Donnerstag, 23. Mai 2019

Über die Wytweiden am Bözingenberg "Bäumige Touren 5"


Heute sind wir bereits vor der Sonne aufgestanden...
... denn für den Nachmittag ist ein Wetterumschlag angesagt..
....mit Buss und Zug fahren wir nach Grenchen, wo wir zuerst nach Allerheiligen hoch wollen......
... ganz überraschend treffen wir dabei auf einen kleinen, gmögigen Wasserfall...
... Allerheiligen, ein bekanntes Walfahrtskirchlein aus dem 16 Jahrhundert das auch als Kraftort bekannt ist...
... und nun  weiter hoch nach Romont.....
... vorbei an der riesigen Steingrube Frisi...
...bereits haben wir das Dörfchen Romont hinter uns gelassen...
... wo wir diese riesigen Baumstrünke gesichtet haben.....
.... nun sind wir bei den echten Juraweiden "Wytweiden" angekommen....
....."Wytweiden stellen eine besondere Bewirtschaftungsform des Waldes dar. Hier finden gleichzeitig Wald- und Weidennutzung statt. Diese vom Menschen gemachte Kulturlandschaft, ein Mosaik aus Weiden und Wäldern, bietet vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten wie beispielsweise Orchideen oder dem Auerhahn einen passenden Lebensraum.Wytweiden gelten juristisch als Wald und sind dem Waldgesetz unterstellt." Quelle...
.... neben den klassischen Juratannen treffen wir heute auf eine enorme Baumartenvielfalt...
... wie zum Beispiel diesen zweistämmigen Apfelbaum...
... diese Kombination von Ahorn, Birne und Buche......
... oder den Kirschbaum, der fast die Tannen überragt...
...ganz schön vielfältig was wir da antreffen....
.. oder habt ihr schon einmal eine Apfeltanne gesehen....
... und dann die weiten Löwenzahnwiesen....
.... einfach Natur pur....
...und weil wir gerade bei den Blümchen sind, die Vielfalt da erfreut das Frauchenherz ...
..... ein spezieller Auftritt gebührt natürlich den Knabenkrätern, da in der ansprechenden Kombination mit den Schlüsselblumen.....
... die gelben Schönheiten haben ganze Wiesen gefüllt und uns über Kilometer begleitet..
...dies spezielle Weisstanne fühlt sich sichtlich wohl in der Schlüsselblümchen Wiese..
.....dank der zuverlässig, "bäumigen" Wanderweg Bezeichnungen finden wir den Weg über die weitläufigen Wytweiden sehr gut......
...bei so viel Staunen gehören natürlich auch Erholungspausen ins Programm, unter diesem hochbetagten Bergahorn ist es genau richtig für uns...
....die Alleebäume weisen uns nun den Weg zum ehemaligen Kurhaus Bötzingenberg, das heute ein beliebtes Ausflugsrestaurant ist...
... auf dem Weg dahin treffen wir noch auf diese spezielle Komposition, sie dürfte aus Hagenbuchen bestehen....
...und schon nehmen wir den Abstieg unter die Pfoten....
... denn die Aussicht lässt heute sehr zu wünschen übrig...
.... wir entscheiden uns für den ansprechenden Rehweg durch den Forêt de l' Aversanne ....
... der uns zum Wanderweg miten durch den Tierpark Biel-Bötzingen führt...
.... Herr Goldfasan hat schon ein ganz spezielles Kleid, da sieht man seine unauffällige Frau daneben kaum....
.... und weil sich das Wetterchen sich ganz gut hält - beschliessen wir, noch in die Taubenlochschlucht abzusteigen....
...boah.., einfach immer wieder faszinierend...
.....das brodelnde Wasser der La Suze
.... und weil  das schäumende Flüsschen so schön lockt, beschliessen wir ihm noch ein wenig zu folgen....
... unsere fünfte "Bäumige Tour" beenden wir im tollen Beizli in der Schlucht bei Frinvillier -  wo wir anschliessend zufrieden und reich beschenkt den Zug besteigen.
Tourendaten: Rund 15 Km, mit 630m Aufstieg und knapp 600m Abstieg, die reine Wanderzeit würde so ca 4.5 Std. betragen, doch die Gegend lockt zum Schlendern und Geniessen (wenn nicht gerade eine Rinderherde für Fersengeld sorgt)

