Donnerstag, 17. Dezember 2015

Hart an der Nebelgrenze .....

... sind wir dieser Tage öfters unterwegs...
...die Stimmungen die dabei im Leewald  zu beobachten sind.....
 ... sind von ganz spezieller Qualität......
.... oder was meint ihr?
...... also machen wir ganz viele  Staunepausen...
...... langsam kommen wir vermehrt in den Genuss von Sonne.....
... hoch in den Baumwipfeln zeigt sich ein klares Blau........ ganz schön spannend im Grenzgebiet von Sonne und Nebel......
... mit  Lichtspielen von der feineren Sorte...
.... zwischendurch ein wenig Sonne aufs Fell tut echt gut..
..... immer diese schweren Entscheidungen an den Weggabelungen....
.... welche Route sollen wir nun wählen.....
.. wieder eher Bergwärts wo die Sonnenstrahlen locken....
.... oder  in die Niederungen des dichten Nebels..
.... nützt alles nichts, wir müssen ja irgendwann wieder nach Hause wo mein Futternapf wartet....
.... dafür entdecken wir im Nebel noch wunderschöne Wintergespinste...
..... und das Eintauchen ins Nebelland hat ja auch seinen Reiz.

Kommentare:

  1. Nebel ist immer klasse :)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaupe ich muss dir einmal einige Tonnen senden, bei uns hat es aktuell zimmlich Überfluss.
      Ayka

      Löschen
  2. Das stimmt, für die Fotografinnen ist es an der Nebelobergrenze echt spannend.
    Toll die Sonnenstrahlen in dem Tannenwald.
    Grüsse vom Untersee (heute sonnig)
    A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist es in der Nacht am ehsten Nebelfrei - also geniessen wir demensprechend den Mond- und Sternenschein
      Ayka mit Anhang

      Löschen
  3. Bei euch gibt es wenigstens eine Nebelgrenze ... bei uns nur den Wechsel von Nebel und Regen! Aber ihr habt wieder wunderbare Bilder eingefangen, das gibt es bei uns nicht ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei diesen Wetterlagen ist es wirklich von Vorteil am Fusse eines "Berges" zu wohnen - ganz weige Höhenmeter hoch pfoten und schon ist die Sonne da- jedesmal ein überraschendes Erlebniss.
      Machts gut- Ayka

      Löschen
  4. Wow, wundervolle Bilder. Aber ihr hattet auf eurer Wanderung ja von allem etwas. Sonne, Nebel und ganz zauberhafte Wintergespinste. Was will man mehr ... außer vielleicht Schnee. *lach*

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Angebot wachsen die Ansprüche *zurücklach*
      Ayka

      Löschen
  5. Die Gespinste sind ja wunderschön...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aktuell sind sie leider wieder geschmolzen, die Wintertemperaturen haben einfach noch seltenheitswert.
      Ayka

      Löschen
  6. Wintergespinste! Bei uns entdeckst du gar nix vom Winter. Könnte auch Ostern vor der Tür stehen.
    Sehr schöne Nebelbilder!
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, ich hätte da auch noch eine Bilderserie mit günen Wiesen wie wenn Ostern vor der Türe stehen würde.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  7. wow da sind dir wirklich ganz spezielle Bilder gelungen. Lg Jürg

    AntwortenLöschen
  8. So Stimmungen haben wir hier auch im Wald, knapp über dem Nebel gibt es manchmal wunderbare Bilder. Deine sind besonders schön!
    Auch den Weg zurück in den Nebel kennen wir. Leider :-(
    Und trotzdem, irgendwann gehts halt doch wieder nach Hause.
    Gruess vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Aaretal hat schon ganz viel mit dem Thurtal gemeinsam - mindestens was die Nebelproduktion anbelangt sind es ebenbürtige Partner.
      Ayka und Erika

      Löschen
  9. Die Bilder vom Leewald sind ja fast schon märchenhaft. Sonne haben wir schon lange nicht mehr gesehen. Hier ist alles grau, duster und nass. Und das alles bei frühlingshaften Temperaturen. Da gefallen uns eure Bilder viel besser.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grau ist aktuell auch die Grundfarbe bei uns, zum Glück haben wir die Möglichkeit gelegentlich den Schnauze oben raus zu strecken.
      Ayka

      Löschen
  10. Nebellichtspiele haben hin und wieder auch ihren Reiz, blauer Himmel wird ja auf Dauer langweilig ;-)
    Viele Grüsse (aus dem meist nebelfreien Baselbiet)
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso ist eigentlich der Rhein so viel weniger in der Nebelproduktion tätig als die Aare?
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
    2. Der Basler Rhein vielleicht - der Karlsruher mittlere Oberrhein kann so gut Nebeln wie die Aare. Gruessli vom Cookie (tolle Fotos!).

      Löschen
    3. Danke, dieses Jahr wären wir schon langsam froh, wenn die Nebelhexe der Aare weniger produktiv wäre.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen