Freitag, 22. Mai 2020

Über die Chrützflue

Heute zieht es uns ins Senseland zu einer Rundwanderung, ins Gebiet des rauen Flusses Ärgera ....
...bei Passelb steigen wir zur Ärgera hinab, da zeigt sie bereits wie rau sie manchmal sein kann.....
...ungeplant folgen wir da zuerst dem Wegweiser zur Grotte (die Religionsverbundenheit der Gegend wird uns heute noch mehrmals begegnen)....

..... nach einem kurzen Einlaufen entlang des Flusses steigen beim Roggeli bereits in die Höhe...
... und geniessen eine einen wunderbaren Blick zurück auf Plasselp und das Guggershörnli...
.... bei dem doch recht zünftigen Aufstieg...
.... kommt meine Blümchenfrau voll auf die Rechnung....
... also trödeln wir gehörig....
... bis wir das erste Wegkreuz beim Burgerwald erreichen und zum wiederholten Male die herrlich Aussicht geniessen...
.... nun führt uns der Weg ein uriges, steiles Teilstück hoch...
 ... boah, da geht es ganz schon hoch...
.... wir wollen ja auch zu einer Flue hoch....
... bei der Muschegg wechselt die Wegqualitätwieder in einen lieblicheren Modus.....
.... und verwöhnt uns mit diesen Ausblicken in Richtung Schwarzsee....
...und genau an der richtigen Stelle finden wir dieses herrlich Plätzchen für eine  Verschnaufpause....
... dabei habe ich diese Aussicht vor der Nase....
... frisch gestärkt folgen wir nun dem Gratweg....
... und geniessen die hügelige Voralpen Landschaft auf der einen Seite......
.... und werden auf der anderen Seite mit diesem Ausblick übers Mittelland bis hin zum Jura überraschtt..
.... denn wir sind auf der Chrüzflue angelangt....
... da liegt das Senseland so quasi uns zu Füssen...
.... bei der Oberi Gigera wenden wir uns wieder der lieblichen Seite des Gratweges zu..
....bevor wir in den Schlund der Ärgera hinab bummeln...
.... das vierte Wegkreuz an exponierter Stelle, dass wir heute antreffen....
..... und wir sind in der Zwischenzeit im Plasselbschlund unten angekommen....
... und machen natürlich einen Abstecher ans Wasser...
... zum schwimmen ist es etwas zu rau, aber auch so hundig toll - die Pfoten ins Wasser zu setzten....
... der versprochenen Wasserfall bei der Roggelibrücke ist schon eher etwas knausrig mit seiner Grösse...
... die Ägerten hat echt ganz viele Gesichter....
..... und dürfte bei Unwettern wohl ganz schön viel, wildes Wasser führen....
... wir sind in der Zwischenzeit in den Auen bei Plaselb zurück und beenden unsere sehr vielfältige Runde in dem uns eher unbekannten Senseland.
Tourendaten: Wenn wir denn wieder den ÖV benutzen werden wir da sicher nochmal vorbeischauen und in Richtung Schwarzsee weiter über die Hügel bummeln. So oder so - eine wunderbare Rundwanderung die wir da entdeckt haben.

Kommentare:

  1. Liebe Ayka,

    was für eine schöne Wanderung - und wieder so unterschiedlcihe Landschaften und auch Wege. Euer Rastplatz hat mir heute besonders gefallen - bei der Aussicht wäre ich wol nicht mehr weitergelaufen ;)
    Der Wasserfall sieht wirklich etwas sparsam aus, ich kann mir aber vorstellen, dass es bei mehr Wasser auch intensiver ist dort.

    Wir hatten wieder Freude dabei und senden liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr Drei,
      einfach schön wie ihr uns immer wieder virtuell auf unserne Touren begleitet. Das mit dem Bänkli und dem Sitzenbleiben können wir nur mit Kopfnicken bestätigen. Hätten wir Herchen nicht verspochen zeitig wieder zurück zu sein - hätten wir da wohl bis zum Abend die besondere Stelle genossen.
      Gruss Ayka

      Löschen
  2. Sehr schön,wobei ich heute alles schön finden würde... Hier war es den Vormittag so grau und schrecklich schwül und der nachmittag verregnet. Was hätte ich fü diesen himmel gegeben.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiiii, da hat euch die Kaltfornt ja bereits erreicht - bei uns ist sie für heute angekündigt und sie soll sogar mit Sturm begleitet werden.
      Mal sehen was da auf uns zukommet- meint Ayka

