Freitag, 12. September 2014

Natur pur am Etang de la Gruère

Diesmal sind wir in die Freiberge gefahren, zwischen Tramelan und Saignelégier liegt der Etang de la Gruère....
...... eine echt sehenswerte Perle....
.... einfach Natur pur....
 ..... jeder Blick ein Augenschmaus....
... ich selbstverständlich immer ganz manierlich an der Leine....
... denn der See steht unter strengem Naturschutz .....
.... Postkartenansichten noch und noch....
...und durch die "ausgefranste" Form des Sees immer wieder neu.........
...... und selbst die Wolken gehen da im See baden....
....... eingebettet in eine vielfältige Moorlandschaft.....

..... die Wege sorgfältig angelegt und gepflegt....
.....  damit die Menschen ja keine nassen Füsse bekommen...
....denn bei diesen Ausblicken sehen sie meist nicht so aufmerksam auf den Boden....

..... und immer wieder direkte Zugänge zum See......
...... ein Wettschwimmen mit dem Ferervieh wäre schon noch nach meinem Gusto...
 ..... ansonsten einfach herrlich, da kann ich das Schwärmen meiner Menschen ganz gut verstehen und verzeihe ihnen, dass ich mit Schwimmen etwas zu kurz gekommen bin.

Kommentare:

  1. Wie jetzt, Ayka? Du durftest nicht baden? Das ist ja total unfair! Sag mal, wart ihr wieder an der französischen Grenze? Es klingt so französisch euer Ausflugsziel. Auf jeden Fall hat es auch mir wieder sehr, sehr gut gefallen und ich bin froh, dass du mich mitgenommen hast.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris
      Baden war wirklich nur ganz kurz angesagt, dabei hätte ich so lust auf Entnbrust gehabt -chrr - - Frauchen wollte mir dies vor Publikum im Schutzgebiet nicht erlaugen.
      Diesmal waren wir nur fast an der französischen Grenze, gut 10 km. haben noch gefehlt, doch auch im schweizer Jura wird mehrheitlich französisch gesprochen.
      Wochenendnasenstups von Ayka

      Löschen
  2. Liebe Ayka,

    bei dem schönen See fällt es mir schwer zu glauben, dass Du nicht ausreichend schwimmen konntest :) Aber ich gestehen, der Anblick ist wirklich so faszinierend ... da kann Mensch schon mal so ins Schwärmen kommen, dass man eine Badestelle übersieht.
    Ich mag das Bild mit den Wolken im See - das lädt zum Träumen ein!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff
      Gelegenheiten hätte es viele gegeben, doch eben das Publikum - wenn ich den Enten nachgejagt wäre.
      Ich wünsch euch ganz viele Wolkenträume in eurer Pausenzeit
      Einen herzlichen Nasenstups von Ayka

      Löschen
  3. Das erste Bild ist wunderschön und unser absolutes Lieblingsbild für heute. So ein schöner Hund vor einer so schönen Landschaft. Ein Traum ♥

    *wuff* und liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, werde ja ganz rot vor Verlegenheit.
      Gruss von Ayka

      Löschen
  4. wo ist jetzt der ganze Roman, den ich hier gerade geschrieben habe hingekommen????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaub ich krieg die Krise...

      Löschen
    2. Da war wohl der Internet Kobold am Werk
      Frauchen kann das auch "Schmunzel"

      Löschen
  5. *LACH*
    da hat wirklich nicht viel gefehlt und wir hätten ganz grosse Augen gemacht!!
    Ich hatte den Etang de la Gruère für den Weiterreisetag geplant, wegen der Leinen aber wieder verworfen. Jetzt freue ich mich spitzbübisch, deine schönen Bilder zu geniessen.
    Ich bin dann kreuz und quer nach Delémont gefahren, auf den nächsten geplanten Campingplatz.
    Da bin ich nur eine Nacht geblieben, weil die Wetterprognosen so schitter waren. Eigentlich wollte ich auf der Heimreise über den Scheltenpass, aber das Gewölk hat mich abgehalten. So bin ich also bei den Gänsen am Brunnen vorbei gefahren, obwohl ich gerne angehalten hätte um den beeindruckenden Steinbruch abzulichten. Ich habe aber nur die Hotelparkplätze gesehen, zudem braucht es viel Energie, die Hündli aus-und einzuladen.... also, Bleifuss. Um 11 Uhr bei Balsthal auf die Autobahn und es lief wie geschmiert bis in die Ostschweiz. Jetzt habe ich bei Google Maps gesehen, dass über Basel noch schneller ist. Muss mal die Stausituation in der Gegend überprüfen.
    Herzliche Grüsse
    das Rudel vom Bodensee

    Möglicherweise habe ich mich vorhin versehentlich abgemeldet ;-( vermutlich beim Scrollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Trudy,
      Ja, da wären uns auch die Augen aus dem Gesicht gefallen, da hinten hätten wir euch jedenfalls nicht erwartet.
      Für uns sind die Freiberge über Biel ja ganz gut zu erreichen und uns gefällt es mit jedem mal besser dort. Für Euch gleicht es ja eher einer Weltreise. Schade, dass das Wetter nicht voll mitgespielt hat, die Fahrt über den Schelten ins Thal wäre wirklich auch noch etwas besonderes gewesen. Wir machen diese Tour gelegentlich, wenn wir "Autowandern" gehen.
      Ganz herzliche Grüsse an den Bodensee

      Löschen
  6. mmm Ayka... wie du so auf den Stegen posierst... eine Diva möchte ich dir zurufen
    wuff wuff
    A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hie A-Yana,
      das wäre doch ein Fest gewesen, mit euch herumzutoben.
      Betreffend Diva, bin halt ein weibliches Wesen das langsam enteckt seine Reize einzusetzen.
      Einen ganz herzlichen Nasenstups an den Bodensee
      Ayka

      Löschen
  7. Dieser Moorsee ist eines der Highlights des Juras. Aber wenn du Pech hast, ist praktisch das ganze Wasser versickert und dann siehts nicht mehr so schön aus - man glaubts fast nicht. Wir habens mal erlebt. Eine riesige, braune Schlackenlandschaft! Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jürg,
      da hat ja der verregnete Sommer uns doch noch ein Geschenk gemacht.
      Grüsse von Juralibelle

      Löschen
  8. ..... jeder Blick ein Augenschmaus....

    Du schreibst in Deinem wunderbaren Beitrag schon meinen Kommentar. ich bin fasziniert....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich noch einmal. Ich habe euch als "Liebsten Award" nominiert....Hoffe, das das recht ist....Ich liebe Euren Blog mit all den schönen Wanderungen und den wunderbaren Bildern.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Den Steg kennen wir doch! Schwarze Labis sehen darauf einfach super aus! :-) Der Etang ist ein wunderbarer Kraftort, an den es uns auch immer wieder hinzieht.
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen