Montag, 18. September 2017

Lötschentaler Höhenweg - ein Klassiker mit Charm

Die "Lauchernalp" haben wir gemütlich mit der Gondelbahn erreicht....
.... und schon sind wir mitten in der wilden Bergwelt....
...ganz schön wild zeigen sich da die Bergbäche, wie hier der "Milibach" der irgendwo da oben am "Sackhorn" entspringt ...
... eine gute Gelegenheit mich zu erfrischen....
.... auf gepflegten Wegen dem Hang entlang, begleitet vom markanten "Tennbachhorn"...




...mein Herrchen kann es nicht lassen und schmust mit einem Eringerrind (vor einiger Zeit war ich doch im Eringertal und habe da kein einziges Eringerrind gesichtet, doch da im Lötschental weiden ganz viele)..
.... einfach herrliche die vielfältigen Bergblicke.....
... im Rücken zeigt sich derweil dieses Bild.....
.... wir nehmen uns ganz viel Zeit die prächtige Umgebung zu bestaunen....
... immer wieder zeigen sich andere Perspektiven derweil wir über die herrlichen Alpweiden pfoten.........
.... ich übe mich zudem im Heuschrecken fangen, denn die Dinger springen mir ständig vor der Schnauze herum und erschrecken mich mit ihrem Geschnarre  (Die Rotflüglige Scharrenschrecke "Psophus stridulus" scheint sich hier besonders wohl zu fühlen und fällt mit ihren orangroten Flügeln und ihrem Geschnarre wirklich auf - Bilder von Vikipedia entlehnt).....
....und wieder einmal ein Blick zurück und mit offener Schnauze staunen...
.... leider sind die Berge visavis etwas im Dunst ....
....  zur Abwechslung durchstreifen wir nun ein keines Waldstück....
.... auch da gibt es ebenfalls einiges zu beobachten...
..... und schon habe ich wieder etwas besonderes entdeckt, den "Tellingletscher" ....
... mit der "Tellinspitza"
... der "Gisentella" Bach tost ebenfalls ganz gehörig auf seiner reise ins Tal
... noch nie habe ich in so viel Getscherwasser meine Pfoten gesetzt....
...... und weiter zotteln wir dem Hang entlang...
..... und genessen die vielfältigen Ausblicke...
... und ganz plötzlich taucht der "Schwarzsee" auf.....
..... und der Sprung ins kühle Nass ist einfach grossartig...
... wirklich ein Genuss hoch drei...
.... nach einer ausgedehnten Pause zotteln wir wieder weiter.....
.... langsam  wird der Weg etwas  felsiger...
... nach dem grossen Bergsturz von "Bondo" bekommen diese Warntafeln wieder eine grössere Beachtung....
... ihr könnt kommen, der Weg ist gut gesichert und ich höre kein Grollen...
.... und schon haben wir das "Uistertal" erreicht und sehen ganz oben noch den "Üsseren Talgletscher" und rechts die "Chrindelspitza"....
.... und schon sind wir am Schluss unserer Tour in der "Fafleralp" beim "Faflerseelein" angekommen

Kommentare:

  1. Wieder so schöne Landschaftsbilder. Ich bin wirklich beeindruckt. Da hattest du aber einen schönen Urlaub.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gegend hat auch uns fasziniert und unsere Wanderplanerin hat schon wieder Ideen was wir da noch anstellen könnten.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  2. Wieder so beeindruckende Bilder - ihr habt wirklich wunderbare Aussichten genossen und ich freue mich sehr, dass wir so ausgiebig daran teilhaben dürfen. Die Landschaft hat so etwas wildes und wunderbares - ein herrlicher Gegensatz zu unseren Aussichten.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir schätzen eure viertuelle begleitung sehr, die Landschaft in diesem grossen Tal hat wirlich etwas urtümlich wildes beibehalten.
      Morgengruss von Ayka mit Erika

      Löschen
  3. Dieser See ist ja ein Traum. Farblich verdient er nicht den Namen Schwarzsee, sondern eher Türkissee....
    Ich staune, dass Ayka so mutig ist und sich in jeden Bach stellt. Die Bäche stehen oft sehr reißend aus....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub wir beantragen eine Umbenennung des Sees - denn wir sind ganz eurer Meinung. Bei den Wildbächen habe ich Ayka schon immer etwas respekt sie zu betreten, frage immer meine Menschen ob es i/o ist, bei den Seeen kann es schon vorkommen dass ich bereits schwimme wenn meine Menschen ankommen.
      Morgengruss von Ayka mit Erika

      Löschen
  4. Ich glaube, ich sehe zum ersten Mal andere Menschen auf euren Fotos. Ich dachte schon in der Schweiz, da gibt's nur euch!
    Wie immer tolle Bilder von einer wunderschönen Wanderung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hiii, ich habe euch ja schon berichtet - von der Eigenheit meiner Knipse - möglichst keine Menschen einzufangen. Doch in diesem Tal ist es ihr einfach nicht gelungen.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  5. Einfach irre schön. Jeder Meter ist bei euch anders, während wir hier ja die flachen Felder und ein paar Knicks haben, auch das Wattenmeer ist auch wieder eine große sehr einheitliche Fläche.
    Aber man kann euren Strecken ja immer so wunderbar folgen.
    viele Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gegensätze der beiden Landschaften sind wirklich enorm, mein Frauchen träumt immer davon - wieder einmal die unendlichen Weiten des Nordens geniessen zu dürfen.
      Morgengruss von Ayka die das Meer noch gar nie, nie gesehen hat.

      Löschen
  6. Obwohl wir diesen Weg auch schon begangen haben, durften wir einmal mehr noch unbekannte Namen lesen und Gegenden anschauen. Allerdings, den Schwarzsee kennt der Timi auch sehr gut :-)
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Werner,
      bei der anderen Talseite musse unsere Wanderplanerin passen, gerade mal das Bietschorn konnte sie erkennen. Dass die Gletscher am "Petersgrat" in so vielen verschiedenen Seitentälern enden hat sie besonders fasziniert.
      Grüsse von Ayka mit Anhang

      Löschen
  7. Liebe Ayka,
    wir können einfach nur staunen. Diese Bergwelt sieht fantastisch aus. Die Aussichten sind wunderschön und die Seen sind wunderbar türkis. Vielen Dank für die schönen Fotos.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen. Die vielen kleinen, klaren Seen die wir da angetroffen haben waren ein echt hundiges Erlebniss.
      Liebe Grüsse von den beiden Jurasüdfüsslern

      Löschen
  8. Diese Wanderung sieht bei jeder Jahreszeit wieder völlig anders aus.
    Und der Schwarzsee hängt bei uns im Wohnzimmer. ;-)
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein Zufall, der Schwarzsee ist wirkich etwas ganz besonderes und sein Umfeld hat es uns echt angetan.
      Morgengruss von den jurasüdfüsslern

      Löschen
  9. oh du zeigst wieder die schönsten bilder...so eine tolle wanderung und dann noch mit viel wasser...das ist eine wanderung genau nach deinem gusto gel liebe ayka ;)))
    liebi grüess lee-ann syra und amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die Touren da waren wirklich genau mein Ding, tolle Wege und Aussichten für die Menschen und immer wieder so herrliche Schwimmseelein - dazu noch warmes Wetter (war noch vor dem Kälteeinbruch)
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  10. Im Bach, im See, auf wunderbaren Wegen, mensch ihr habt ja mal wieder eine tolle Wanderung gemacht!!!
    Viele Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen