Samstag, 11. April 2015

Niederried hat überrascht

Ein Frühlingsbummel an der Aare soll es sein ....
.... den Stausee von Niederried  hat sich unsere Wanderleitung ausgesucht.....
..... ein wunderbar angelegter Weg führt dem See entlang in richtung Mühleberg....
..... durch Natur pur....

.... nicht nur Schwäne finden es hier toll, im Winter sollen über 10 000 Federtiere da überwintern.....
 .... so einen "Salat" den wir da bei Golaten sichten, wie viele Salatköpfe werden aus diesen Jungpflanzen dereinst wohl heranwachsen (die Gegend gehört bereits zum Gemüsegarten des Berner Seelandes) ...
..... unser Weg führt weiter in die Oltigenmatt durch eine traumhate Moorlandschaft...
... weil es da so herrlich nach Biber riecht - übe ich mich wieder einmal in Holzbearbeitung...
.....der Dammweg sorgt dafür, dass die Menschen keine nassen Füsse bekommen..
.... in der Zwischenzeit sind visavis wunderbare Sandsteinfelsen aufgetaucht....
.... die Aare ist da so seicht, dass ich wunderbar Schwimmen und plantschen kann...



.... doch schon bald wollen wir weiter, die Saanemündung lockt....
... der Steg im Hintergrund soll uns nachher wieder an die Aare bringen.....
..... Mutter Hochlandrind mit ihren schnuseligen Kindern scheint es da auch zu gefallen...
....obwohl ich mich frage, wie sie durch diesen Vorhang die Welt überhaupt sehen kann.....
.... die Saane führt ganz schön Wasser.....
..... der kleine See bei Islere....
...von da an macht meine Knipse Sendepause, denn es wird arg gegensätzlich, da haben die doch wirklich - in diese schöne Landschaft ein AKW gesetzt....
..... beim Wohlensee machen wir die Augen wieder auf und wechseln bei der Staumauer die Flussseite....
...... einfach einladend die Aare....
..... und welch ein vergnügen - in dieser Landschaft zu schwimmen......
... doch diese stattliche Felspartie will überwunden sein, über die Treppe gets steil in den Wald hoch.....
.... und so kommen wir bei Oberruntigen sogar noch in den Genuss der Berneralpen.....
...wie viele Lämmchen führt Mutter Schaf da wohl....
.... hoch vom Felsen -  ein letzter Überblick wo wir so herrlich gepfotet sind.
.... rund 18 km beträgt die ganze Runde, wir waren sechs Stunden unterwegs und der Sandsteinfelsen hat für knapp 300 Höhenmeter gesorgt.

Kommentare:

  1. Wow Ayka, 18 km und das so früh im Frühling. Ich hänge mit dem Training hinterher, muss Frauchen unbedingt mal anstupsen. Dass die da aber ein AKW mitten auf euren schönen Weg gesetzt haben, ist ja total blöde. Ich hoffe, die machen das nicht überall auf euren schönen Runden so :-( Schwäne hab ich übrigens neulich auch gesehen, die haben uns fast den Weg versperrt. Frauchen suchte nach Alternativen, aber es gab keine. Also hab ich sie einmal angewufft und dann sind sie davon geflogen.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mutig, mutig sich den Schwänen zu stellen - ich habe einen heiden Respeckt vor ihrem Gefauche.
      Gruss Ayka

      Löschen
    2. Das Frauchen hat auch einen Heiden-Respekt. Aber ich habe ihr gezeigt, dass ich ihr Beschützer in allen Lebenslagen bin :-)

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Geile Tour! Schöne Fotos von dieser malerischen Gegend! Richtig schön!

    LG Jérôme

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe mich auch in die Gegend verliebt.
      Gruss Ayka

      Löschen
  3. Was für eine schöne Tour - tolle Aussichten, Tiere, Sonne und Wasser. Mehr kann man doch nicht erwarten bei einer Frühlingstour :)
    Es ist kaum vorstellbar, dass es in dieser herrlichen Landschaft ein AKW gibt - da ist es gut, dass ihr nur die sehenswerten Teile gezeigt habt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1972 war so etwas wirklich noch möglich.
      Gruss Ayka

      Löschen
  4. So schön! (Und jetzt ärgere ich mich gerade ab mir selber, dass wir es nie zum Wohlensee geschafft, als wir noch ganz in der Nähe wohnten...).
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, eine ehemalige Bernerin, was für eine Überraschung
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  5. Wow, was für eine tolle Tour, und ein gutes Durchhaltevermögen, das sich aber sicherlich gelohnt hat. Unsere gestrige Tour sah teilweise so ähnlich aus, kann aber insgesamt nicht ganz mit dieser tollen Natur mithalten. Ich bin begeistert.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich genügend Wasser habe, kann ich die Welt umrunden.
      Gruss ayka

      Löschen
  6. Was für ein Marsch! Wunderschöne Gegend, welche ich überhaupt nicht kenne. Sogar ein Gänsepaar! Das Hochlandrind wollte dir zeigen, wie man so ein AKW definitiv ausblenden kann.. Musste tatsächlich googeln, welches in dieser Gegend steht, weil du den linken Rand der Übersichtskarte abgeschnitten hast, sapperlott...
    Liebe Grüsse und gemütlichen Sonntag
    wünscht Trudy und die Schlafmütze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sonne scheint, also aus den Federn Schlafmütze.
      Sonntagsgrüsse an den Bodensee
      von Ayka und Co.

      Löschen
  7. Was soll ich sagen, es immer wieder sooo schön mit Euch zu laufen. Und wie die Rinder durch ihr Haar sehen können, das könnten wir Euch schon berichten....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Wanderung habt ihr da gemacht. Und wie die Rinder durch diesen Vorhang sehen, ist mir auch schleierhaft.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde sie beim nächsten Treffen einmal fragen - vieleicht muht sie es mir.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  9. Hey eine super Wanderung die ihr da gelaufen und gepfotet sind - Chapeau, und dann noch 6 Std., nicht schlecht. Diese Gegend ist für mich Neuland, besten Dank für die Bilder. Find ich super, wenn du nochdie Skizze vom Wanderland rein tust. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War auch uns unbekannt - obwohl wir öfters durch diese Gegend fahren - "eben nur zu Fuss sieht man richtig gut"
      Morgengrüsse von den Jurasüdfüssler

      Löschen
  10. Liebe Ayka,
    es war wieder wunderschön mit dir. Fantastische Fotos habt ihr mitgebracht. Aber ein AKW passt in diese schöne Landschaft nun wirklich nicht. Viel besser passen da die Hochlandrinder und die Schafe.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  11. Solche Rinder habe ich bei uns im Dorf noch nie gesehen. Die schauen lustig aus. Sind die lieb zu dir, Ayka? Dein Herr Bohne

    AntwortenLöschen