Montag, 9. November 2015

Über die Hasenmatt "uf dä Bärg" -die Zugabe-

Wie bereits angekündigt, eine Ergänzung zu neunten Tour  "uf dä Bärg"..
...wir können diesem Weg einfach nicht wiederstehen...
.... und bummeln bei der Schauenburg einfach weiter westwärts....
.... und bald eröffnet sich uns dieser Blick.....
..... so macht Wandern einfach spass, links der Berghof Mittleres Brüggli ...
.... und oben die meiestätische Wandflue......
... und schon bald kommt  der Berghof Oberes Brüggli ins Bild .....
..... da belibt selbst einer erfahrenen Wanderhündin die Schnauze offen stehen....
..... kaum zu glauben, aber da soll ein Pfad hoch führen....
.... die Küferegg kommt immer näher....
.... meine Wanderbegleiterin meint es ernst, sie will wirklich da hoch.....
..... jetzt sind echte Berggängerinnen gefragt.....
.... heikle Stellen sind sehr gut gesichert...
.... manche Stellen etwas ausgesetzt, für die Zweifüssler sind da extra Ketten angebracht.....
.... doch für einen erpropten Wanderhund,  mit seine vier Pfoten, keine Problem.....
..... eine kleine Verschnaufpause ist jedoch auch für mich notwendig.....
 .... gestehe, schon ein bisschen mutig - mit dieser Felspartie im Rücken...
.... und schon habe ich die Krete bei der Küferegg erreicht.....
... von da an pfoten wir auf dem Gratweg wieder ostwärts......
... und hoch zur Wiese über der Stallflue...
.... dazwischen wieder einmal einen Blick in die Tiefe...
.... die beiden Berghöfe Brüggli sind aktuell fast wieder im Nebel.......
..... Erholungspause weil Frauchen sooo....  viel gucken muss....
...... einfach immer wieder ein Genuss - die vielfältige Juralandschaft....
.... nordwärts hätte es wohl auch noch so manche Wandergelegenheit...
..... doch heute pfoten wir über die Stallflue weiter ostwärts....
.... begleitet von einem traumhaftem Panorama...
.... so lass ich es mir da oben, gerne gut ergehen....
.... und wir geniessen die Fernsicht  ausgiebig....
..... sie sind wohl auch auf grosser Wanderschaft....
 .. langsam taucht rechts die Erhebung der Hasenmatt auf, da wollten wir vor unser "Zugabe" eigentlich direkt hoch...
.... wie die Wanderung dort weitergegangen ist - könnt ihr bei der "Originalroute"   weiterverfolgen...
.....so sind dann bis zum Abend rund 22 Km zusammengekommen, 1 330 m Aufstieg, 700 m Abstieg, die reine Wanderzeit hat das schlaue Programm mit gut 7 Stunden angegeben. Wir sind nach knapp 10 Stunden, von dieser enorm Eindrücklichen Tour, glücklich zu Hause angelangt.

Kommentare:

  1. Wow, Ayka. Du machst mir langsam Angst. Zehn Stunden Wandern? Da verneige sogar ich mich vor dir! Respekt! Aber die Bilder sind wirklich soooooo traumhaft, ich könnte fast glauben, ich wäre dabei gewesen. Danke, danke, danke fürs Mitnehmen. Ich liebe eure Landschaft.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich nehme dich immer gerne mit - an diesem Tag waren wir wohl ein wenig übermütig - am Abend jedoch kaum auf der Schnauze - einfach nur sehr zufrieden.
      Deine Ayka

      Löschen
  2. Für diese Aussicht hat sich das Wandern gelohnt. Da muss man schon in der Übung sein * hust * Frauchen hätte uns wahrscheinlich die Ohren voll gejammert auf halber Strecke. Daher danke für das bequemere mitnehmen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, ich kann euch sagen, das herrliche Spähtherbstwetter reizt und reizt und trainiert sogar Frauchens.
      Nasenstus von Ayka

      Löschen
  3. Bei dieser Aussicht hat sich die "kleine" Verlängerung ja wirklich gelohnt ... aber wir hätten das nie geschafft (und mit wir meine ich nur die Zweibeiner)! Die Bilder sind wunderschön und ich bin so froh, dass ihr uns immer wieder auf eure wunderbaren Touren mitnehmt - wir genießen jeden Meter mit euch.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen stolz sind wir schon auch, dass wir die Verlängerung unter die Pfoten genommen haben - und am Abend eigendlich gar nicht auf dem "Hund" waren.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  4. Da kommen uns doch so einige Wege SEHR bekannt vor! Auch vom Wetter her, es ist zumindest ähnlich :-)
    Liebe Grüsse vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Zugabe hat ja auch zur entgültigen Routenwahl der zehnten Tour geführt - die Fernsicht hat sich noch ein wenig gesteigert.
      Morgengrüsse von Ayka

      Löschen
  5. Hut ab! Eine 10 stündige Tour würde hier niemand schaffen…dank Euch haben wir aber immer Blick auf ein wunderbares Panorama.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff, ich habe ja auch viel längere Beine und nach acht Aufstiegen ein wenig training.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  6. Ihr seid gut in Schuss - Respekt !

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  7. Puh - 10 Stunden?! Die Zusatzschlaufe hat sich nur schon wegen des Panoramas gelohnt!
    Liebe Gruess
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir werden wohl langsam übermütig und das herrliche Spähtherbstwetter produziert unmengen von Energie.
      Eure Ayka

      Löschen
  8. Liebe Ayka,
    wir sind beeindruckt. Also diesen Weg wäre hier keiner gekraxelt. Wir sind dir dankbar für die herrlichen Bilder. Eure Berglandschaft ist wunderschön.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War gar nicht so hefftig, würde mich euch gerne als Wanderführerin zur Verfügung stellen.
      Eure Ayka

      Löschen