Montag, 24. November 2014

Meine Menschen grummeln.....

.... oder wenn der Nebel die Natur verschlingt.....
.... ER grummelt- die Nebeldecke drohe ihm auf den Kopf zu fallen.....
...... demnächst in einem Nebelmehr zu ertrinken grummel SIE ......
.... wie kann da Hund seine Menschen nur aus dem Nebellabyrinth retten.....
.... der Wichtel der neuerdings am Wegrand steht, weis mir auch keinen Rat betreffend  Entnebelung .....
... die Rinder wohl selbst etwas  verwirrt und sind voll beschäftigt -  in der Nebelsuppe ihr Gras zu finden...
..... gut,  dass wir wenigstens an der Nebelwand nicht den Kopf anschlagen.....
.......Petrus hat wohl in diesem Monat schwierigkeiten - den Aus-Schalter der Nebelmaschine zu finden...
 ..... Nebelbank - ist da wohl die passende Bezeichnung....
.... im Reich der Nebelkrähen (wenn ihr eure Ohren aufstellt, hört ihr sicher auch ihr Krächzen)....
..... dem November wird ja nachgesagt, dass er der Nebelmonat sei........
..... also sind auch echte Nebelwanderungen zeitgemäss......
..... wohl auch das einzige Methode meine Menschen etwas aufzumuntern, bevor sie in ihren Nebelblues versinken....
...... versucht einmal das Wort -NEBEL-  umzudrehen ---- Zauberpfote --- und schon wird -LEBEN- daraus. 
Oder was macht ihr gegen den Nebelblues?

Kommentare:

  1. Wuff und Hallo,

    puuuh - soviel Nebel hatten wir das Wochenende zum Glück nicht.
    Bei uns war es richtig schön Herbstlich, mit vieel Sonne und gut gelaunten Vierbeinern.
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Deco,
      ja, das ist ja so sch...., überall schwärmen sie vom herrlich sonnigen November - doch der wollte den Weg einfach nicht zu uns finden.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  2. Liebe Ayka,

    das sieht ja echt schlimm aus bei euch mit dem vielen Nebel. Ich finde es aber super, dass du alles daran setzt, deine Menschen vom Nebelblues zu befreien und hoffe, dass es dir auch entsprechend gelungen ist.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Chris,
      kostet viel Energie, doch meinen Bemühungen können sie sich kaum wiedersetzen.
      Morgennasenstups von Ayka

      Löschen
  3. Die Nebelschwaden sind hierin den letzten Wochen auch rumgewabert - aber den Blues hatten wir nicht, erst als der Regen dazu kam. Ich finde ja auch Spaziergänge im Nebel immer sehr interessant. Es ist dann so besonders still und irgendwie immer etwas unheimlich.
    Ich wünsche euch trotzdem bald wieder freie Sicht auf das schöne Umland und sende liebe Anti-Nebel-Blues-Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,
      deine Wünsche haben geholfen, gestern Nachmittag hat sich der Nebel nach fast drei Wochen wieder einmal für einige Stunden verzogen.
      einen Freudenasenstups von Ayka

      Löschen
  4. ...uns schreckt das Wetter nicht - wir lieben ja den Neben - den geheimnisvollen :-)


    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... da habt ihr Nordländer eindeutig - eine zur Zeit gefragte Fähigkeit.
      einen Nebelnasenstups von Ayka

      Löschen
  5. Bhoa, ... da kann ich ja froh sein, dass wir noch immer so schönes Wetter haben. Vom Nebel sind wir diesen Monat verschont geblieben. Aber Rinder im Nebel sehen doch echt edel aus. Und das Beste am Nebel ist, dass man meistens ganz alleine auf den Spazierwegen ist. Endlich einmal kein Hund, der einen von der Seite dumm anmotzt. Hi hi.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, und mein schwarzes Fell ist eine wunderbare Tarnfarbe.
      nasentups von Ayka

      Löschen
  6. WIR lieben den November-Nebel-Blues. Ganz besonders schön mit dem Krächzen von zahlreichen Krähen. Liegt wahrscheinlich am depressiven Grundgemüt... ;)

    LG Andrea und Linda, die Euch aber wünschen, dass die örtliche Nebelmaschine bald defekt gehen möge...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ja und dem schreien der Käuzchen !!!!
      Die Nebelmaschine hat wirklich gestern ein Störung bekommen - danke für die Wünsche.
      Morgennasenstups von Ayka

      Löschen
  7. *haha* das ist wohl das erste Mal, dass wir auf eurem Blog keine tolle Aussicht genießen können ;-) Und trotzdem, auch eure Nebelfotos sind toll :-)

    *wuff* und liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ganz schnell wieder "Aussichten" suchne gehen - die müssen doch mit meiner Schnuffelnase zu finden sein.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  8. Wir hoffen natürlich, dass euch der Nebel nicht zu oft verschlingt!
    Wir sind ganz schön froh, dass wir in einem relativ nebelfreien Gebiet leben. So freuen wir uns im Herbst fast schon über mystische Nebelausflüge.
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja - an eure Gegend haben wir in den letzten drei Wochen öfters gedacht - muss in den Nebelmonaten herrlich sein keine Nebelküche vor der Haustüre zu haben.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  9. Liebe Ayka, wir mögen den Nebel, auch wenn die Sicht sicher ohne Nebel schöner ist. Doch die Stimmung ist toll. Und Eure Nebelbänke finden wir herrlich.....;o)

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soll ich dir gestehen, dass mein Frauchen eigentlich den Nebel auch mag - doch einfach nicht ganze drei Wochen - ohne Lichtblick - wie in diesem Jahr.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  10. Brr, das ist ja unschön. Ich glaube kaum, dass es euch tröstet, wenn ich sage, dass wir auch im Nebel fest sitzen. Erst ab etwa 700 Höhenmeter scheint im Nordschwarzwald die Sonne. Müsst ihr wohl wieder die Lamas besuchen (die Bilder vom letzten Post waren unglaublich verlockend!).

    Liebe Grüße von Cookie und seiner Chefin,
    die gestern entschlossen Lichterketten und Adventsdeko aus dem Keller geholt hat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Nebelwetter ist in diesem Jahr wirklich sehr anhänglich.
      Mein Frauchen hat bereits auch in den Kisten gewühlt und Kerzen und Glitzer hervorgezaubert, auch das Feuer im Chemine hilft ein wenig. Daneben träume ich von vergangenen und zukünftigen Wanderungen hoch auf dem Jura.
      Einen herzlichen Nasenstups an euch im Nordschwarzwald
      Ayka

      Löschen
  11. Liebe Ayka,

    wenn der Nebel so gar nicht weichen will, dann kann einem das schon aufs Gemüt schlagen, denke ich mal.
    Aber.....solche Nebelfotos haben auch ihren Reiz und da wir in diesem Herbst so gut wie keinen Nebel hatten, sondern nur Hochnebel, den ich noch furchtbarer finde, genieße ich jetzt hier euren nebligen Anblick. :-)

    Ich hoffe, du konntest deine Menschen etwas aufmuntern, damit sie nicht mehr grummeln. :-)

    Ganz liebe Abendgrüße schickt dir und deinen Menschen
    Christa

    AntwortenLöschen