Mittwoch, 26. Dezember 2012

Pfauenkehr im Galmiswald

"Pfauenkehr" so nennen die Menschen die kleine Rundwanderung im Wald rechts vom Galmis, den Name "Pfau" hat er vom Pfauengehege am südöstlichen Waldrand.


Doch diesmal galt es nicht die Pfauen zu besuchen, sondern die spezielle Bachtreppe war das Ziel. Nach starken Regenfällen ist diese Wassertreppe besonders eindrücklich.




















Ach sonst kam ich als Wasserhund voll auf meine Rechnung, alle Bäche sind nach den vielen Regenfällen und der Schneeschmelze am überlaufen -



- für mich immer ein Erlebnis, im Wasser zu plantschen - bei kühlem Wetter halt nicht ganz bis zum Bauch










Beim Forsthaus der Bürgergemeinde Solothurn, ein Brunnen mit Infotafeln - eher etwas für Menschen.
Da ist doch dieser Holzstoss sehr viel interessanter, da hat sich eben etwas verkrochen, mist - ich kann es einfach nicht mehr erhaschen.
 
  


Bei so viel Ablenkung komme ich fast nicht mehr zu meinem Lieblingspiel - die Menschen zum Stäckliwerfen aufzufordern.








So ein Rundweg ist auch bei grauem Wetter ein Erlebnis - bitte wiederholen.

Kommentare:

  1. wuffwuff Ayka
    tiptop, dein Waldspazi. Gut hast du deine Fotografin engagiert. Fraueli hätte sonst nicht an Suonen im Jura geglaubt.
    Hey, da bei dem Holzstapel wären wir dir gerne zu hilfe gekommen. Du bist ja bereits in der Mäusesprunghaltung! Cool, wirklich cool!
    Wir sehen, du bist eine Holzarbeiterin. Den Blick hast du aber bestens drauf, wo du doch noch so ein Greenhorn bist.
    In diesem Tannenwald gibt es sicher jeweils Pilze, da vergisst unser Frauchen alles, wenn sie Pilze wittert. Dann sagt sie zu uns SUCH, such Pilzli!!
    ♥♥♥ Stups, Hayka und A-Yana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hayka und A-Yana
    Wouw ihr seit PilzsuchHunde ....., was macht ihr genau - zeigt ihr Frauchen Plätze zum Sammeln oder gar Stellen wo es Trüffel zu finden gibt?
    Mir hat Frauchen die Pilze im letzten Herbst etwas vergrault, durfte sie nicht einfach abmantschen - dabei haben sie mir sooo gut geschmeckt und das erst noch in Selbstbedienung. Da bin ich ganz neidisch auf euren Beruf.
    Ein morgndliches Wuff
    Ayka

    AntwortenLöschen