Montag, 21. Januar 2019

Alleen in und um Solothurn "Bäumige Touren 1"

Wir haben uns ja vorgenommen dieses Jahr jeden Monat eine Wanderung zu bemerkenswerten Bäumen zu machen. Also beginnen wir in unserer nächsten Nachbarschaft am Jurasüdfuss....
.... und starten in der Nähe des Königshofes in Rüttenen (Könige haben da nie gelebt aber es war längere Zeit im Besitze einer Familie Küng - also ehemals"Küngs Hof")....
.... wir  haben für unsere erste bäumige Tour im Januar  einen herrlichen, wenn auch etwas frischen Vormittag erwischt...
... eine Wanderstock muss ich mir natürlich als erstes beschaffen............
.... und schon treffen wir auf die erste Alle, die von der Stadtseite her zum Königshof führt ....
... da wechseln sich sehr alte, knorrige Linden mit jüngeren Ersatzpflanzungen ... (Holländische Linde, Winter-Linde,Hänge-Silberlinde)....
.... irgendwie würde es mich gluschten, da mit einer Pferdekutsche durchzufahren....
... sieht schon ganz toll aus, der alte Baumbestand...
...vorbei am Kloster Visitation peilen wir nun die Stadt Solothurn an...
.... welche Bäume werden wir da wohl heute besuchen? (auf öffentlichem Grund der Stadt Solothurn stehen immerhin rund 3 000 Bäume die sorgfältig gepflegt und wenn notwendig erneuert werden).........
... und schon taucht  vor uns, leider im Gegenlicht, das Kapuzinerkloster mit seinen beiden Friedenslinden auf (Holländische Linden).
.... prominent flankieren sie da den Eingang zur Kirche......
.... die Friedenslinden sind bereits 1802 gepflanzt worden, wohl zum Ende der Helvetischen Republik "Stäcklikrieges" und den Start in eine neue Zeit...
... da die nördlichen Lindenalleen, die doppelte Segetzallee und die Besonderheiten im Stadtpark noch arg stark im Schatten liegen  wenden wir uns dem südlicheren Stadtteil zu...
... da stehen im Kreuzackerpark unzählige, riesengrosse, alte Plantanen...
 .... die haben einen wunderbaren Blick auf die Barockstadt visavis.....
.... im Geäst dieser Bäume brüten im Frühjahr ganz viele, geschützte Saatkrähen, die dann ganz schön Lärm veranstalten und so manchen Mensch von oben beschenken.......
..... einen Besuch bei den weiteren Stadtbäumen verschieben wir auf ein Andermal und ziehen der Aare entlang ostwärts...
...  da fröne ich zuerst der ausgiebigen Nasenarbeit ...
....und schon haben wir eine weitere Allee erreicht...
.... diese bietet in ihrem alten Geäst unzähligen Misteln domizil, auch der ganz seltene Juchtenkäfers soll da zu hause sein ....
... diese Allee führt zum Schloss Steinbrugg...
... mit der Bischöflichen Verwaltung, uns bleibt da der Zutritt verschlossen, obwohl da drinnen auch noch viele besondere Bäume stehen sollen.....
.... also kehren wir zum Aareuferweg zurück........
..... in Felsbrunnen treffen im ersten Teil auf den ca 150 m langen, ursprünglichen Teil der  Südallee zum Schloss Waldegg aus den Jahren um 1700 mit Sommerlinden. Sie hat als Besonderheit  einem sogenannten Himmelsstrich (Geschnittene Sichtachse)......
....puuuhhh - die Allee bis zum Schloss Waldegg scheint sehr lange zu sein (total 0.55 Km sagt das schlaue Wanderprogramm)  ....
 ....also mache ich dazwischen noch einen kleinen Abstecher zu einem Obstbaum mit unmengen von Misteln, leider habe ich keinen Apfel zum Znüni gefunden.....
... wieder zurück zur Fürstleichen Lindenallee und  an den 100 jüngeren  Bäumen vorbei. Vor knapp 30 Jahren sind sie - an Stelle der ehemals verschwundenen Bäume -  neu angepflanzt worden.....
 (müsste das ein Vergnügen für Rüden sein - oder was meint ihr Ciarán, Aaron,  Shadow und Co)..
... so langsam nähern wir uns dem Ziel dieser Allee..
... eine Fürstliche Alle muss ja zu einen Fürstleichen Gebäude führen....
... doch auch da wird mir Vierbeiner wiederum kein Eintritt gewährt (wie prächtig der Park da drinnen im Sommer aussieht findet man bei den Schweizer Schlössern).....
... doch die Aussicht da von der Treppe südwärts auf die Allee zurück ist auch nicht ohne...
.... und das Fürstleiche Anwesen hat noch eine weitere Allee in östlicher Richtung ..
.. der erste Teil besteht aus Bergahorn, Esche und Ulme...
..... auch sie könnten wohl bereits einiges erzählen, muss im Sommer einmal besonders gut zuhören was die Blätter da so rauschen. Sie sollen so vor 150 Jahren gepflanzt worden sein ...

