Samstag, 22. Dezember 2012

Mein Putztrueli


Im Keller, nahe dem Garageeingang wo die Mäntel und Schuhe der Menschen sind, steht auch mein "Putztrueli" mit einem rutschfesten Teppich darauf.  Wenn wir nach dem laufen nach Hause kommen setze ich mich, meist spontan  darauf (Frauchen hat mir das mit Guti  beigebracht). Wenn ich es eimal vergesse, sagt Frauchen "Trueli" und ich bin freudig und  wie ein Wirbelwind oben.








Wenn die Menschen dann das Frottetuch nehmen halte ich zuerst unaufgefordert die rechte und dann die linke Pfote zum Abtrocknen und/oder Reinigen hin. Dann stehe ich auf damit der Bauch und die Hinterbeine abgerubelt werden können, ein herrliches Zeremoniell, ich geniesse das Rubeln und Kuscheln mit dem Frottetuch.
 Die Frottetücher sehen nachher meist grauslig aus und müssen fleissig in die Waschmaschine, allemal besser als ich unter die Dusche (habe ich zwar noch gar nie ausprobiert!).

 


Natürlich erhalte ich zum Abschluss, weil ich doch immer so brav bin, ein Leckerli und ein riesengrosses Lob.

Kommentare:

  1. Wow wow wow
    Ayka jetzt hast uns schwer in den Schatten gestellt.
    Sooo eine Brave bist du???

    *STAUN.. STAUN... STAUN*

    Unser Frauchen wäre auch froh wenn sie sich nicht so weit runter bücken müsste.
    WIR würden das Ritual auch gerne so machen wie du,
    ABER wir haben ja kein Truheli... das ist doch die Voraussetzung gell..

    Das Bodenseerudel wünscht ein gemütliches WE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute sind wir ja durch die Äcker gefegt (nein der Bauer hat es nicht gesehen).Wir haben in der Waschküche eine Duschwanne, da müssen wir reinstehen und Frauchen duscht unsere Pfoten. Hayka geht freiwillig rein, A-Yana muss gebeten werden.... Danach wird trockengerubbelt. Ja, es gibt Belohnung für die Protzedur.

      ciao Bella

      Löschen
    2. Mensch, dieses Bestätigungswort...... greift die Nerven an!! ;-)

      Löschen
  2. Hallo Bodenseerudel, Danke für euer Lob - macht mich ganz stolz. Ja, das Trueli habe mein zweiter Lieblingsmensch vor vielen Jahren iniziert, da er sich halt nicht gerne so tief bückt - ist schon eine tolle Einrichtung, besonders beim jetigen Hudelwetter.
    Da hatten wir ja gestern eine ähnliche Beschäftigung, auch ich bin über die Äcker gefegt, da hatte es so grosse schwarze Vögel - Frauchen nennt sie Krähen - macht tierisch spass diesen nachzujagen. Meine Uhrahnen waren ja einmal ausgebildet in Vogeljagt - schmunzel (habe bereits gelernt das Enten nicht gejagt werden dürfen).
    Frauchen lässt ausrichten - bitte die Nerven schonen -Bestätigungswort sollte jetzt ausgeschaltet sein - wurde von ihr einfach übersehen (ha , wenn ich so schusselig wäre- grins)
    Ganz liebe Morgengrüsse
    Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Boh, eine ganz tolle Idee - nun müssen wir mal schauen wer wo was sowas basteln tut ...
    Danke und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen