Montag, 13. Juni 2016

Wolfsschlucht und Bärenloch - tierische Wanderziele

So friedlich sprudelnd verlässt der Wolfsbach die Schlucht beim Hammerrain zwischen Welschenrohr und Herbertswil ....
.... die Infotafel kündet grosses an....
.... eine fast verwunschene Welt die uns zwischen den steilen Felswänden erwartet...
.... und ganz viel fallendes Wasser.....
... der Weg manchmal etwas knorrlig und manchmal etwas pflotschig....
.... jedoch gut zu begehen und für solche Genussblicke muss sowiso inne gehalten werden...
.... ob da oben wirklich einmal Familie Wolf unterschlupf gefunden hat..
.... oder vielleicht da - wär spannend das zu erforschen - wie unsere Vorfahren da einmal gehaust haben.....
.... auch an eher heiklen Stellen - der Weg sind bestens unterhalten.....
.... gleich haben wir es geschafft......




 .... nach einem steilen Wegstück den Wald hoch erreichen wir den Tufftbrunnen - war schon ein bisschen happig 360 Höhenmeter praktisch in der ersten Stunde - das Erlebnis jedoch echt Spitze....
.... nun geht es für uns gemütlich der Chüematt entlang zur oberen Tannmat....
..... in unserem Rücken grüsst dabei die Hasenmatt...
..  und sogar einen Blick auf die Röti gibt der Wald frei....
..... unser Weg schlängelt sich über üppige Alpweiden...
.... entlang von Wildblumenwiesen der besonderen Art....
.... und nach insgesamt 2 Std. Wanderzeit, unzähligen Staunepausen und 600 Höhenmeter in den Pfoten werden wir mit einem Traumausblick über das Thal belohnt....
.... die obere Tannmatt geizt wirklich nicht mit tollen Ausblicken...
...... und es geht nun einfach so weiter - dort hinten am Cholberg da waren wir schon öfters unterwegs....
....heute bade ich zur Abwechslung einmal in den Blumen ...
... und meine Wanderbegleiterin in der Landschaft....
... langsam nähern wir uns wieder der Schlucht, denn wir haben einfach die Hornegg umrundet...
... doch keine Bange, wir sind noch lange nicht am Schluss - wollen wir doch noch die Bären in ihrem Loch besuchen - nur für heute machen wir erst eine Pause mit einem ausgedehnten Inbiss .......

Kommentare:

  1. Liebe Ayka,

    deine Schlucht ist wirklich atemberaubend. Das war bestimmt ein tolles Abenteuer, da durch zu pfoten. Und dass deine Menschen da mitmachen, das finde ich ja immer wieder bewundernswert. Wir haben ja hier auch eine Schlucht, aber da will das Frauchen irgendwie nie mit mir lang. Umso schöner, dass ich dich begleiten kann.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris
      Da hab ich echt Glück, mein Frauchen hat eine Schwäche für Schluchten und sie hat versprochen, dass wir dieses Jahr noch weitere auf dem Programm haben. Nehm dich gerne, in auch nur in Gedanken, mit auf die nächste Tour.
      Gruss Ayka

      Löschen
  2. Was für ein Wetterchen. Sonne, Blau- und Grüntöne leuchten um die Wette...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wetterchen mussten wir aber ganz rasch einfangen, denn die vorherrschende Junifarbe ist tropfend Grau.
      Grummel Wuff von Ayka

      Löschen
  3. Im Sommer ist die Wolfsschlucht sogar noch schöner als im Winter!
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
  4. „schon ein bisschen happig 360 Höhenmeter praktisch in der ersten Stunde „
    Das meine ich aber auch, das verdient wirklich Respekt. Bin schon beim Lesen erschöpft….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ein Begleithund für seine Menschen so alles macht - gelle
      Gruss Ayka

      Löschen
  5. Wow, was für eine Tour - und die neun ist zum Träumen schön - hach - ihr wohnt im Paradies, ich sach es ja immer.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und es hat noch soooo viele schöne Ecken die nur erkundet werden wollen.
      Herzliche Grüsse in den Norden
      Ayka und Co.

      Löschen
  6. Wenn ich mir die Bilder so anschaue, dann nach draussen schaue:
    Seid ihr da wirklich in der Schweiz unterwegs? ;-)
    Die Wolfsschlucht ist uns noch unbekannt. Nur im Wallis haben wir mal den Wolfspfad begangen zwischen Eischoll und Ergisch, der war auch ganz spektakulär.
    Gruess vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiste, das sind Konswerven gegen unseren aktuellen Regenkoller. Nein, wir hatten echt Glück mit unser Schluchtwanderung und du darft gespannt sein auf die Bilder vom Bärenloch, das mussten wir doch nach deiner Nachfrage einfach besuchen.
      Vom Jurasüdfuss - wo der Dauerregen sich aktuell sich gegen Osten verzieht.
      Ayka

      Löschen
  7. Ui, die Wolfsschlucht sieht ja echt wild aus. Übrigens wurde ganz bei uns in der Nähe in einem Waldstück wirklich ein Wolf gesichtet. Wir würden lieber über die schönen Blumenwiesen schlendern ... vor allem bei eurem schönen Wetter.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Iiiii, einen echten Wolf? Der hat es noch nicht bis in den Jura zurück geschafft, in der Gegend ist einzig der Luchs zurückgekehrt. Das mit dem Wetter war eine Punktlandung, ansonsten haben wir Dauerregen und fast den miesen Rekord betreffend Niederschläge geschafft - 185mm in den ersten 15 Junitagen.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  8. Ui, die Wolfsschlucht ist aber toll! Fit wie ihr seid sind die 600 Höhenmeter sicher ein Klacks. Einfach immer schön, das weisse Juragestein.
    Herzliche Grüsse und viel Spass am Doubs ;-)

    AntwortenLöschen