Sonntag, 7. September 2014

Unterwegs in Sibirien

Ganz hinten im Neuenburger Jura, auf rund 1 000 m, liegt das herrliche Hochtal von La Brévine und weil da im Winter meist die tiefsten Temperaturen in unserem Land gemessen werden, nennt man es auch Sibirien der Schweiz.......
.... solche Landschaften sind für diesen Teil des Juras ganz typisch, da kann man/hund Stundenlang durch Wiesen und Felder pfoten..... 
....eine echte Überraschung ist jedoch der Lac des Trailléres....
..... einfach ein Traum.......
 ....... genau das Richtige für eine Labrador gerechte Wanderung......
.... da gehört doch Spiel und Spass im Wasser einfach dazu......
..... sie hat wirklich eine ganz besonders schöne  Sommerweide ausgewählt......
..... zum Glück ist der See 1.9 Km lang und ich finde unzählige Gelegenheiten ins Wasser zu springen... 
.... ich kann auch ganz manierlich .....
..... an Land finden sich auch ganz tolle Gerüche....
..... doch mit den Pfoten im Wasser ist es noch hundiger......
.... meine Menschen wollen ja auch noch wandern.....
..... so erreichen wir dann doch noch das Ende des Sees......
...... und finden ganz reizende Mitwandererinnen.....
.... nun wollen wir auf der anderen Talseite noch zum Wald hochsteigen.....
.... ganz oben auf dem Grat ist die Grenze zu Frankreich .....


......  einfach herrlich da oben ...
...... und weil ich bei der vielen Wanderei ganz heisse Pfoten bekommen habe, darf ich zum Abschluss nochmals ins Wasser.

Kommentare:

  1. Oh Ayka,

    jetzt hast du mich aber erschrocken. In Sibirien auf Wandertour, ich hatte echt Angst, du wärst bei eisiger Kälte unterwegs gewesen. Aber jetzt kannst du behaupten, du warst in Sibirien schwimmen, ohne dich erkältet zu haben - das hat wohl noch keiner geschafft. Danke für die schönen Bilder, da bin ich wieder gerne mitgepfotet. Das erste mal als Grenzgänger unterwegs, hihi :-)

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Chris, ich habe natürlich gleich eine Pfote über die Grenze gesetzt - musste doch sehen wie es sich in einem anderen Land pfotet.
      Gruss von Ayka

      Löschen
  2. Sibirien klingt nur gut, so lange es noch Sommer ist... chrchrchr

    Eure Frostbeulen
    Andrea und Linda

    P.S.: Ein weiteres Mal wunderschöööön. Kann man auf diesen Kommentar keine Abofunktion erhalten... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll ich sagen....Daher schließen wir uns Andrea und Linda an. So ist es....

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich hatte keine Ahnung, dass es ein Schweizer Sibirien gibt - innerlich war ich jetzt schon auf Schneebilder eingestellt :)
    Zum Glück sieht es richtig warm aus - und der See ist eine super Badegelegenheit, da wäre Cara sofort mit Dir reingehüpft.
    Ich genieße eure Ausflüge wirklich immer - und freue mich, dass ihr einige davon macht :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Jaaaa, zu Zweit hätte es noch mehr Freude gemacht.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  4. Das habe ich auch noch nicht gehört - das Sibirien der Schweiz - sehr sehr interessant. Scheint aber wunderschön dort zu sein. Da hattest du einen schönen See, konntest wunderbar plantschen (was ja der Seppi auch sehr gerne mag) und mit den Kühen schön wandern ;-)
    Wir sind schon gespannt auf viele neue Abenteuer!!
    Einen schönen Abend wünschen dir Helga uns Seppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war ein Traum, ach wenn wir enen etwas weiteren Anreiseweg hatten.
      Gruss Ayka

      Löschen
  5. Das ist echt eine Wanderung nach Hundegeschmack :) so viel ins Wasser hüpfen einfach herrlich!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dir hätte das sicher auch gefallen.
      Gruss von ayka

      Löschen
  6. Ich hätte ebenfalls gerne eine "wunderschöööön"-Abofunktion! Unsere Wanderwunsch-Liste ist sowieso schon zu viel zu lang, da sollte ich mich eigentlich dringend von eurem Blog weghalten, um nicht noch mehr Ideen zu erhalten. ;-)
    Liebe Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr Zwei,
      ganz nah dem See hat es einen grossen Parkplatz, also ist auch für einen Oldi ein Genuss.
      Montagsgruss von Ayka
      AntwortenLöschen

      Löschen
  7. Die Jura-Landschaft ist einfach schön - ich kenne diese Gegend von meinem Welschlandaufenthalt in La-Chaux-de-Fonds. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und für die Geniesser ist da noch der "Weisse Wolf" eine gemütliche Auberge im Dorfkern von La Brévine.
      Grüsse von Erika

      Löschen
  8. Ayka, du hast echt Glück, dass deine Zweibeiner immer so tolle Ausflüge mit dir unternehmen und, dass du als Wasserratte auch immer einen See zum Planschen vorfindest :-)

    *wuff* die Lilly

    AntwortenLöschen
  9. Boah, herrlich hier. Ich hätte gerne nochmals den Lac de Joux besucht, aber es ist einfach zu weit und das Wetter nicht stabil genug für Camping. Ich liebe den Jura, mit all seinen Facetten. Stell dir vor, wir wären uns so zufällig begegnet, DAS wäre der Clou gewesen.
    Liebe Grüsse
    Trudy
    (Wir waren wohl etwa 5 bis 10 km Luftlinie von euch entfernt auf dem Heimweg auf der Rückseite des Juragartens)

    AntwortenLöschen
  10. SO tolle Bilder, Ayka! Vor ein paar Jahren haben wir zur Ardêche mal den Weg durch die Schweiz genommen und haben einen See weiter südlich in Frankreich am Lac Saint Point übernachtet. Das war auch total sibirisch mit 8° C im August. Aber dem Jura verzeiht man auch die Kälte, so lange zwischendurch die Sonne so herrlich scheint wie auf euren Bildern.
    Grüßli vom Cookie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff, was sehe ich da, die Jurawanderer sind wieder zu Hause. Ich bin schon gespannt was ihr noch erlebt habt.
      Einen ganz lieben Nasenstups von Ayka

      Löschen