Montag, 9. Mai 2016

Dort wo die Aare ihre UrKraft beibehalten hat

Manchmal warten Wanderungen mit unerwartete Überraschungen auf....
... nach dem der erste Teil dieser Tour etwas "solala" war, erreichen wir bei der Holzbrücke in Murgental die Aare...
... eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch...
... da benötigt ein "Labrador" keine Spezialeinladung...
.....  sooooo hundig schöööön....
...... zu Land lässt es sich auch gut pfoten.....
.... und da meine Menschen trödeln widme ich mich zwischendurch dieser Beschäftigung..
..... ich verstehe sie ja ein wenig -  bei diesem Augenschmaus...
... und ganz unerwartet die Kirche von Wynau....
.... ein Ort mit besonderer Atmosphäre...
..... da muss ich alles ganz genau inspizieren...
... und es geht noch weiter, die Aare zeigt sich von ihrer schönsten Seite, die Tafel der "Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Aare (ASA)" beschreibt das treffend ....


"Wo die Aare noch Fluss sein darf, wo sie rauscht, Dir die ewige Geschichte erzählt vom Werden und Vergehen, Dich Träumen macht von fernen Zielen, wenn du Dir Zeit nimmst ihr zu lauschen.....

Naturdenkmal Aare
Die Aare zwischen Wynau und Wolfwil ist geschützt, weil sie sich als letzten frei fliessenden Flussabschnitt zwischen Bielersee und Rhein ihren naturnahen Charakter bewahren konnte.
Im Vergleich zu den anderen Flüssen des Mittellandes hat die Aare ein grosses Einzugsgebiet. Daher können sich ihre gemächlich fliessenden Wasser bei Hochwasser in einen reissenden Fluss verwandeln. Diese Dynamik verleiht der Aare ihren einzigartigen Charakter mit Stromschnellen, bewachsenen Inseln, Sand- und Kiesbänken.
Deshalb wurde diese Aarelandschaft ins Inventar der zu erhaltenden Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung aufgenommen.

Tragen wir Sorge zu unserer Aare. Sie soll auch unseren Kindern noch Träume schenken und Geschichten erzählen. Lasst sie rauschen und tosen...."


..... meine Menschen lauschen gerne den vielen Geschichten.....
.... derweil für mich hundige  Freudensprünge angesagt sind...
...... sooo fein....
..... einfach zum übermütig werden....
.... noch ein Stück weiter dem Fluss eintlag und visavis taucht dieses Bild vor meiner Nase auf, die Fährstation in Wolfwil....
... da meine Menschen nicht über die Aare schwimmen wollen, haben sie dieses Gefährt gerufen....
..... tia, tia, das bringt uns alle trockenen Fusses über die Aare (wie wenn Hund dies brauchen täte)....
... so ein Fährbetrieb ist für Menschen schon etwas sehr praktisches - danke Fährfrau, wir kommen ganz bestimmt bald wieder.

Kommentare:

  1. Liebe Ayka,

    du hast uns wieder auf eine wunderschöne Tour mitgenommen und ich habe es sehr genossen, dich zu begleiten. Allerdings wundert es mich, dass du auf der Fähre Platz genommen hast, anstatt einfach nebenher zu schwimmen. Bestimmt haben dich deine Menschen dazu gedrängt, oder?

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo chris
      Ich hoffe du erholst dich in der Zwischenteit gut und die wunden heilen. Mich haben echt die Menschen auf die Fähre gedrängt - die haben etwas von zu starker Strömung und Wirbeln gefaselt - und meine Schwimmkraft einfach unterschätzt.
      Herzliche Grüsse von Ayka

      Löschen
  2. Liebe Ayka,
    da hast du ja wirklich nicht zu viel versprochen, einen tollen Ausflug
    hast du da mit deinen lieben Menschen gemacht!!!
    Und ich bin wieder dankbar Mäuschen zu sein und hopfe einfach mal mit dir ins Wasser
    rein.
    Schlau ist das, erst schwimmen und dann fahren lassen....
    Grüße mir deine lieben Menschen, schön war es wieder!
    Herzlich Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Mäuschen kannst du ruhig auf meinem Rücken mitschwimmen, nur Wasserscheu darfst du dabei nicht sein, lach...
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  3. Was für eine schöne Tour ihr da wieder gemacht habt. Einfach traumhaft ❤️
    Habt einen guten Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir ebenfalls eine recht feine Woche
      Bis auf ein Andermal - Ayka

