Dienstag, 26. November 2013

Guetzlizeit

Da tut sich etwas in unserer Küche, was werkelt sie denn da...



Die Mispeln hat "Sie" von meinem Strauch stibitzt (liebe diese Früchte, wenn sie mach dem ersten Frost so schön süss werden).







Für mich müssten die nicht geschnipselt werden.....









Naschwerk produziert sie, extra für mich. Mispeltaler, eine Kreation von Frauchen, weil ich die Früchte doch soooo liebe.  
Selbstgebackenes schmeckt doch immer am besten... 
.... auch wenn beim Warten mein Geduld auf eine harte Probe stellt wird.
Kokosbällchen schmecken einfach immer toll....




.... Danke Tanja, du hast Frauchen gut motiviert, dein Buch ist wirklich toll inspirierend - mehr bei Pfotengangs Welt

Mmmmm alles für den Hund......
Wir sind bei Jaro und seiner Familie eingeladen, da bring ich selbstverständlich auch ein Mitbringsel mit. Bei soooo viel Überfluss fällt das Teilen leicht.

Kommentare:

  1. Das Gebäck sieht richtig lecker aus - und ich muss gestehen, auch ich wurde durch Pfotengangs Welt zum Backen für die Hunde inspiriert ;)

    Ich wünsche "guten Appetit" und sende liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
  2. Mispeltaler! Wir wussten bislang gar nicht, dass man die kleinen Beeren überhaupt essen kann! Man lernt eben nie aus. Und das schöne Wort "Guetzlizeit" kannten wir auch noch nicht. Das klingt schon so lecker...
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echte Mispeln (germanica) sind supperlecker wenn sie einmal dem Frost ausgesetzt waren, ein bisschen wie Äpfel mit geschmack von überreifen Birnen. Sie fallen dann zu Boden und ich kann mich in Selbstversorgung üben. Nicht zu verwechseln mit den orangen Mispeln aus Italen oder gar den weissen Mistelbeeren..
      Nasenstupf nach Terrierhausen

      Löschen
  3. Huhu
    ohh soooo viele Leckereien ... da läuft mir ja gleich der Sabber...
    Schön das du teilst! (Gut zu wissen ;))
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  4. Ach Ayka, da könnt Ihr ja gleich einen Onlineshop eröffnen, sooo toll und professionell sieht das Endergebnis aus. Mispeln kannte ich bislang überhaupt nicht, geschweige denn, dass man das essen kann.

    Linda schreit aus dem Hintergrund, dass der Aufkleber "Darf nur an Hunde abgegeben werden" im echten Leben viel zu selten vorkommt... *lach*

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ayka,

    das ist toll, wenn die Menschlein mal für UNS backen! Und Tanjas Rezepte sind echt Gold wert, wir haben die Kokosbällchen auch schon probiert, die sind oberlecker. Mispeln kenne ich jetzt (noch) nicht, aber das wäre mal eine Idee. Muss mal Frauchen auf die Füße treten.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  6. Sieht lecker aus - und edel!

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ayka,

    wie toll ist das denn. Da backt Dein Frauchen so schöne Kekse für Dich und Deine Hundefreunde. Eine tolle Idee und immer ein besonderes Mitbringsel.

    Lasst es Euch gut schmecken und ganz liebe und herzliche Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  8. Das war aber eine gute Idee von Frauchen, so leckere Kekse zu backen und dann auch noch eine große Auswahl.
    Juralibelle, ich finde es großartig, was du hier mit den Mispeln gemacht hast und mit Sicherheit freuen sich alle Hundebesitzer und natürlich deren Lieblinge, wenn sie davon ein Leckerli abbekommen. :-)


    Liebe Grüße und einen schönen Tag für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Christa, toll das du mich gefunden hast.
      Einen ganz lieben, Nasenstups von Ayka

      Löschen
  9. mmmmmmmmmmmmmmmmmmm...
    sagen wir da nur!
    Glückliche Ayka :-)
    Warum backt unser Fraueli keine solchen Kugeln?? Sapperlott!!

    wuffwuff
    DIE TIBIS

    AntwortenLöschen