Montag, 9. April 2018

Vom Broye Kanal auf den Mont Vully

Der "Canal de la Boye", verbindet den Murten- mit dem Neuenburgersee, für mich eine Neuerkundung...
...  wir wollen heute den "Mont Vully" so quasi von der hinteren Seite erklimmen.....
.... für eine Tour auf den Jura ist es noch zu früh, auf dem "Chasseral" liegen noch unmengen von Schnee....
.... doch mich reizt bereits das Wasser....
.... rund eine Stunde führt der Weg so herrlich dem Kanal entlang - echt Freiheit pur....
.... mit vielfältigen Möglichkeiten die Pfoten ins Wasser zu setzten...
.... nur Menschen benötigen solche Bauwerke um das Wasser zu überqueren "Pont Rotary"....
.... es wird immer Stimmungsvoller....
... beim "Neuhof" grast bereits eine grosse Rinderherde...
...und die Schwäne scheinen sich da auch wohl zu fühlen....
... wir pfoten nun in Richtung Vully hoch und erhaschen einen ersten Blick hinüber auf Neuenburg und seinem See....
... nach einem kurzen, jedoch echt heftigen Aufstieg durch den Wald sind wir bereits auf der aussichtsreichen Hochebene des Mont Vully angekommen...
....nun aber zügig weiter..
.... denn nun locken Aussichten auf die grossen Alpen und den Murtensee...
... schon die alten Kelten sollen da ihre Schutztürme gebaut haben (Nachbildung)....
... tia, tia, da hatten sie wohl einen guten Überblick....
.... wir vertrödeln ganz viel Zeit bei den Weitblicken und den angenehmen Temperaturen....
... doch irgendwann gilt es durch den wilden Hohlweg wieder den Abstieg unter die Pfoten zu nehmen.....
... noch einen kurzen Blick nordwärts, ja - da unten sind wir der Broye eintlag hergepftotet....
... und im Rebberg treffen wir auf ganz besondere Bio-Mitarbeiter ...
..... die Dächer des Winzerdörfchens "Nant"....
... und mitten durch den Rebberg nun wieder zurück nach "Sugiez" unserem Ausgangspunkt.
Sehr vielseitige Tour mit etwas mehr als 3 Stunden reiner Wanderzeit, - rund 12 Km und 310 m Auf- und Abstieg - die vielen Genusspausen verlängern die Tour leicht auf das Doppelte.

Kommentare:

  1. DAS kann ich mir vorstellen liebe Ayka, dass dir das Spaß gemacht hat und du konntest schnüffeln, trafst auf Biomitarbeiter, ein tolles Wort für diese Lockentierchen. Hab gerade so gelacht.

    Insgesamt ein toller Ausflug, so hatten wir es gestern auch ohne Eile und Fotos machen.
    Super, das hätte mir auch Spaß gemacht,habe einen schönen Tag und eine
    schöne Woche.

    Wuffige Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Eva-Maria, wir geniessen die aktuellen Frühlingstage sehr, wie habe ich doch die milden Tage vermisst und kann nun wieder Stundenlang draussen herumstöbern. Das mit den "Lockentieren" ist wirklich speziell, die arbeiten nämlich im Biorebbau und dürfen sogar im Sommer beim Entlauben helfen.
      nasenstups von Ayka

      Löschen
  2. Ihr habt ja immer so schöne Landschaften und diese Wanderung war mit dem Wasser mit Sicherheit was für dich liebe Ayka. Je mehr ich bei dir lese um so mehr wächst der Gedanke mal in der Schweiz Urlaub zu machen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Auenländerin,
      kann dir gerade die Drei-Seen-Landschaft bestens empfehlen, da hat es neben den drei herrlichen Seenn gelich den vielfältigen, von mir so sehr geliebten Jura mit dazu.
      Liebe Grüsse von Ayka

      Löschen
  3. die Landschaft ist wunderschön. Da vergißt man Zeit und Raum.
    Ich glaub, ich beneide euch wegen der schönen idyllischen Landschaft und der Luft.Nicht, das es bei uns nicht schön wäre ... aber es reizt immer das was man ausgerechnet nicht hat ;0) besonders fand ich die Schälchen in den Reben laaach ob sie auch später bei der Ernte helfen.
    Wünsche euch einen tollen Start in die neue Aprilwoche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,
      die Schäfchen sind wirklich da in einem besonderen Einsatz, sie sorgen dafür dass das Gras schön kurz bleibt (da muss der Winzer keine Chemie einsetzen) und wenn sie gut erzogen sind dürfen sie im Sommer auch beim Entlauben helfen. Im Biorebbau sind sie neuerdings gelegentlich anzutreffen. Ich glaub die reifen Trauben mögen ise eher nicht - die Grünzeugsfresser.
      Frühjahrsgrüsse von Ayka

      Löschen
  4. Herrlich, auf einen sehr schönen Spaziergang hast du uns virtuell mitgenommen. Das wetter war traumhaft.
    Am besten gefallen mir die Fotos mit den Spiegelungen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Grabi,
      da hast du es mit meinem Frauchen, die wollte an der Ecke mit den spiegelungen fast nicht mehr weiter.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  5. Das war wieder eine sehenswerte Tour und ich bin froh, dass wir Dich begleiten konnten. So viel Wasser zu Begin, da hat die Tour doch gut angefangen - und die wunderbaren Weitblicke waren die perfekte Ergänzung. Nur die Bio-Mitarbeiter, die gibt es hier auch - allerdings in viel größeren Mengen ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Isabella,
      eure Schäfchen sind wohl auch berufstätig und müssen da wohl die Dämme pflegen, wie die Tiere am Vully die Rebhänge.
      Liebe Grüsse ins Flachland
      Ayka