      Löschen
  4. Die Tour sieht wirklich sehr einladend aus. Die würde uns auch gefallen.
    Dass deine Menschen nicht schwimmen wollten, verstehe ich nicht? Ist doch so schön erfrischend im Wasser. *lach*

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weist ja lieber Charly, die Menschen sind manchemal etwas eigen - denen muss Wasser Badewannentemperatur haben.
      Gruss Ayka

      Löschen
  5. Ich schließe mich den Vorschreibern an und bin sehr begeistert von Eurer auch Euch überraschenden Tour…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. Das war ja wieder eine Tour der Extraklasse. Und deine Wassersprünge liebe Ayka da staune ich bloss noch. Sowas habe ich nicht drauf.
    wedelwedelwuffwuff
    A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo A-Yana
      Frauchen nennt mich in solchen Situationen "Seepferdchen".
      Habt gute Tage
      Ayka

      Löschen
  7. Wir grüßen das Paradies und seine glücklichen Menschen und Hunde -
    wir sind mal wieder ganz gelb vor Neid !

    Die Mo und die Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dieser Tour haben wir uns wirklich wie im Paradies gefühlt
      Eure Ayka

      Löschen
  8. Liebe Ayka,
    bei euch ist eine Wanderung schöner als die andere. Jede Wanderung wird zum Erlebnis. Die Bilder sind wunderschön.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aktuell haben wir gerade unsere Glücksphase
      Eure Ayka

      Löschen
  9. Auf einem ganz gefälligen Teil der Aare seid ihr hier durchgepfotet! Die Bilder erinnern mich ein Stück weit an die Reuss zwischen Mellingen und Bremgarten, auch dort mit Fähre. Vielleicht als Tip, falls ihr das nicht kennt!
    Grüessli vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - die ehemalige "Aargauerin" kennt den Weg an der Reuss auch, doch leider ist nach unserem Wissenstand die Fähre aktuell nicht mer in betrieb.
      Morgengruss in die Ostschweiz

      Löschen
  10. Oh ein wunderschöner Flecken Natur. Ich liebe so richtige Flüsse. Bekommt man hier aber auch nicht wirklich zu sehen :-)
    liebe Grüße
    Aaron und Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich Glück, kleine und grössere Wasserläufe treffen wir hir häufig an - dafür habe ich noch nie, nie das Meer gesehen.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  11. Da habt ihr ein Juwel gefunden! Natur-Aare, wie schön. Ganz bestimmt geniessen deine Menschen diese spritzenden Freudesprünge ins Flusswasser liebe Ayka. Das sieht auch für mich superlustig aus. Und dann noch die Fähre, einfach toll. Und du warst ganz cool, obwohl du das noch nie erlebt hast. (Ich war in dem offenen Heidenbähnli etwas ängstlich, weil das solchen Lärm machte)
    Mein Fraueli geniesst eure wunderschönen Ausflüge in uns unbekannte Gegenden. Nur weiter so :-)
    wuff und wedel
    A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tröste dich A-Yana, wenn die Bergbähnli sehr stark rumpeln ist es auch mir ungeheurlich und ich krieche zwischen Frauchens Beine.
      Das mit der Fähre ist ja nich ganz Neuland für mich und Schiffchen fahren tue ich fürs Leben gerne.
      Aktuell dürfen wir zwar nicht an die Flüsse - sie haben die grosse Gefahrenstufe herausgegeben.
      Gute Tage wünscht Ayka mit Anhang

      Löschen
  12. Das Einzugsgebiet der Aare ist eben mächtig, wir waren heute Morgen am See, da sieht man noch wenig vom Wasseranstieg. Mir scheint, dass das grosse Hochwasser von 1999 an Pfingsten war und zwar ist das dermassen schnell gestiegen, dass man total überrascht wurde. Frisches Wasser im See ist total angenehm und schön, aber bitte nicht zu viel!
    Schöni Höhletag wünschi eu

    AntwortenLöschen
  13. Eine ganz phantastische Tour, die wir gut nachfühlen können. Bei unserer Jura-Wanderung haben wir schon oft ins Tal geschaut und uns gefragt, warum wir nicht lieber genüsslich an der Aare entlang spazieren. Herrliche Bilder, danke sehr!
    Liebe Grüße aus dem Norden vom Cookie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cookie,
      Aktuell ist es wohl nichts an unseren Flüssen, sie führen Hochwasser und vor der tobenden braunen Brühe grauts mir sogar.
      Habt gute Tage
      Ayka

      Löschen