Donnerstag, 25. April 2019

Sormattfall und Schloss Wilderstein

Mein Frauchen wollte unbedingt dieses Jahr die Kirschbaumblühte im Baselbiet nicht verpassen...
.... also wird Bubendorf los gezottelt....
... und durchstreifen den romantischen Wald am Siglisberg....
.... und gelangen bald an den Fluebach....
... aber hallo - am Bach würde ich wirklich gerne ohne Leine plantschen....
.... mein Frauchen hat ja den "Baumblick" und entdeckt da am Wegrand gleich sechs Riesenlebensbäume - wie die da wohl in den tiefen Wald gekommen sind - im feuchten Grund scheinen sie sich sichtlich wohl zu fühlen...
.... für uns wird es jetzt richtig stotzig....
... und nach einem etwas schmalen Felsband haben wir den Stormattfall gefunden...
.... auch wenn er heute wenig Wasser führt - ist er recht ansehnlich.....
... und gegen eine Erkundungspause  auch niemand etwas einzuwenden...
.... und schon zotteln wir gemütlich weiter....
...und dann wird es kurz wieder stotzig...
.... denn wir nähern uns dem Schloss Wilderstein....
...und wie der Namen treffend sagt, es tront auf einem wilden Stein....
.... von dieser Seite zeigt es sich schon etwas zugänglicher....
.....und der Schlosspark, mit einem sehr alten Baumbestand, lockt zu einen weiteren Bummel....
.... bevor wir am Schlossgut vorbei weiterziehen....
...zuerst durch eine echte Kirschbaumalle...
... blühende Kirschbäume gehören ja einfach zum Landschaftsbild dieser Gegend.....
.... doch Labiherzen mögen diesen Anblick noch lieber..
... irgendwann fallen meinem Frauchen die vielen mächtigen Eichen auf der Hochebene des Tafeljuras  auf.....
...die Tour entwickelt sich fast zu einer "bäumigen Tour", denn wir sind ungeplant in einen über 500jährigen, sehr grossen Eichenhein gelangt - ich glaub da werden wir nochmals vorbeikommen. Zudem habe ich von da eine hundige Legende apportiert.

"Der beschützende Hund im Wildensteiner Herrenholz
Um 1900 kehrte ein Landwirt nach einem Besuch bei seinen Angehörigen in Ziefen zu Fuss nach seinem Wohnort Lampenberg zurück. Sein Weg führte ihn über die Höfe Tannmatt, Grosstannen und Wildenstein nach Hause. ln der Abenddämmerung durchquerte er die ausgedehnten Waldungen des sog. Herrenholzes. Plötzlich wurde er gewahr, dass ein grosser weisser Hund neben ihm hertrottete. Als er ihm über seinen Rücken streichen wollte, griff seine Hand ins Leere. Der offenbar als Beschützer fungierende Hund begleitete den Mann – ohne je einen Laut von sich gegegeben zu haben – bis zum Waldausgang, von wo man die Lichter von Lampenberg sehen konnte, und war dann plötzlich verschwunden. Der Heimkehrer erzählte dieses ihm unerklärliche Erlebnis alsdann seinen Familienangehörigen und meinte, dieses Tier habe ihn wohl vor einem Wegelagerer beschützen sollen." Quelle
Tourendaten: Gemühtlicher Nachmittagsbummel mit knapp 8 Km und 270 Höhenmeter

Kommentare:

  1. Da habt ihr ja allerhand gesehen. Ich muss gestehen, dass mir wieder mal der Wasserfall am Besten gefällt. Ich liebe einfach Wasser und besonders Wasserfälle.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geht es dir wie unserer Wanderplanerin, die liebt Wasserfälle über alles.
      Liebe Grüsse von Ayka

      Löschen
  2. Guten Morgen mein lieber Bergwanderhund,
    wuff, das ist mal wieder so eine Strecke suuuupppper.
    Wuff, wuff und du machst dich sehr gut. Wenn ich mir überlege, wie gewand du über die Steine hüpfst. Sooo scöne Bilder hat dein Frauchen vom Frühling mitgebracht. Es ist alles Grün.
    Habs fein und einen gute Woche.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, das Steinhüpfen mach ich gerne und wenn es dann noch wasser dabei hat - bin ich Glücklich. Die Natur hat wirklich in ganz kurzer Zeit ihr grünes Klld angezogen - einfach herrlich.
      Gruss Ayka

      Löschen
  3. Einen feinen Spaziergang habt ihr gemacht, diesmal sieht es meistens gar nicht so steil und bergisch aus, sonders eher hügelig.
    Die Legende mit dem Hund gefällt mir, danke dass du sie mit uns teilst.

    lg gabi & dina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi und Dina,
      gut beobachtet, die Gegnd ist wirklich hügelig, lieblich und doch stöst man/hund ganz schnell auf Felspartie. So hat uns die Flue beim Wasserfall auch überrascht.
      Einen lieben Morgengruss von Ayka

      Löschen
  4. Oh, die träumerische Kirschbaumallee hat mir sehr gut gefallen!
    Die Siglisberg-Baumwurzel hat mich ebenfalls ins Staunen versetzt und kleine Höhlen gab es da auch noch zu sehen, vielleicht wohnen dort die sieben Zwerge in der Nähe?
    Die stotzige Tour war schön anzuschauen und schon allein der Anblick des Wasserfalls verzaubert!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Heid,
      das mit den Zwergen oder gar Kobolden könnte da gut sein, denn von der Gegnd gibt es ja auch diverse Legenden und Sagen.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  5. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Ayka,

    so ein schöner Wandertripp, da läuft mir doch gerade das Wasser im Munde zusammen.
    Du wohnst in einer tollen Gegend, mit Wasserfall und Schloßpark, Kirschblüten, alten Eichen und sogar Lebensbäume gibt es hier. Auch eine Legende wurde überliefert zum Träumen, von einer großen, weißen Ayka. Das beste ist, daß Du uns mitgenommen hast auf die Tour und mit schönen Bildern versorgt hast. Bitte doch mal das Frauchen darum, ob es mal eine Plantscherei ohne Leine genehmigen könnte. Du würdest auch ganz artig sein...... Versprochen.
    Das nächste Mal schaue ich wieder bei Dir vorbei, es gefällt mir wie Du durch die Natur pfotest, mit Frau Meier hier pfotet ja alles nur in Zeitlupe und so schön schwarz wie Du, ist sie leider auch nicht. Ist halt so..... 🤷‍♀️ liebe Grüße bleiben trotzdem bei Dir, von der Helga und der Kerstin, meiner Weiterleitstation.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga,
      du hast mich inspiriert und letzte Nacht habe ich doch echt von mir als weisser Ayka getreumt.
      Zudem hat dein Einfall- nochmal zu bitten- bereits geholfen. Ich durfte ohne Leine im Waldteich schwimmen gehen und habe mich natürlich obermanierlich benommen - Danke für deine so liebe unterstützung.
      Der Frau Meier heute einen besonderen Gruss von mir
      Ayka

      Löschen
  6. Eine sehr schöne Tour mit wunderschönen Bildern…. 8 km ist wirklich eine gemütliche Runde, die aber sehr abwechslungsreich ist. Das herrliche Wetter und die Geschichte um den Hund krönen diese Tour.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr Zwei,
      manchmal muss es auch für uns ganz gemühtlch sein.
      habt einen wunderschönen Tag
      Ayka

      Löschen
  7. die Kirschbäume sind wundervoll..
    Grüessli Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und dieses Jahr haben sie besonders reich geblüht, auch auf unserer Juraseite.
      Morgengruss von Ayka und Anhang

      Löschen
  8. Liebe Ayka,
    eine tolle Nachmittagsrunde habt ihr gemacht. Die blühenden Kirschbäume sind eine Pracht. Der Wasserfall ist aber auch sehr schön. Die hundige Legende hat uns sehr gefallen.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal staune ich ja auch, was unserer Bummelplanerin so alles einfällt.
      Liebe Grüsse an euch Drei
      Ayka

      Löschen
  9. Wunderschöne Baumbilder hast du uns da wieder mitgebracht. Von blühenden bis zu mächtigen Exemplaren, aber am Besten gefällt mir der wurzlige Typ auf Bild drei!
    Die Wege sehen ebenfalls sehr gefällig aus, die Gegend da ist uns aber weitgehend noch unbekannt.
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Werner,
      die Bäume haben es einfach in sich. Dass die knorrige Wurzel noch eine ganze Tanne hält ist schon wieder so ein Wunder der Natur.
      Morgengrüsse vom verregneten Jurasüdfuss

      Löschen
  10. Eine Gegend, die wir gut kennen! Den Blick auf das Schloss Wildenstein, sowie der Spaziergang an den mystischen Eichen vorbei gefällt uns zu jeder Jahreszeit.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Nadine mit Ciarán
      da oben haben wir wirklich an euch gedacht, ich glaub wir werden den Eichenhain wieder einmal besuchen, ist schon etwas besonderes.
      Gruss Ayka

      Löschen
  11. Wow, Kirschblüten, tolle Bäume und Wurzeln, dazu noch Wasserfall und Du - einfach super.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal passt einfach alles zusammen und wir erden reich beschenkt.
      Einen lieben Sonntagsruss von Ayka

      Löschen
  12. Geradezu abenteuerlich sind die Wald- und Höhlenwege. Ein sagenhaft schöner Landstrich und ich begleitete euch sehr gerne auf der Wanderung. Interessant ist es den Pfad auf der Landkarte mit zu verfolgen.

    Ich wünsche euch weiterhin so tolles Wetter bei den folgenden Spaziergängen. Bei uns ist es zur Zeit kühl, vormittags mit Graupelschauern.

    Himmelblaue Grüße zum Wochenende von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      gestern hatten wir auch einige Schneeflocken die sich bis zu uns verirrt haben.
      Schön dass du uns auf dem Bummel begleitet hast.
      Eine gut Woche wünscht
      Ayka

      Löschen
  13. Irgendwie habe ich doch glatt den Spaziergang verpasst - aber zumGlück doch noch gesehen :) Eine tolle Landschaft und gerade mit dem Wasserfall so schön. Immer wieder finde ich es reizvoll, wie schnell bei euch doch die Landschaft ihr Gesicht ändert. Bei uns kann man Kilometer laufen und es ändert sich höchstens die Farbe der Schafe und die Nähe zum Meer!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff ihr Leben,
      das mit der Landschaftsveränerung faszinert uns immer wieder und wie viel, auch für uns unbekanntes, es hinter jedem Hügel zu zu entdecken gibt.
      Ohne Wanderkarte wären wir gelegentlich hilflos verlohren.
      Morgengrüsse von Ayka

      Löschen

Danke für deinen Besuch und deine Kommentare die mich immer freuen.

Natürlich hinterlassen wir mit unsern Aktivitäten auch auch immer Spuren im Netz und den entsprechenden Speicherelementen.

Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden und dass dir die Seite Datenschutzerklärung bekannt ist und du dieser zustimmt.