Montag, 19. März 2018

Gysnauflüe - Emme - Burgdorf

Es wurde langsam Zeit für eine erste Frühlingswanderung.....
... also nichts wie los nach Burgdorf, wo die Gysnauflühe und das Schloss schon lange auf einen Besuch von uns warteten.....
.... zuerst führt uns der gepflegte Weg hoch über die vier Gysnauflüen (vom ersten Teilstück fehlen leider die Bilder da die Knipse irgend eine Fehleinstellung hatte - grrr)...
.... an durstige Hunde wurde bei der Wegplanung verdankenwerter Weise auch gedacht....
... auf der ganzen Strecke zeigen sich immer wieder überraschend Blicke auf das dominante Schloss der Stadt Burgdorf....
.... mit wechselnden Perspektiven...
... in diesem Holweg (Via Jacobi) sind wohl schon manche Schweisstropfen geflossen...
.... uns führt der Weg da direkt durch eine  Sandsteinflue steil nach unten.....
... bei Regenwetter wohl eher nicht zu empfehlen...
... und schon sind wir unten  an der Emme angelangt..
... und was muss da ein Labi da unbedingt machen - Wassertreten.....
...mit gekühlten Pfoten ist der Auftieg zum Schloss nun noch angenehmer...
... leider wird das Schloss aktuell umgebaut und ist im Innenhof nicht gerade fotogen.....
.... da visavis über die Flüen sind wir hergepfotet....
.... und nun geht es der Emme entlang zurück....
... nun können wir die Sandsteinflüen erst so richtig bestaunen, denn auf dem Weg oben drüber war uns dieser Anblick ja verwehrt....
.... und mir wurde ein weiterer Abstecher in die Emme freundlichst erlaubt...
.... ja, genau so muss der Frühling für unsereins beginnen.....
.... irgendwann hat leider auch das ausgiebige Wassertreten ein Ende....
... und wir erkunden noch ein wenig die ehemaligen Sandstein Behausungen.....
... bevor wir an der Bartholomäus-Kapelle und dem ehemaligen Siechenhaus vorbei, in Richtung Sommerhaus, unsere Tour beenden.






Kurze, jedoch sehr vielfältige Tour mit einer reinen Wanderzeit von zwei Stunden, die wir spielend zu gut Drei ausgedehnt haben.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Ayka,
    das sind ja sooo schöne Fotos mit richtigem Spaß am frühen Morgen, man sieht richtig, wie du dich freust, durch das Wasser zu toben.
    Man hat sogar daran gedacht den Hundchen Wasser zugeben und das so schön in die Landschaft zu integrieren.

    Was ist das schön. Der arme Sünder-Weg ist gesperrt, sind da zuviel schon durchgegangen :-).

    Wow, ich mag solche Felsen, erinnert mich an unseren Felsengarten hier.
    Klasse Tour hätte mir auch Spaß gemacht und die Burg, das alles passt, ich bin sowas von begeistert.

    Hab dich fein liebe Ayka und ich sende dir ein fröhliches
    wau wau wau.

    Lieben Gruß
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      den hauch von Frühling haben wir da innig genossen, in der Zwischenzeit ist der Winter wieder zurückgekehrt und sogar ich mag die Pfoten nicht mehr ins Wasser setzen bei der Eiseskälte.
      Einen lieben Morgengruss von Ayka

      Löschen
  2. .. sollte lauten

    "Man hat sogar daran gedacht den Hundchen Wasser zu geben..."

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Das scheint eine schöne Wanderung gewesen zu sein. Mir und den Hundekindern wäre es zum Baden zwar sicher zu kalt gewesen, aber du scheinst dich ja richtig wohl zu fühlen.
    Die Sandsteinbehausungen finde ich dieses Mal besonders interessant. Ich mag so Felsen sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Auenländerin,
      So eine Wanderung über Stock und Stein macht immer ganz schön warm, da tut eine Abkühlung der Pfoten echt gut - im argen Winter muss ich auch nicht ins Wasser - da bin ich ein gfröhrlig.
      Einen Nasenstups von Ayka

      Löschen
  4. so witzig...ich dachte gestern grad 'wir sollten wieder mal nach burgdorf'...ein wunderbarer weg und auch der emme entlang wunderschön!
    liebe grüsse lee-ann syra und amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr drei Nachbarn,
      es lohnt sich euren Vorsatz in die Tat umzusetzten, wir haben gestaunt wie gemühtlich mann/frau/hund da bummeln kann.
      Nun fehlt nur noch das Frühlingswetter meint Ayka - die die Nase vom Winter nun voll hat

      Löschen
  5. Auch wenn die ersten Bilder nichts geworden sind ... der Rest war sehenswert und hat (uns zumindest) sehr gut gefallen. Ich freue mich, dass Du so viel Gelegenheit zum Wassertreten hattest - bei uns war alles fest gefroren und vom Schnee verweht :) Deswegen haben uns diese ersten Bilder als Frühlingsboten heute besonders das herz gewärmt und Lust auf Sonne und Grün gemacht.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,
      das mit den fehlenden Bildern ist doch ein guter Grund dass wir bald wieder einmal da pfoten gehen müssen. Wenn das Wetter dann wieder bessere Laune hat - aktuell hat uns nämlich auch wieder eine eisige Kälte voll im Griff - jeoch liegt nicht ganz so viel Schnee wie bei euch.
      Grüsse in den Norden von ayka

      Löschen
  6. Ja, die Emme eigent sich sehr gut, um Hundepfoten abzukühlen.
    Vielen Dank für den Tipp mit der Sandsteinbehausungen. Solche Sachen finde ich immer wahnsinnig interessant.
    Tja, irgendwie habe ich mich noch nie die Sandsteinflue hochgetraut, weil man immer wieder von Unfällen liest...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,
      ihr könnt euch gut getrauen, der Weg ist sehr gut und in sicherem Gelände angelegt und top signalisiert(wer da herunterstürzt ist arg vom Weg abgekommen).
      Betreff Sandseinbehausungen, wart ihr schon da: https://schwarze-pfoten.blogspot.ch/2017/04/einlass-zur-st-magtalenen-einsiedelei.html .
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  7. Herrliches Wetter habt ihr für diesen Ausflug gehabt und dabei ging es ja wirklich hoch und runter und ins Wasser! Ja, Abkühlung muss auch sein und wenn es so viel Spaß macht erst recht! Aus der Ferne haben diese Sandsteine eine enorme Wirkung auf mich und die Behausungen regen die Phantasie an? Der Anblick des Schlosses ist sagenhaft schön. Gerne bin ich euch gefolgt, danke für´s mitnehmen.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke heidi,
      schön dass du uns begleitet hast, die Liebe zu den Sansteinformationen teilst du mit meinen Menschen, besonders mein Herrchen verbindet damit ganz viele gute Erinnerungen an Fribourg wo es ganz viele solche hat.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  8. ein schöner ausflug - danke fürs mitnehmen

    lg und einen guten Start in die Woche
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschen - der Start in die grauslige Winterwoche ist nicht ganz nach meinem Sinn geglückt.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  9. Liebe Ayka,

    gerne war ich mit Euch on-tour, das sieht wirklich wunderschön aus.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und zu Fuss sieht man alles einfach viel besser - wir fahren nämlich gelegentlich mit dem Auto da durch und dann nervt nur der Stau.
      Liebe Grüsse von Ayka