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Ayka,
    das glaube ich dir, dass die Gegend zum Schlendern einlädt.
    Interesssant auch der Bach, den du ja eingehend von der Brücke betrachtest.
    Ein sehr schöne Ausflug mit eine schönen Baum-, Pflanzen- und auch Tierwelt.
    Lieben Gruß Eva
    habs fein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Liebe Eva,
      die Vilefalt auf dieser Tour war wirklich toll, aktuell ist das maiwetter wieder wie es sollte und ich bin fleissig unterwegs.
      Gruss Ayka

      Löschen
  2. Da wart ihr aber wirklich früh unterwegs. Die Sonne geht ja mittlerweile recht früh auf. Bei Allerheiligen dachte ich erst, ihr wärt plötzlich im Schwarzwald unterwegs gewesen, dort gibt es nämlich auch Allerheiligen Wasserfälle, die haben wir schon mal besucht.
    Die Wytweiden sind ja interessant, davon habe ich nun zum ersten Mal gehört.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Hallo Auenländerin,
      der Schwarzwald würde ja schon auch locken, der Wasserfall da ist sicher um einiges grösser. Wytweiden ist eine stimmige Bezeichnung für die weiten Juraweiden, die uns immer wieder faszinieren.
      Miorgengruss von Ayka

      Löschen
  3. Weit seid ihr wieder gelaufen, viel habt ihr gesehen und bestimmt auch geschnüffelt. Vielen mächtigen Bäumen seid ihr begegnet..... Die Apfeltanne hat natürlich was - sowas wächst bei uns nicht.
    Die Schlucht ist sehr sehenswert und wenn auch ein bisschen beängstigend .... auch wir gehen gerne am Wasser spazieren

    lg gabi & dina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi und Dina,
      die Schluchten sind immer ganz fein gesichert, da wo wir pfoten muss man/hund echt keine Angst haben, obwohl, an manchen Stellen muss auch ich an die Leine. Das mit dem Apfelbaum sit auch bei uns einmalig, den haben wir wohl auch nur entdeckt weil er geblüht hat.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  4. Bei dieser Tour war ja so viel Verschiedenes dabei ... und endlich auch mal ein Tierpark :) Ich hoffe, Du hattest Zeit Dir die ganzen Tiere auch mal in Ruhe anzuschauen bzw. zu erschnuppern.
    Aber auch unterwegs habt ihr so viele schöne Sachen gesehen - und so wunderbare Bäume. Ich kann überhaupt nicht sagen, was mir am meisten gefallen hat. Am besten ich schaue mir alles in Ruhe noch etwas an.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella mit Cara und Shadow,
      beim Bummeln durch den Tierpark haben ich wirklich an euch gedacht und eure tollen Besuchen in Tiergehegen. Natürlich habe ich jedes Tier grüntlich erschuppert und bestaunt. Nur waren wir zu einer unguten Zeit da, dennn die meisten haben geschlafen oder sich versteckt gehalten, so konnte ich Luchs und Fuchs gar nicht von nahen bestaunen.
      Ganz liebe Grüsse in den Norden von Ayka

      Löschen
  5. DAS war jetzt wirklich interessant und sehr schön. Wytweiden habe ich bisher noch nicht gekannt, gefällt mir ausserordentlich gut. Und so sehenswerte Kuriositäten.
    Schön wars, danke
    Trudy und A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Trudi mit A-Yana
      Den Begriff Wytweiden hört man wirklich eher selten, obwohl er doch für die besonderen Juraweiden sehr passend ist. Die Bäume auf dem Bötzingenberg sind wirklich überaus vielfältig und wir hatten Glück, dass einige sogar geblüht haben.
      Euch ganz liebe Grüsse vom Jurasüdfuss
      Ayka und Frauchen

      Löschen
  6. Mir hat diese Tour sehr gut gefallen. So viele schöne Bäume und Menschen, die sich der Natur annehmen.
    Schön, dass Ihr die Tour sogar noch verlängern könntet und das Wetter gehalten hat.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im diesjährigen Mai ist das Wetter ja sehr unberechnbar und jede Gelegenheit muss ausgenützt werden.
      Euche ein gutes WE
      Ayka

      Löschen
  7. Dem zweistämmigen Apfelbaum müssen wir wohl im Herbst einen Besuch abstatten, damit sich Cairán wieder den Bauch vollschlagen kann.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt, wobei ich natürlich nicht beurteilen kann ob es ev. Holzäpfel (kleine harte Wildäpfel) sind. Die Tour lohnt sich so oder so.
      Ein gutes WE wünscht
      Ayka

      Löschen
  8. Liebe Ayka,
    das war ja eine ganz besondere Wandertour. Es ist schon interessant was die Natur alles zu bieten hat ... einen zweistämmigen Apfelbaum und eine Apfeltanne. Frauchen ist ja von den schönen Blümchen und dem Wasserfall ganz begeistert. Die Tiere im Tierpark habt ihr auch besucht. Aber das brodelnde Wasser sieht ganz schön wild aus.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An euer Frauchen hat beim mitbringen der Blümchen wirklich gedacht, sie hätte grosse Freude da oben gehabt.
      Geniesst das WE
      Ayka

      Löschen
  9. Heute schreibe ich endlich mal wieder - sorry, es hat nicht gepasst :'(
    ABER ich habe IMMER hier gelesen!
    Der Sonnenaufgang ist schon traumhaft, dann die Baumstrünke und die VIELEN tollen Bäume.
    Ich bin begeistert!!
    Natürlich auch von den Fotos aus dem Tierpark, aber so ein Wasserfall ist IMMER etwas Sehenswertes.
    Viele Streichler für dich liebe Ayka und habt ALLE ein schönes wochenende.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,
      Danke für die lieben Zeilen, die Tour war echt sehr vielseitig und unser "Baumblick" konnte sich kaum sattsehen. Da war der Sonnenaufgang und die Wasserfälle so quasi das Sahnehäubchen.
      Dir einen ganz feinen Sonntag
      Ayla

      Löschen
  10. Unser Staunen zu euren Frühstart geht im Lauf des Berichts in eine Faszination über in die bäumigen Ausblicke. Wunderschöne Objekte habt ihr da wieder eingefangen!
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem fühen Morgen msste einfach sein - denn bei dem launenhaften Wetter kommen die Wanderschuhee sonst einfach zu kurz. Die Vielfalt der Bäume auf dieser Wytweide ist wirkliich etwas besonderes.
      Euch Beiden einen besonders schönen Sonntag wünscht
      Ayka mit Anhang

      Löschen
  11. Oh Ihr Lieben da habt Ihr aber wieder viele km abgepfotet und gelaufen :-)). Herrlich sieht die Apfeltanne aus und auch die Löwenzahnwiese und die vielen wunderschönen Bäume haben es uns angetan♥ Danke fürs Mitnehmen.

    Herzliche Grüße
    Kerstin mit Mama Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin und Helga
      auf den Jurahöhen gibt es immer wieder spannendes zu beobachten, die Baumvielfalt war aber auf dieser Tour speziell vielfältig. Oder ev. war es einfach unser diesjähriger Baumblick.
      Einen guten Wochenstart vom Jurasüdfuss
      Ayka mit Frauchen

      Löschen

Danke für deinen Besuch und deine Kommentare die mich immer freuen.

Natürlich hinterlassen wir mit unsern Aktivitäten auch auch immer Spuren im Netz und den entsprechenden Speicherelementen.

Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden und dass dir die Seite Datenschutzerklärung bekannt ist und du dieser zustimmt.