Donnerstag, 22. September 2016

Und nochmals in die Gegend von La Combe

Die Gegend um La Combe hat uns gluschtig gemacht und daher eine weitere Runde da.....
...wir sind in Le Pré Petitjean gestartet und ziehen über herrlich grüne Weiden los....
.... durch eine leicht hügelige Landschaft....
.... mit sehenswertem am Wegrand....
.... es gibt da so manches zu entdecken....
... ganz selten treffen wir auf abgelegene Jurahöfe...
... eine unendlich weite Landschaft....
.... mit Schmatzebeeren am Wegrand....
.... vorbei an weidenden Kühen...
.... einfach ganz viel intakte Naturlandschaft....
.... und genau zur richtigen Zeit das uns bereits bekannte Gebäude in La Combe....
... "nach dem Essen sollst du ruhen oder tausend Schwimmzüge tun"...
..... sooooo fein am Plain de Saigne...
... mir gefällt es da sehr....
.... die kleinen Seen in den Freiberge sind einfach immer eine willkommene Überraschung...
.... und nun ist es ein Katzensprung zurück zu unserem Auto...
Tourendaten: Reine Wanderzeit ca 3 Std für die rund 12 Km., ca 300 Höhenmeter

Kommentare:

  1. Hach, die Freiberge haben einfach ihren ganz besonderen Reiz. Einen Bruchteil der Strecke haben wir auch schon unter die Pfoten genommen.
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr sagt es, wir haben die Freiberge in diesem Jahr unheimlich schätzen gelernt und werden sicher noch andere Regionen da erkunden.
      Grüsse von ännet dem Bärg

      Löschen
  2. Wie immer wunderbar und wieder etwas Neues gelernt. Schmatzbeeren gibt es hier nämlich gar nicht…;o)Sicher eine seltene Schweizer Sorte. ;o)

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hie - weist, Labradore sind Spezialisten im Fressbarem aufzustöbern, also sind Neuendeckungen immer auf unsere Nase zurückzuführen.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  3. mein Lieblingsbild, das vorletzte. So richtig Jura.
    Liebe Grüsse aus dem Süden
    Trudy und A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, euch hätte es da auch gefallen, wir werden sicherlich wieder da bummeln gehen, Herrchen hat es als eine seiner Lieblingsrouten erkoren.
      Herzliche Grüsse vom Jura

      Löschen
  4. Schöne Bilder aus dem sonnigen Jura. Auch das Buffet de la Gare sieht sehr einladend aus!
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, nicht nur im Vallis scheint die Sonne - lach.
      Das Buffet de la Gare ist echt eine tolle Einkehrmöglichkeit, an diesem angeschribenen Haus kann man/hund einfach nicht wiederstehen.
      Grüsse aus dem Jura

      Löschen
    2. Natürlich scheint die Sonne vielerorts.
      Aber im Wallis scheint sie am schönsten :-)
      Nicht zu ernst nehmen, gell!
      Augenzwinkernde Grüessli vom Werner und Timi

      Löschen
  5. Wunderschön ist diese Landschaft. Manchmal fragen wir uns, wie man auf so einem abgelegenen Jurahof lebt. Das ist im Winter bestimmt nicht einfach. Aber noch ist herrliches Wetter und Schmatzebeeren sind bestimmt lecker.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir teilen eure Fragestellung die gezeigten Höfe liegen zudem auf fast 1 000 Höhenmeter, also ist es im Winter echt kalt und es liegt sicher sehr lange Schnee.
      In der Gegend sind daher Walderdbeeren und Himbeeren auch sehr späht reif, einfach toll für mich.
      Gruss Ayka

      Löschen
  6. ja ja die Freiberge - wunderschön lieblich. Lg Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Je älter wir werden, je mehr geniessen wir die Gemütlichkeit.
      Grüsse vom Jura

      Löschen