Montag, 21. Oktober 2013

Wenn das Mittelland im Nebel ertrinkt oder eine tolle Tour über den Chamben

Schaut mal diese Nebelsuppe zwischen dem Jura und den Alpen.
Zum Glück haben meine Menschen die Idee über den Chamben zu wandern.
Bis auf den Balmberg, gut 10 Km und 600 Höhenmeter von zu Hause, haben wir das Auto genommen.
Schön bequem war die Anreise und schon sind wir über dem Nebel
Die Hochebene beim Stierenberg, herrlich auf diesen Juraweiden herumzutollen.
Ja, ja Frauche,  die Aussicht ist auch schön....
Doch mich erwartet eine echte Bergtour mit vielen exponierten Stellen.
Echt wahr, da oben über die Felsen des Chamben sind wir gewandert und ich habe ganz viel Lob erhalten weil ich so brav und vorsichtig auf dem Weg geblieben bin.
Die Aussicht da oben ist nicht ohne, rechts sehen wir  fast nach Hause, der Nebel ist sich auch da am auflösen.
Links versinkt noch einiges im Nebel.
Von diesem Blick schwärmen meine Menschen besonders, da sehen sie den Ostschweizer Säntis, die markanten Berner Schneeberge und viele  unbekannte Spitzen der  Französischen Alpen.

Ich habe einen gemütlichen Mittagschmaus redlich verdient.
Doch, doch da oben auf den Felsen hat es eine gemütliche Wiesenfläche, genau das Richtige für eine ausgedehnte, gemütliche  Pause  für Mensch und Hund.
Ob da für mich wohl noch etwas vom Menschenpicknick anfällt?  
Da es auf den Jurahöhen ganz wenig Wasser hat ist auch immer eine Flasche Wasser für mich im Rucksack.

Der Abstieg zum Hofbergli ist von der gemütlichen Sorte und wir bestaunen die Felsen nun von unten.
Noch ein Bild, kann einfach nicht genug staunen.
Doch auch ins Tal lohnt ein Blick
Frauchen, ich brauche dringend eine portion Wasser, sonst mach ich schlapp.
Unsere Blümchenfrau ist auch auf ihre Rechnung gekommen, obwohl da oben vor wenigen Tagen bereits Schnee gelegen ist.
 Dieser Ausflug war nach uns aller Geschmack, zum Glück ist das soooo nahe von Zuhause.

Kommentare:

  1. Liebe Ayka,

    ich kann mich wieder nicht satt sehen an euren Bildern. Besonders die Nebel-Bilder sind toll.
    Ich mag ja die Bergen, aber dem Wandern habe ich es nicht so ... nur bei euren Bildern bekomme sogar ich Lust auf eine Bergtour - es muss fantastisch sein, den Nebel von oben zu sehen.

    Hast Du denn etwas vom Menschen-Picknick abbekommen, oder musstest Du Arme Dich mit dem Napf voller Wasser begnügen?

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Isabella, ja ich habe natürlich von den Menschen ein Häppchen erbettelt und zuvor habe ich eine ganz Dose Hundefutter verzehrt - Nassfutter damit ich nicht allzuviel durst bekomme.
      Nasenstups an Damon und Laika

      Löschen
  2. Ich habe gerade deinen Blog erschnüffelt und er gefällt mir wirklich gut.
    Vor allem die Fotos sind ganz toll gelungen.

    Bellende Grüße,
    Jackie

    AntwortenLöschen
  3. Wow, liebe Ayka, was für ein wunderbares Panorama.

    Da kann ich mich gar nicht satt sehen. Und wie süß, Du Dich bei dem Picknick stärkst.

    Schön, dass Du uns mitgenommen hast.

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Ha, liebes Jurarudel,
    dieser Ausflug ist auch ganz genau nach unserem Geschmack! Und die Gipfel über dem Nebelmeer geben immer viel zu erraten u.s.w.
    Liebi Grüessli Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  5. Liebe Ayka,
    das sind so herrliche Bilder und wir beneiden dich ein bisschen das ihr so dem Nebel entfliehen könnt und so in der Sonne wandern könnt. Die Aussicht ist sooooo schön. Wir hoffen du hast vom Menschenessen noch was abbekommen.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Ihr Glückspilze - wunderwunderwunderschön!
    Ihr lebt im Paradies!

    Liebe Grüße ♥ Bente

    AntwortenLöschen
  7. wow, da sieht aus, als wäre das Schnee;-) Toll!

    AntwortenLöschen
  8. Wow, schon wieder so eine tolle Tour. Von Euren Bildern kann man nur schwärmen

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  9. Vielen lieben Dank fürs mitnehmen...
    Vom Sofa aus tun mir noch nicht mal die Füße weh...
    Liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Einfach herrlich, und schon jucken uns wieder die Füße. So viele Wege, die wir noch erkunden könnten.
    Nächstes Jahr haben wir bestimmt mehr Glück mit dem Wetter und lassen uns nicht abschrecken.
    Viele Grüße
    vom Cookie

    AntwortenLöschen