Montag, 5. Dezember 2016

Knapp über dem Nebel

Freu, hüpf und trallala....
...das war jetzt echt knapp, doch wir haben es geschafft über den Nebel zu kommen...
.... diese Stimmung auf der Lueg ist heute wirklich ganz speziell.....
... und ich habe da ein tolles Spielzeug gefunden ....
.... natürlich wandern wir heute auch ein wenig....
..... ich mit einem feinen Wanderstock....
.... ich habe mir vorgenommen ihn bis zum Schluss mitzutragen (und ich habe es sogar geschafft).....
... so bin ich nämlich gut beschäftigt, wenn die Menschenaugen ganz lange in die Ferne schweifen...
... gelegentlich mache ich auch eine Fernsicht Staunepause....
... Pause - immer ein gutes Stichwort...
... an der wärmenden Sonne lässt es sich nämlich gut dösen...
... wie siehtst du das, könen wir nun weiterziehen....
... ein letzter Blick vom Sonnenbänkli...
.... und es geht durch den lichten Wald ...
..... mit viel Spiel und Spas.....
.... wider zurück auf die Anhöhe der Lueg....
.... dort steht ein imposantes Denkmal...
.... und die Aussicht ist da einfach traumhaft...
.... der Jurasüdfuss liegt derweil immer noch unter einer dicken Nebeldecke, gut dass wir ihr heute entfliehen konnten.

Kommentare:

  1. Was will man mehr als einen nebelfreien Berg grad hinter dem Haus! Herrliche Bilder und lustiger Text, schmunzel..schmunzel. Ayka war ja besonders gut in Form auf dieser Tour.
    Bild Nr. 12 einfach goldig.
    Ich warte hier ungeduldig, bis die Sonne entlich von den Bergen herunterkriecht... das hier wäre optimal für die uns bekannten Langschläfer hahaha...
    Es grüsst das Thurgauer-Team aus dem TI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, manchmal wollen wir einfach auf die Hügel vor dem Haus. Aktuell haben wir Glück dass der Nebel nicht so arg hoch endet und er überlistet werden kann.
      Die 12 hat Fruchen auch besonders ins Herz geschlossen.
      Geniesst weiter den Süden
      Ayka

      Löschen
  2. Die Aussicht ist wirklich traumhaft. So ein Spaziergang hätte uns auch gefallen. In letzter Zeit hat es bei uns auch endlich Mal ein wenig mit der Sonne geklappt, so dass wir zumindest deswegen nicht vor Neid zergehen müssen, aber mit so einer tollen Aussicht und so wunderschönen Landschaften können wir trotzdem nicht mithalten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim aktuellen Wetter haben die Hügel echt Vorteile, denn es ist und bleibt "unten grau und oben blau"
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  3. Bei diesen Bilder muss ich neidlos anerkennen: Berge haben schon Vorteile :) Bei uns ist es unmöglich über den Nebel zu kommen! Der höchste Berg hier in Schleswig-Holstein ist der Bungsberg ... mit stolzen 167,4m! Aber bei uns schafft es zum Glück die Sonne öfter mal durch den Nebel.
    Es war wunderbar euch zu begleiten und die Aussichten zu genießen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich nicht vorstellbar - Berge mit 167.4 m, da zählt ja wirklch jeder cm.
      Herzliche Morgengrüsse ins Flachland von Ayka

      Löschen
  4. das seid ihr wirklich dem Nebel entronnen - diesw Woche ist ja traumhaft in der Hohe, leider nicht mehr so warm. Und meine Wenigkeit hockt im Büro, so ein Mist. Gruess Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich Mist, lieber Jürg,
      denn es ist angenehm mild, wenn die Sonne scheint.
      Grüsse von den Jurasüdfüsslern die aktuell zu Bergziegen mutiert sind

      Löschen
  5. Schön, dass ihr dem Nebel nach oben entkommen und die Sonne genießen konntet. Herrliche Bilder :-)
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Aaron, du sagst es, gestern habe ich sogar noch Schneefelder zum toben gefunden - da hast du echt gefehlt zum Mittoben.
      Gruss Ayka

      Löschen
  6. Das ist wirklich wunderbar und ein echter Panoramatraum. Wie der Nebel über dem Tal liegt und ihr einen solch feinen Sonnenhimmel habt. Der Stock ist aber mächtig schwer, garantiert aber sicher einen schönen Abend vor dem Kamin. ;o)

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr habt es erfasst, am abend liebe ich wenn das Kaminfeuer mein Fell so schön erwärmt.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  7. Liebe Ayka,
    wie schön das ihr dem Nebel entkommen konntet. Wenn es bei uns doch auch so einfach wäre. Aber dafür fehlen hier leider die Berge. Wir mussten heute in einer Nebelsuppe spazieren gehen. Da erfreuen wir uns an euren Bildern.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr Drei,
      das mit der Nebelsuppe ist wirklich manchmal sehr grauslig, beim Morgenbummel muss ich da aktuell auch immer eintauchen und dann ist es noch zappenduster.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  8. Schön zu sehen, dass es bei euch wieder mal zu einem sonnigen Spaziergang gereicht hat. Wir waren einmal in dieser Gegend unterwegs, aber weiter unten über die Gysnauer Flüe. Die wären wohl im Nebel gewesen an diesem Tag. Die Lueg steht auch bei uns auf der ToDo-Liste!
    Grüessli vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In den Wintermonaten sind wir öfters auf der Lueg für einen ausgedehnteren Mittagsbummel. Immer dann wenn uns der Nebel im Aaretal ein wenig zu anhänglich ist.
      Wir hoffen ihr findet auch gelegentlich einige wärmende Sonnenstrahlen.
      Ayka und Erika

      Löschen