Donnerstag, 2. Juni 2016

Vielfältiges und Genussvolles .....

...  habe ich erschnuffelt - im Malcantone...
... oder was meint ihr zu solchen Bummelwegen...
.... und zu meinem Kollegen Esel der eindeutig  mitwandern will...
... obwohl er diese Wiesen und Ausblicke täglich geniesst.....
..... dieser besondere Platz über Arosio hat es uns sehr angetan, er wird nicht um sonst als Kraftort bezeichnet...
... selbst früher Morgenstunde ein besonderer Genuss ...
.... bekanntlich muss ich ja meinen ausgiebigen Morgenbummel auch in den Ferien haben...
.... die vielfältigen Blümchen am Wegrand fasszieren natürlich mein Frauchen, muss zugeben - ich mag sie auch riechen ...
.... bei den Wiesen mit den Wildnarzissen -  hatte sie  echt Sternchen in den Augen - und der Narzissenduft ist schon betörend..
..... der gelbe Ginster und die warme Sonne konkursenzieren sich da unten fast....
..... zum Glück fehlt es selten an feinen Brunnen  ....
.... denn bei der südlichen Wärme komme ich leicht auf "den Hund"....
..... da bin ich über mein Servicepersonal echt froh - aber keine Bange, demnächst bin ich wieder fit für einen Bummel in den endlosen Kastanienwäldern.......

Kommentare:

  1. Liebe Ayka,

    das kriegst du als Ferien-Morgenbummel serviert? Ich bin begeistert und habe dich wieder sehr gerne begleitet. Besonders angetan hat es mir heute dein Brunnen, die finde ich immer sehr schön.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Chris, ich habe da mit Frauchen ein gutes Abkommen, da Herrchen immer lange Schnarcht sind wir auch in den Ferien immer fast zwei Stunden auf einem Morgenbummel - SIE sucht dann immer mit der Karte an den fremden Orten entsprechende Runden aus.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  2. Oh, wenn es so warm ist, dann muss man ja früh losziehen und diese wundervolle Natur genießen... Auch in den Ferien... lach

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass dies nicht unbedingt mit jedermanns Ferienvorstellung übereinpasst kann ich gut nachvollziehen.
      Die Frühaufsteher vom Jurasüdfuss

      Löschen
  3. Liebe Ayka, ich kenne das mit dem müde sein in der Wärme. Aber dann treffe ich wieder Bäche und Kollegen, bin sofort nicht mehr müde.
    Ausser heute, da habe ich eine Entwurmungstablette bekommen. An solchen Tagen bin ich jeweils wirklich richtig müde und döse gerne stundenlang.
    Grüessli vom Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aktuell ist ja auch genau das richtige Wetter für "Gesundheitsvorsorge", erhol dich gut
      Ayka

      Löschen
  4. Liebe Ayka nun bin ich endlich hier, auch durch die Wärme ganz auf den Hund gekommen,
    kann dich gut verstehen....
    Komm grad nicht so wirklich rum, nicht traurig sein, irgendwann schaue ich ganz in Ruhe noch einmal rein....Die Fotos sind toll, sags Frauchen und der Esel eine Wucht,
    ich suche jemand, der meine to dos übernehmen möchte, dann könnte ich bleiben,
    findet sich leider keiner...
    Also auf bald...
    herzliche Grüße...
    Eure Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "to dos" schmecken die gut, ich würde sie dir dann gerne verspeisen - ich räume nacher auch ganz besimmt sauber auf.
      Deine Ayka

      Löschen
  5. Ich liebe Esel sehr und hätte mich gefreut, wenn er Euch noch lange begleitet hätte…


    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider wurde er bald von seiner Besitzerin zurückgepfiffen - und er ist echt alleine zurückgezottelt.
      Gruss Ayka

      Löschen
  6. Hach, die Sonnenaufgänge im Malcantone sind einfach unvergleichlich! Hast du den Esel mit nach Hause genommen?
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da spricht ja jemand aus Erfahrung - leider hatte der Esel kein Platz in unseren Fahrzeug - dabei hätte ich mich doch ganz klein gemacht. Frauchen meint nämlich auch, wenn wir etwas mehr Land hätten bekäme ich einen Esel als Spielkamerad, sie müsste dann noch zwei weisse Ziegen und, und, und haben.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  7. Ich glaube, der Esel wollte auch mal was anderes sehen ... und Servicepersonal haben :) Was für ein wunderbarer sonniger Ausflug. Den kann ich bei dem Regen hier gut gebrauchen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren echte Glückskinder - die Sonne hat es sehr gut mit uns gemeint - ich hoff ihr seit nicht zu arg von den grausligen Unwettern betroffen.
      Eure Ayka

      Löschen
  8. Was wir zu solchen Wanderwegen meinen? Sie sind fantastisch! Die Bilder sind wunderschön. Hat dich denn dass Eselchen noch ein Stück begleitet? Einen schönen Brunnen hast du unterwegs gefunden. Aber dein Servicepersonal hat ganz bestimmt immer frisches Wasser für dich dabei.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Eselchen ist wirklich mit mir gepfotet - doch die Besitzerin hat es zurückgerufen - dabei hätte es doch die ganze Runde mit mir gehen können. Im Tessin hat es zum Glück sehr viele Wassertankstellen (die haben da wegen der drohenden Waldbrände ganz viele Wasserleitungen verlegt). Min Servicepersonal trägt natürlich auch immer Frischwasser für mich mit, denn ich brauche viel Wasser um fit zu sein.
      Grüsse von Ayka.

      Löschen
  9. Also unsere Eselbegegnung war nicht so entspannt, die wollten unser Picknick haben..
    Dass du gleich mit dem Wassernapf in den Pfoten wegdöst.. genial.
    Ach, das Malcantone... wenn es doch nur nicht so weit weg wäre. Aber nächstes Jahr, mit 200 Sachen durch den 57km-Tunnel blochen, da kommt es näher. :-)
    Wo ihr seid ist wohl immer das schöne, fotogene Wetter..
    Bei uns werden grad sie schönen Rosen und Pfingstrosen verregnet, das ist mir zwar egal, ich schlafe ja, bis SIE ihre Depression deswegen überstanden hat.
    wuff und wedelwedel
    A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Morgenstimmung ist absolut traumhaft. Bald ist ja der längste Tag und ihr musstet wirklich sehr früh zwäg sein dafür. BRAVO!
      Herzliche Grüsse
      Trudy

      Löschen
    2. grübel... grübel..wo war das denn???

      Löschen
    3. Dem Grübel können wir gerne helfen, wenn er Bild Nr. 7 mit dem Sonnenaufgag meint. Beim Kirchlein St. Bernarda auf dem südlichen Hügle ca 20 Min. von Cademario mit Blick in die Richtung See und Lugano - feine Stimmung. (Da hatten wir zwar noch eine Begegnung der unangenehmeren Art, ich habe junge Wildschweine gesehen und die Bache hatte gar keine Freude an mir - zum Glück haben die Schrei von Frauchen selbt die Bache erschreckt)
      Morgengrüsse von Ayka und ihrer Beschützerin

      Löschen
    4. Du meine Güte, Wildsaubegegnung hatten wir noch nie. Zum Glück.
      Schöne Obig

      Löschen
  10. Gehen bei euch in der Scweiz in den Bergen immer die Esel allein spazieren? Herrlich ... Wir lieben dieses Land! Sina

    AntwortenLöschen