Dienstag, 8. April 2014

Fribourg: Abbaye de Hauterive

Der zweiten Teil ist hauptsächlich der Abtei Hautrive gewidmet, dem Zistenzienser Kloster das in der Saaneschlaufe liegt.
Vorbei an der spezielle Scheune wandern wir zuerst noch in den hinteren Teil des dazugehörenden Saanedeltas.....
..... da zeigt sich die Saane ihre wildere Seite mit ihren, für die Gegend typischen, Sandsteinformationen .....
 ..... ganz idyllischen Ecken haben wir da gefunden und sind ein wenig herumgeklettert.... 





.... Frauchen war fasziniert von der grossen Pestwurzkolonie am Saaneufer.....
... und ich natürlich von den vielen Naturbadewannen, obwohl ich da ein bisschen viel Sand aufgewirbelt habe.
Nun aber zur  Hauptdarstellererin, der Abtei.....
..... ganz schön mächtig, das Haauptgebäude...
..... wer ganz gut hinschaut, sieht sogar einen Zistenziensermönche rechts beim Kloster....

... praktisch eingerahmt ist das Kloster von Fluss und einer hohen Sandsteinformationen...
... wie viel tausend Jahre hat da wohl die Saane genagt, bis sie sich so tief eingefressen hat?
Man würde diese enorme Kraft dem harmlosen Fluss gar nicht geben.
Spannend wäre es wohl, da hinter der Gartenmauer und in den schön angelegten Kreuzgängen zu schnüffeln ....
....interessant, das Kloster soll bereits um 1150  erbaut worden sein und noch immer leben Mönche in dieser eindrücklichen Abtei. Die spezielle, dichte Atmosphäre an diesem Ort - habe ich ganz fest wahrgenommen.
Auch wenn wir das Kloster jetzt umrundet haben, meine Erlebnisgeschichte im Fribourgerland ist noch nicht zu Ende, eine entsprechende Fortsetzung wird folgen.

Kommentare:

  1. Liebe Ayka,

    auch vom zweiten Teil bin ich begeistert. Eigentlich mag ich diese Gebäude ja nicht unbedingt, wenn ich spazieren gehe, aber bei deinem tollen Weg hätte ich auch eine Ausnahme gemacht.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ayka,

    das ist ja eine sehr schöne Abtei - es sieht so idyllisch aus dort. Vielen Dank für die vielen schönen Bilder - da bekommt man immer so schöne Eindrücke von euren Spaziergängen. Einige Stellen sind wirklich beeindruckend schön und ich kann mir gut vorstellen, dass man beim Laufen dort immer etwas zu sehen hat.
    Ich freue mich auch jetzt schon wieder auf den nächsten Teil - denn ich begleite euch sehr gerne :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, für die nette Rückmeldung, werde Frauchen fleissig anstupsen damit die letzten Bilder von Fribourg auch endlich aufgearbeitet werden. Diese Woche ist sie etwas unzuverlässig, quaselt etwas von "sie hätte da auch noch einen Beruf".
      Gute Tage wünscht euch
      Ayka

      Löschen
  3. Wow, was für ein schöner Ort vor einer grandiosen Kulisse. Ja, diese Bauwerke aus längst vergangenen Zeiten versprühen schon eine besondere Atmosphäre.

    LG Andrea und Linda, die auf gar keinen Fall eine Eurer Touren verpassen wollen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haben wir uns gleich mal auf der Karte angeschaut. Mit 3 Stunden Autofahrt wären wir dabei... ;)

      Löschen
    2. Das Fribourgerland ist immer eine Reise wert, auch wir hatten da eine Stunde anreise.
      gute zeit wünscht
      Ayka

      Löschen
  4. Liebe Ayka,
    ach wie wunderschön! Uns haben Deine Bilder richtig gut gefallen und können uns nicht mal entscheiden, ob die Natur oder die Abtei uns am Meisten gefallen hat! Wirklich toll!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
  5. Wow - die 3 - 4 - 6 - könnten uns dazu verleiten gleich die Koffer zu packen, obwohl wir mit drei Stunden nicht dabei wären ...
    Eine tolle Tour und Bilder.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Km - Reise, wie gerne hätte ich dich schon im Moor besucht
      Gute Tage wünscht ayka

      Löschen
  6. Wieder ein sehr interessanter Bericht zu einem wunderschönen Wanderweg :-)

    *wuff* und liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  7. ... ich dachte du wärst die Hauptdarstellerin?
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .... ja, ich kann auch bescheiden sein (schmunzel), bei diesem Ausflug habe ich sogar zweimal nicht die Hauptrolle gespielt

      Löschen