      Löschen
  3. Tja, momentan sehr weit entfernte Landschaften für uns. In der Schwarzseeregion waren wir sowieso erst dreimal, es gäbe da sicher noch vieles zu entdecken.
    Wenigstens werden wir diesen Frühling wettermässig auch zu Hause verwöhnt, sodass sich unser Fernweh einigermassen ertragen lässt.
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zusammen,
      das mit dem passenden Wetter - passt dieses Jahr wirklich. Irgendwie will die Natur uns ein bischen entschädigen - für unsere eingeschränkten Möglichkeiten. Meine Wanderplanerin sucht aktuell fleissig nach Rundwanderungen, da wir ja den ÖV ebenfalls nicht benutzen (werden). Das Senseland/Schwaarzseland hat wirklich noch ganz viele hüpsche Touren zu bienten, wir haben jedenfalls ganz viele Ideen mit nach Hause genommen.
      Grüsse in den Thurgau von Ayka

      Löschen
  4. Na liebe Ayka,
    ich habe dich nicht vergessen, hatte deine Tour schon angeschaut, dann ist aber immer wieder was anderes dazwischen gekommen. Aber vergessen kann ich dich nicht.
    Wieder eine schöne Tour und es gibt jaaa soviel zu entdecken.
    Ich brauche nicht unbedingt in die Ferne, wir haben hier soviel zu entdecken und ich bin der Meinung, bevor man soviel in die Ferne schweift, sollte man erst mal sein Heimatland kennen.
    Habs fein und liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganzdeier Meinung liebe Eva,
      wir sind denfalls immer wider erstaunt was wir auf unseren Touren neu entdecken düfen.
      Schön, dass du uns wieder begleitet hast.
      Gruss Ayka

      Löschen
  5. Mit Staunen haben wir festgestellt, dass wir beim 2. Foto mal ein Training hatten. Damals führte die Ärgera deutlich mehr Wasser. Wir sind aber damals leider nicht dazugekommen, mehr von der Gegend zu erkunden.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff ihr Zwei,
      so ein Zufall, es lohnt sich auch die Gegend etwas genauer zu erkunden. Meine Wanderplanerin meint, wir müssen das Senseland unbedingt gelegentlich weiter erkunden.
      Euch gute Tage wünscht
      Ayka

      Löschen
  6. Liebe Ayka,
    danke, dass du mich immer und immer wieder in deine Heimat führst. Ich gehe doch so gerne in die Berge wie du weißt. Danke für's Mitnehmen. Würdest du deinem Frauchen ein Schnautzenbussi geben bitte.
    Einen dicken Streichler für dich und alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth
      habe deinen Auftrag gerne ausgeführt und ein riesengrosses, feuchtes "Bussi" getätigt. Hat mir einen wunderbaren Zusatzstreichler eingebracht.
      Dir ganz viele gute Tage, ev. mit Begblicken, wünscht
      Ayka

      Löschen
  7. Liebe Ayka,
    ob kleiner Wasserfall oder andere wunderbare An- und Aussichten, besonders auf Dich...
    Ich war virtuell wieder gern dabei.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabellan,
      schön, dass du mich wiedr virtuell begleitet hast.
      In Gedanken bin ich immer noch in deinem tierischen Garten, der scheint wirklich eine besondere ausstrahlung zu haben - aber gell - die Wildschweine lässt du nicht durchs Gartentor.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  8. Liebe Ayka,
    du bist eine Quelle der Freude,
    das kannst du den Menschen wirklich glauben,
    du bist etwas Kostbares. Dein Frauchen schreibt
    deine Gedanken in allerliebster Form nieder, ihr
    seid beide zum Liebhaben.
    Einen herzerfrischenden Ausflug habt ihr wieder
    erlebt, auch für den Leser eine Bereicherung.
    Ganz liebe Grüße von Herz zu Herz Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ayka,
    da habt ihr zwei aber wieder eine tolle Gegend durchwandert und uns hübsche Fotos mitgebracht. Spannend mit euch zu gehen, herrliches Wetter hattet ihr auch, ein blauer Himmel schenkt solchen Wanderungen den letzten Schliff. Wie lang war dann insgesamt eure Wanderung? eure Tour?
    Lieber Gruß
    Edith

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch und deine Kommentare die mich immer freuen.

Natürlich hinterlassen wir mit unsern Aktivitäten auch auch immer Spuren im Netz und den entsprechenden Speicherelementen.

Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden und dass dir die Seite Datenschutzerklärung bekannt ist und du dieser zustimmt.