 .. der zweite Teil bildet eine Birnbaum Allee, die um 1880 entstanden ist, da habe ich Herbst auch schon öfters Birnen geschnaust....
... insgesamt haben wir rund 30 alte und junge Bäume gezählt, denn in den letzten Jahren wurden hier ebenfalls sehr viele der fehlenden Birnbäume ersetzt....
... es werden wohl unzählige Jahre ins Land ziehen müssen bis die Jungpflanzen dieses Format erreicht haben...
.... auf unserem Rückweg über St. Niklausen und einen Teil der Verenaschlucht kommen wir bei Kreuzen an einem weiteren besonderen Baum vorbei. Doch näheres, zum wohl   dicksten Riesenlebensbaum Zentraleuropas, ein andermal.
Tourendaten: Rund 10 Km mit nur 170 Höhenmeter mit einer reinen Wanderzeit von 2.5 Std. - die Baum Tour durch die Stadt haben wir uns  für späther aufgehoben.

Kommentare:

  1. Liebe Ayka,
    wow du bist doch eine Schwarze Schöne und hast ganz schön Kilometer weggepfotet. Wir waren gestern auch wandern, jedoch sind mehr geklettert aber schön wars doch.
    Mit so schönen Bildern kann ich nicht dienen, bei uns war gestern alles Grau in Grau.
    Komm gut in die Woche und hab es fein.
    Grüßle Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      ja die Sonnentage sind aktuell auch bei uns etwas knapp. Du warst trotzdem "Winterklettern" - ich nutze in der Jahreszeit eher die bequemen Wege.
      Einen ganz guten Tag wünscht Ayka

      Löschen
  2. Das sind ja nun mal eher ungewöhnliche Bilder bei euch. Aber auch mal schön, mehr von anderen Ortschaften zu sehen und ihr habt ja wirklich viele Bäume und auch ein paar schöne Häuser gefunden.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Auländerin,
      eigentlich waren wir ja nur in der Nachbarschaft unterwegs, da wo wir sonst einfach so am Mittag oder Abend auf Teilstücken flanieren.
      Gute wintertage wünscht Ayka

      Löschen
  3. Was für eine tolle Tour - und ich freue mich richtig über euer bäumiges Jahr. Die Alleen waren ein toller Blickfang und lernen konnte ich auch wieder etwas (ich habe nämlich den Juchtenkäfer gegoogelt)!
    Von Shadow soll ich Dir ausrichten, soooo toll sind Alleen nicht für Rüden - da wird der Tank so schnell leer ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Isabella mit Cara und Shadow
      wir staunen auch was wir Bäume alles lernen, denn ganz viele haben wir in der Vergangenheit einfach übersehen, wenn ich nur an die verschiedenen Lindenarten denke und wie lange soe da schon stehen. Der Juchtekäfer war letztes Jahr ein Thema, weil die Solothurner ganz stolz waren ihn gefunden zu haben.
      Das mit dem leeren Tank habe ich natürlich nicht bedacht.
      Die schmunzelnde Ayka