      Löschen
  10. Diese Tour hat ja wieder Mal alles geboten, was man sich nur wünschen kann, gutes Wetter, tolle Landschaften, Wasser für den Wasserhund und eine imposante Burg, bzw ein Schloss, aber warum heißt das ganze dann Burgdorf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Genki+ Co
      ihr werft da eine spannende Frage auf und ich habe ein wenig geschnuffelt:Leider kann ich die alten Zähringer die so um 1 080 bereits da residiert haben nicht mehr fragen- aber vielleicht hat es wirklich etwas mit der Burg und dem Dorf darunter zu tun (heute eine Stadt). ich habe dir dazu ein Wortspiel apportiert:
      "Burgdorf ist kein Dorf, sondern eine Stadt. Die Burg jedoch steht da, bloss nennt man sie Schloss"
      Ansonsten weiss vikipedia noch ganz viel spannendes dazu.
      Eure Ayka

      Löschen
  11. Wie schön, dass Ihr wenigstens den Frühling erleben dürft und Eure ersten Touren macht. Zwei Stunden wäre auch für uns machbar, wobei wir sicher keine Zeit beim Wassertreten verschwenden würden. Eine traumhafte schöne Route, die ihr uns gezeigt habt.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Sabine und Socke, ich kann mir gut vorstellen dass das etwas für euch wäre. Es hat da auch enorm viele Mäglichkeiten die Tour zu gestalten - ich jedenfalls muss da bald nochmals vorbei.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  12. Liebe Ayka,
    ein bisschen beneiden wir euch um die herrliche Frühlingstour mit Wassertreten. Frauchen findet ja diese Sandsteinbehausungen beeindruckend. Wir finden es toll das es bei euch gefüllte Wassernäpfe im Wald gibt. So eine schöne Wanderung. Nun hoffen wir das der Frühling auch zu uns kommt.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit dem Frühling ist wirklich eine ganz besondere Sache, gerade einmal einen Tag hat er es bei uns ausgehalten und nun wieder dem bitterkalten Winter den Vortritt gelassen.
      Von dem habe ich aber die Nase voll und will Blümchen riechen.
      Eure Ayka

      Löschen
  13. Danke für die schönen Bilder, da werden gleich Erinnerungen wach! Aber es ist schon deutlich merkbar, dass die ersten Bilder fehlen!
    Dafür waren wir bei unserer Tour damals nicht bei der Bartholomäus-Kapelle, da war damals ein richtiges Volksfest im Gange, zuviel Betrieb für uns.
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hall ihr zwei Ostschweizer,
      ein guter Grund nochmal da zu bummeln. Wir haben die Ecke jedenfalls weiter auf dem Radar, wir haben da noch so viele gluschtige Wege gesehen.
      Nun muss nur das Wetterchen noch das "Wetterchen" nach unserem Gusto entwickeln - denn auch wir haben nun vom Winter entgültig die Nase voll.
      Ayka und ihr Rudel

      Löschen
    2. Ein Einheimischer gab mir dort den Tipp, ab der Gysnauerflue auf die Lueg zu wandern. Das ist auch immer noch in meiner Agenda drin ;-)
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
    3. Ha, steht bei uns auf ganz oben auf der Lieste, also wenn ihr Rauchzeichen gebt, sind wir natürlich dabei. Bei klarem Wetter ist die Lueg einfach ein Lohnenswertes Ziel. Atuell liegt dort zwar Schnee, doch wir verlieren die Hoffnung nicht.
      Ayka mit Erika

      Löschen
  14. Gern bin ich diesen Weg mit euch gegangen - ALLE Fotos sind Klasse und das Schloß wunderschön.
    Bei uns ist der Frühling LAAANGSAM in Anmarsch.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,
      Ja, der Frühling - irgendwie hat er sich verlaufen und macht grosse Umwege.
      Ein gutes WE wünscht
      Ayka

      Löschen

Danke für deinen Besuch und deine Kommentare die mich immer freuen.

Natürlich hinterlassen wir mit unsern Aktivitäten auch auch immer Spuren im Netz und den entsprechenden Speicherelementen.

Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden und dass dir die Seite Datenschutzerklärung bekannt ist und du dieser zustimmt.