnt ja auch ein echter  "Bernerbär"



... ja ich komm ja schon, doch nach Hause will ich eigentlich noch gar nicht.

Kommentare:

  1. Das erste Foto ist unser heutiges Lieblingsbild. Wir mögen einsame Bäume, wobei der Holzbär auch was hat ;-)

    *wuff* und liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Der erste Eindruck ist nicht schlecht...und die anderen auch nicht! Sieht nach einem tollen Ausflug aus...
    Liebste Grüße
    Alba

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ayka,

    da hast du ja wieder eine tolle Tour unternommen. Und? Hast du deinen Papa denn getroffen, wenn er dort wohnt? Wie passend, dass auch der Bach immer zum richtigen Zeitpunkt in Erscheinung tritt.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, meinen Papa haben wir nicht angetroffen, haben uns sehr kurzfristig für diese Tour entschieden. Das nächste Mal werden wir uns vorher anmelden.
      Sonntagsgrüsse von Ayka

      Löschen
  4. Liebe Ayka,
    Du bist so gut erzogen und wartest geduldig, dass Deine Menschen mit den Ungeheuern am Straßenrand fertig sind! Das hat mir sehr imponiert, weil ich hätte so etwas nicht ausgehalten! Nie im Leben! Ich muss sie nämlich immer beschützen! Das ist stressig! Aber Du bist so brav! Toll gemacht!
    Euer Ausflug hat mir sehr gut gefallen und ich wäre wirklich auch gerne dabei gewesen! Ich liebe zu wandern, wenn Wasser immer wieder meinen Weg aufkreuzt!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Arno,
      dafür erhalte ich von meinen Menschen auch immer wieder ein kräftiges Lob, denn ich habe mir das ganz selber beigebracht. Herrchen schmust nämlich öfters mit fremden Tieren, was solls - ich habe da grosses Vertrauen - dass ich nicht zu kurz komme. Das mit dem Verteidigen ist halt so gar nicht in meinem Rassestandart.
      Einen lieben Sonntagsnasenstups von Ayka

      Löschen
  5. Wieder eine tolle Tour mit interessanten anderen Tieren - fremdschmusen, nun ja, das müsste nicht sein, aber wenn es sich in Grenzen hält.

    Deine Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, beim Thema "Fremsschmusen" muss ich wohl mit meinen Menschen gelegentlich ein ernsthaftes Wort bequatschen, denn im Moment hat es in den Gehegen auch so viele junge schnuslige Tiere.
      Sonntagsnasenstups von Ayka

      Löschen
  6. Du wärst wirklich zu den großen Fischen ins Wasser? Das mag Damon überhaupt nicht. Der geht immer schon weiter, wenn beim Trinken am Teich die Goldfische in seine Richtung schwimmen :)
    Euer Spaziergang war mal wieder richtig schön - wir haben euch gerne begleitet.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sicher, denen wäre ich gerne nachgeschwommen, das mit dem selber fangen ist eher nicht meine Sache, ich habe sie gerne im Fressnapf serviert. Im Moment interessiert mich sowiso alles was sich bewegt - " ich will die Lebewesen wirklich nur kennen lernen und begrüssen"- . du weist ja, dass dies auch zu Missverständnissen füren kann.
      Einen herzlichen Sonntagsnasenstups von Ayka

      Löschen
  7. Liebe Ayka,

    das ist ein ganz toller Post, der uns viel Freude macht. Und das liegt nicht nur an Dir, wie Du zum Beispiel den Stock trägst. Die Bilder sind der Hammer...
    Und ich liebe Esel.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Esel gehören zu den Lieblingstieren von meinen Menschen und die bekommen immer ganz viel aufmerksamkeit von ihnen
      Einen herzlichen Sonntagsnasenstups von ayka

      Löschen
  8. Huhu was für ein blauer Himmel!!! toll! Und dein Ausflug ist richtig schön, aber dass du nicht in den kleinen teich durftest und dir ein Mittagsschmaus holen durftest ... pffft immer diese Zweibeiner!!!
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich schon nicht als Selbstversorgerin tätig sein darf, so haben sie das Geschenk und müssen mein Futter im Rucksack mittragen- ich glaube das nennt man "ausgleichende Gerechtigkeit"
      Sonntagsnasenstups von Ayka

      Löschen
  9. Liebe Ayka,
    da habt ihr aber einen tollen Ausflug gemacht. Die Bilder sind großartig. Wir bewundern wie geduldig du wartest bis deine Menschen alle Tiere gestreichelt haben. Aber es ist auch schade das du nicht in den Teich durftest. Die Fische darin sind ja riesig.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  10. Ahhh, Frühlingsgefühle kommen auf!
    :-)
    Grüessli vom Untersee

    AntwortenLöschen