      Löschen
  4. Ganz schön viele mächtige Bäume sind deinem Frauchen da vor die Cam gekommen. Das wetter war herrlich und ihr habt viele schöne Fotos mitgebracht. Ja, leider dürfen 4Beiner in viele Parks gar nicht erst herein. Dina und ich finden das auch immer sehr schade.

    lg gabi & dina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi und Diana,
      diesmal durften sogar die Menschen nicht in die beiden Pärke - finde ich gerecht - beide oder kene ist meine Hundeansicht. Ich kann dir verraten, Frauchen hat aktuell einfach immer Bäume im Sucher, muss obacht geben dass dies nicht zur Sucht wird.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  5. Ich liebe solch alte Alleen! Diejenige zum Königshof gefällt mir besonders gut. Interessant auch der Himmelsstrich beim Waldegg. Ein neuer Begriff.
    Und natürlich euer Wetter und etwas Schnee, einfach ein wunderbarer Spazi.
    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebess Trudy
      Bei deiner Liebe zu alten Alleen würdest du in unserer nahen Stadt voll auf deine Rechnug kommen, wir haben selber gestaunt wie reich wir diesbezüglich sind. Im Altag habe wir so mansche Schönheit einfach übersehen.
      Wir hoffen dass heute sich der Nebel heute am Jurasüdfuss wieder einmal lichtet.
      Liebe Grüsse von Ayka und Co.

      Löschen
  6. Sehr majestätische Bäume habt ihr angetroffen! Ciarán wäre im Gegensatz zu Shadow im Paradies ;-) Ein richtiger Rüde kann gar keinen leeren Tank bekommen ;-)
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich es mir doch gedacht, dass Ciarán da gerne mitgekommen wäre. Dass es in unserem näheres Umfeld so viele besondere Bäume zu entdecken gilt hat uns sehr überrascht - oder besser gesagt - den Menschen fehlt gelegentlich die Aufmerksamkeit - gell Ciarán.
      Es grüsst ayka

      Löschen
  7. Oh, so viele wunscherschöne Bäume. Eure Jahresidee ist wunderschön, aber die Umsetzung ist noch viel schöner. Ich liebe Eure Wanderungen ja sehr, aber diese doch ganz andere Tour hat mir sehr, sehr gut gefallen.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine mit Socke
      es hat sich echt gelohnt die Bäume i unserem näheren Umfeld etwas genauer zu betrachten und wir sind selber überrascht was wir vorgefunden haben. Im Alltag wird einfach so manches übersehen oder als selbstverständlich angenommen.
      Morgengrüsse von Ayka und Co.

      Löschen
  8. beim schloss waldegg waren wir letzte woche auch ein paar mal...samstag schien die sonne auch so toll!! wir haben schon eine schöne gegend die zu spaziergänge einladen gel liebe ayka...schön zeigst du immer wieder solch schöne bilder ;))
    liebe grüsse lee-ann syra und amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Lee-Ann Syra und Amy,
      wir sind echt verwöhnt da wohnen und bummeln zu dürfen. Ein enormer Reichtum den wir einfach so gratis vor der Hausdüre haben. Wir haben wirklich an euch gedacht beim Schloss Waldegg. Ich muss meine Menschen wieder öfters zu einem Bummel da überrreden, denn meistens ist unten an der Schlucht für uns der Umkehrpunkt.
      Habt gute Tage
      Ayka

      Löschen
  9. Liebe Ayka,
    das war mal eine ganz andere Wandertour als wir von euch gewohnt sind. Stattliche Bäume, wunderschöne Alleen und herrschaftliche Häuser habt ihr gefunden. Wie schön muss es im Frühling, Sommer und Herbst dort aussehen. Mir gefällt euer Jahresvorhaben sehr gut.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Emma, Lotte und Frauchen,
      die Landschaft da zeigt sich da wirklich in jeder Jahreszeit in einem ganz anderen Licht. Wir waren selber erstaunt, wie das für uns so Alltägliche so reich an ganz speziellen Hinguckern ist. Manchmal werden die Schätze vor der Nase einfach nicht mehr genügend geschätzt - war die Schlussfolgerung meines Frauchens nach dieser Tour.
      Liebe Grüsse von Ayka