      Löschen
  6. Wow, was für eine wunderschöne Tour. Die stimmungsvollen Aussichten mit Wasser wären wieder ideal für mich gewesen :-) Aaron wäre natürlich mit dir planschen gegangen.
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Aaron - zu Zweit wärs sogar ein doppelter spass gewesen
      das spontan ins Wasser planschen ist einfach wundervoll herrlich. Aktuell kann ich fast nicht genug vom Wasser haben - der Winter war ja sooo lange.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  7. Da habt ihr ja wieder eine ordentliche Tour zurückgelegt. Die Aussicht lohnt sich auf jeden Fall, aber ich glaube, mir wäre der Aufstieg doch zu mühsam. Ich ächze ja schon nach 30 Minuten Odenwaldaufstieg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann euch verraten, man kann auch mit dem Vierräder da hochfahren und dann auf der Hochebene bummeln, für kurze Beine oder "ächzende Menschen" eine gute alternative.
      Gruss Ayka

      Löschen
  8. Was für eine wunderbare Runde, die mit sechs Stunden wohl zu lang für uns wäre. Das würde Socke wohl nicht mehr schaffen und uns würde der Aufstieg wohl zu schaffen machen. Insoweit ist es ein Genuss Euch hier am PC zu begleiten

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine und Socke,
      Da das wetter so herrlich mild war wollten wir einfach nicht wieder nach Hause und haben getrödelt was das Zeugs hält. Der kurze Aufsieg wird wohl meinen Menschen in Erinnerung bleiben, denn es gieng echt einfach "gädi hoch".
      Frühjahrsgruss von Ayka

      Löschen
  9. Den Weg, resp. Trampelpfad dem Kanal entlang kennen wir. Aber auf dem Mont Vully waren wir noch nie. Wenigstens waren wir nun virtuell mal da oben :-)
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Werner und Timi,
      eine Lücke die ihr glegentlich wirklich füllen müst, wir sind mindestens so zwei, drei mal im Jahr da oben, nur schon wegen der aussichtsreichen Terrasse wo auch für Speis und Trank gesort ist.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  10. Was für eine wunderschöne Wanderung, liebe Ayka. Schon die Strecke am Kanal entlang ist traumhaft schön. Der steile Aufstieg hat sich gelohnt. Die Aussicht ist toll. Niedliche Schäfchen hast du getroffen. Wir wünschen euch eine erlebnisreiche Frühlingszeit.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Emma, Ltte und Frauchen,
      ja, die Tour war genau richtig für den ersten richtig warmen Frühlingstag und mich hat es natürlich sehr gefreut, dass ich am Kanal bereits so herrlich planschen konnte.
      Gruss Ayka

      Löschen
  11. ich sags immer wieder... wir haben so ein glück in so einem schönen land zu leben. immer wieder schöne wege und erst noch mit wasser!! bin ganz gespannt wo ihr als nächstes hinpfotelt :))
    liebs grüessli lee-ann syra und amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gwundernase: Die Gegend die ich als nächstes erpfote ist dir/euch wohl noch bekannter als uns - ich wauze nur "kein Frühling ohne Buechibärg"
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  12. Da sieht man mal wieder, dass das Mittelland immer eine Reise wert ist, selbst wenn die hohen Berge noch dick im Schnee stecken. Danke fürs Mitnehmen, liebe Ayka, da werden meine Chefs gleich reiselustig.
    Fröhliche Grüße vom Cookie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Wetterchen ist es wirklich schwer die Reiselust/Wanderlust zu unterdrücken.
      Ganz liebe Grüsse von Ayka

      Löschen
  13. Boah, welch wunderschöne Fotos und welch riesige Wanderung.
    Schafe im Rebberg, das habe ich noch nie gesehen - wieder dazu gelernt.
    Du hattest "Freigang" das finde ich besonders schön <3
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja liebses Heid, über die Felder darf ich ja frei herumtoben was das Zeugs hält, nur in den Wäldern muss ich aktuell an die Leine, dabei würde ich ja nie, nie Wild nachjagen (höchstens verjagen).
      Die zwinkernde Ayka

      Löschen
  14. Zu Fuss sieht der Kanal wieder ganz anders aus, als wenn man ihn mit dem Boot durchfährt. Den Mont Vully muss Ciarán dann auch noch kennenlernen.
    Vielen Dank für den Tourentipp!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehne, die beschriebene Routenwahl ist wirklich zu empfehlen, denn sie ist wirklch sehr vielfältig.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  15. Schnee :) Ich wäre da sofort hin ;)
    Aber Wasser ist auch nicht schlecht...

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha Bonjo,
      der Schnee ist doch von gestern, aktuell sprudeln doch die Frühlingswasser.
      Einen feuchten Nasenstups von ayk

      Löschen
  16. Wow, das war ja eine große Tour. Ich liebe den Ausblick, herrlich das Bergpanorama mit den weißen Bergspitzen. Witzig finde ich auch die Schafe im Weinberg, echt schön romantisch habt Ihr es.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Besuch - habe dich gerne auf den Bummel mitgenommen
      Gruss Ayka

      Löschen

Danke für deinen Besuch und deine Kommentare die mich immer freuen.

Natürlich hinterlassen wir mit unsern Aktivitäten auch auch immer Spuren im Netz und den entsprechenden Speicherelementen.

Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden und dass dir die Seite Datenschutzerklärung bekannt ist und du dieser zustimmt.