Samstag, 21. September 2013

Auf dem Ameisenweg unterwegs

Gestern war wieder einmal etwas Erlebnisreicheres  nötig,  nach diesem sudelig, nassen Regenwetter.
Mach mich doch gut als Burgfräulein, diese Treppe führt zur Ruine Balm.
Wir wählen den Weg den Vorderberg entlang, ziemlich parallel zur 700m Höhenlinie.
Gemütlich durch den lichten Buchenwald.
Kleinere Pausen müssen sein...
  ... derweil kann Frauchen die Steinkunst am Wegrand bestaunen.
Welch eine Enttäuschung, da haben sie doch wirklich vergessen mir eine Wurst auf den Rost zu legen.
Uiii, gut dass wir heute nicht da hochsteigen müssen....
.. . mir fehlt eindeutig das Training - wohl wegen der letzten,  lausigen Regentage.
Der zweite Teil des Weges hat seinen Namen von den vielen Ameisenhaufen die hier anzutreffen sind. 
  Die fleissigen Waldarbeiterinnen packen sogar diesen Baumstamm mitein.
Andere nennen diesen Weg - Panoramaweg - ist doch auch sehr passend!
Frauchen nennt ihn machmal auch Bärenweg, denn da kann man im Sommer echte Russische Bären beobachten (die zeig ich euch ein anderes mal).
 
Tolle Kirschen zum naschen? Nein, da hat Frauchen gleich eingegriffen, denn das sind sehr giftige Tollkirschen.
Ha, da unten sehe ich ja den gemütlichen Weg denn wir sonst laufen.
Auch unser heutiger Weg wird zwischendurch  wieder breiter ...
... also Zeit für gemütliche Pausen....
... denn gleich wird es wieder ganz felsig. Diesen Weg über den Fels lassen wir jedoch heute rechts liegen, Frauchen meint es sei noch zu nass und gefährlich.
 Der lange Regen hat jedoch auch ein Vorteil, unser Wasserfall sieht doch ganz ansehnlich aus.Im Sommer hat er kaum mehr Wasser geführt.
 Hallo, aber bitte jetzt doch nicht schon nach hause.

Kommentare:

  1. Hallo Ayka,

    das sieht ja nach einem tollen Spaziergang aus, wo Hund richtig toben kann. Da wäre ich gerne dabei gewesen.
    Hoffentlich haben die Ameisen Dich nicht gebissen.

    Ein freundliches Wuff
    Clooney

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, vor de grossen Beisszangen der Waldameise hat mich Frauchen vorgewarnt und ich habe es ohne wenn und aber geglaubt.

      Löschen
  2. Hey Ayka,

    ein toller Weg, den ihr da gelaufen seid. Du siehst echt toll aus als Burgfräulein. Eine bergige Region hat ja durchaus was für sich, wenn das Kraxeln nur nicht immer so anstrengend wäre... Der Wasserfall könnte mir auch sehr gut gefallen, aber du auf den Baumstämmen - das sind meine Lieblingsfotos!

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mir dem Kraxeln war nicht diesmal nicht so schlimm, "Er" hat uns mit dem Auto an den Anfangspunkt geführt.

      Löschen
  3. wow was ein toller Weg und so einen riesen Ameisenhaufen haben wir noch nie gesehen ! Ist ja der Wahnsinn ....hast Du Dir den mal aus der Nähe angesehen ??? Dackelgrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nööö, Frauchen hat mir beigebracht, dass diese grossen Haufen der Waldameisen unter Naturschutz stehen und die Bewohner ganz starke Beisszangen zum Zwicken hätten. Also ist es wohl zweckmässiger jeweils einen grossen Bogen sie zu machen.

      Löschen
  4. Diese Tour hat mal wieder alles was zu einem perfekten Ausflug gehört - super!

    Liebe Grüße - ♥ Bente

    AntwortenLöschen