      Löschen
  10. Wow, da habt Ihr Euch aber wieder eine schöne Tour ausgesucht. Diese Alleen sehen auch im Winter ohne Blätterkleid schön und vorallem imposant aus, ja man könnte fast glauben dass gleich die Kutsch um die Ecke kommt. Vielen Dank fürs Mitnehmen.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Kerstin,
      das mit der Kutsche ist uns auch durch den Sinn gegangen und bei alten Bäumen sind auch gleich die Gedanken an die vergangene Zeit da.
      Einen guten Wintertag wünscht
      Ayka

      Löschen
  11. Solche wunderschöne Alleen sind uns in eurer Umgebung auch schon aufgefallen, am einen oder anderen Ort in deinem Beitrag waren wir sicher auch schon. Bei uns war die Gegend jeweils nicht so kahl, drum ist ein genauer Vergleich schwierig :-)
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Werner und Timi,
      das können wir uns gut vorstellen, denn wenn man darauf achtet hat es recht viele Alleen im Umfeld unserer Stadt.Zudem wird die Tradizion der Strassenbäume auch heute noch/oder wieder sehr gepflegt.
      Winterliche Grüsse von
      Ayka und Co.

      Löschen
  12. Danke für diese wunderschöne Tour. Ich liebe auch alte Bäume und eure Alleen sind bezaubernd :-) klasse! Bei uns gibt es ja nicht soooo viele baumige Ecken.
    liebe Grüße
    Sandra mit Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich werde euch in diesem Jahr noch einige besondere Bäume apportieren, denn die sind bei uns wirklich sehr reich anzutreffen.
      Habt gute wintertage
      Ayka

      Löschen
  13. wooow wie schön dieser Post doch war. Ich liebe solche Alleen und Baumgiganten.
    Es grüßt euch herzlichst, Moni und Emmy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und noch schöner ist, dass du wieder aufgetacuht bist - mich freuts riesig.
      Liebe Grüsse von Ayka

      Löschen
  14. Ich komme aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, so viele schöne Alleen, da bin ich sprachlos! Ich liebe Alleen! Umwerfend und grandios ist die Felsbrunn-Südallee und wie lang diese ist! Doch auch die anderen alle, sind richtige "Prachtalleen!"
    Belaubt würde ich mir diese Bäume auch noch gerne anschauen.....
    Vielleicht kommst du ja dort noch ein andermal vorbei?
    Die hohen Birn- und im Vergleich der eher kleine, einzeln stehende Apfelbaum, haben mir ebenso gut gefallen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,
      mal sehen ob das mit den bekleideten Bäumen im Sommer einmal klappt, denn auf den altäglichen Touren kommen wir ja öfters da vorbei - doch eben - die Knipse fehlt dann meistens. Eigentlich müsste ich bei der Blühtezeit noch eine Geruchsdose mitnehmen - die grossen Lindenalleen duften herrlich.
      Eine gute Restwoche wünscht Ayka

      Löschen
  15. Liebe Ayka,
    sooo schöne Fotos, DANKESCHÖN <3
    An der Friedenslinde heben bestimmt viele "Jungs" ihr Beinchen...
    Dein Wanderstock ist ja wieder ganz schön groß, aber du bist ja stark und schleppst ihn gern?!
    Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart.
    Viele Streichler schickt dir Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Heidi,
      irgendiwe hat es wirklich in den Wurzeln der Friedenslinden nach Kumels gerochen, also könnte deine Mutmassung stimmen. Wanderstöcke können mir kaum zu gross sein, je grösser je lieber - nur die Menschen schätzen es nicht sehr, wenn ich ihren Beinen zu nahe komme.
      Dir auch einen ganz feinen Wochenstart

      Löschen

Danke für deinen Besuch und deine Kommentare die mich immer freuen.

Natürlich hinterlassen wir mit unsern Aktivitäten auch auch immer Spuren im Netz und den entsprechenden Speicherelementen.

Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden und dass dir die Seite Datenschutzerklärung bekannt ist und du dieser zustimmt.