Sonntag, 11. November 2012

Was für ein Hundewetter

Ist ein Ausspruch den Frauchen an diesem Wochenende öfters macht. Sie meint, eigentlich sollte bei diesem Wetter kein Hund vor die Haustüre müssen.

Pudelnass werde ich in diesen Tagen und  kann ich nur noch den Kopf ausschütteln, damit ich nicht auf die Haut nass werde. Ist schon grauslig am Morgen früh die ersten Schritte in den Garten zu machen, dazu benötigt auch ein Labi überwindungskraft. Bin ich dann auf den Spaziergängen so richtig durchgeweicht macht mir der Regen eigentlich nichts mehr aus und ich könnte Stundelang durch Pfützen und Schlamm zu springen. Da jammert eher Frauchen dass sie dabei bis auf die Haut nass wird. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen