Donnerstag, 9. Juli 2015

Liebeserklärung an den Seealpsee

Da oben habe ich wirklich ein bisschen mein Herz verloren....
... und wie es sich gehört, zuerst steil hoch durch das Hüttentobel......
... denn ganz Gratis gibt es diesen Blick zur Ebenap nicht....
.... gemütlich ist's über die Alpen Klein- und Gross- Hütten zu pfoten......
.... und die Bergwelt da oben zu bestaunen (Gloggneren mit Bogartenlücke)....
.... und es geht  immer noch prächtiger (oben re. das Berggasthaus Schäfler).....
.... ja, ja du hast gut staunen, wir sind auch ganz begeistert von deinem Sommerdomizil...
.... mit dem Säntis quasi von hinten...
... und schon treffen wir auf den Seealpsee..
.... genau das brauche ich jetzt.....
..... da könnten wir ewig verweilen...
... sie hat es schön, den ganzen Sommer wird sie an diesem See verbringen...
.... in  Stimmung ist einfach ein Traum...
.... in jeder Hinsicht...
..ob an Land oder zu Wasser...
.... verständlich, dass das Jungvieh da die Gelegenheit zur "Schmusestunde" nutzt...
... die Seealp in seiner ganzen Pracht....
..... Talauswärt, ja da wollen wir als Nächstes hin....

.... obwohl ein Aufstieg zur Meglisalp sich sicher auch erlebnisreich wäre..
.... für uns hat jedoch das Stündchen der Heimreise geschlagen.
Rundwanderung mit ca. 2.5 Std reiner Wanderzeit, 370 m hoch und runter auf 8 Km. (am Vormittag noch kaum Überlaufen)

Kommentare:

  1. Liebe Ayka,

    ich bin, wie eigentlich immer, begeistert von deinem Ausflug. Der See alleine ist schon ein Traum, dazu was zum Staunen fürs Frauchen und optimales Wetter. Sogar tierische Gefährten hast du wieder getroffen. Danke, dass ich mitkommen durfte.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, finde dich ein toller Nachwanderbegleiter
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  2. Und ich habe gerade ganz viel mein Herz verloren.
    manchmal denke ich, ich bin in einer falschen Region geboren. Richtig wäre, meine Heimat wären die Berge. Das ist wirklich komisch bei mir. Die Sehnsucht nach den Bergen wird von Jahr zu Jahr größer. Vielen Dank für diese wunderschönen Aufnahmen.
    Herzliche Grüße sendet dir
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alos einfach wieder einmal den Rucksack packen und losziehen.
      Ganz bals Berge wünscht
      Ayka

      Löschen
  3. Liebe Ayka,

    an diesen schönen See mit seiner Lage und den hübschen Nachbarn hätte Cara sicher auch ihr Herz verloren. Du hast wieder so schöne Bilder gezeigt ... einfach eine Freude, Dich bei Deinem Wanderungen zu begleiten.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  4. Wunderwunderwunderschön sind die Bilder und die Tour - wir schwärmen hier mit euch !

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem können wir uns nur anschließen. Und die Kälber sind ja herzallerliebst…

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich hab mich auch verliebt...

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  6. Wow, was für eine schöne Liebeserklärung. Der See ist aber ein Hingucker ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  7. Schöner geht nimmer!
    Meint das Bodenseerudel und schickt grüsse in den ebenfalls schönen Jura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben ganz fest Euch gedacht, ihr wart doch da auf einem Hundetreffen.
      Gruss Ayka und Co.

      Löschen
  8. Da hattet ihr besseres Wetter im Alpstein als wir heute (Blog folgt). Schöne Bilder aus einer gut bekannten Gegend, danke!
    Gruess vom Werner und Wuff vom Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt, sogar wir haben gestern auf dem Berg ganz wenige Regentropfen eingefangen.
      Gruss Ayka

      Löschen
  9. Dort könnten wir auch unser Herz verlieren. So ein schöner See in einer wunderbaren Landschaft! Eine weitere Tour, die auf unserer bereits ellenlangen Liste gelandet ist. :-)
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
  10. Du glaubst es nicht aber der Seealpsee ist auch unser Geheimfavorit ! Darauf gebracht hat mich meine Frau welche in St. Gallen aufgewachsen ist. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen