Sonntag, 4. November 2012

Mispelernte

Ganz in der Tradition der Labradore habe  ich immer Hunger, da ist es ganz praktisch dass ich mit meiner feinen Nase immer wieder etwas in der Natur finde. Zur Zeit duften die durch den Frost gereiften Mispeln wunderbar und sie fallen auf den Boden wo ich sie herrlich einsammeln kann. Meine Menschen haben geschmunzelt und gemeint, schon Nora meine Vorgängerin habe die Mispeln heiss geliebt.
 Also die nächsten Wochen ist für meine Zwischenverpflegung gesorgt und ich kann mir selber helfen, wenn die Menschen mit dem Futter knausern (schmunzel, schmunzel).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen