Montag, 4. Juni 2018

Ein müder Wanderhund

Ja, manchmal strecke auch ich  alle Viere von mir....
... beim der aktuellen gewitterschwangeren Wetterlage mache ich es mir am liebsten im  Garten gemütlich - also bitte nicht stören...
... heute Morgen habe ich doch über vier - nein echt vierzig Zecken apportiert...
.... Frauchen hat sie jedes einzelne der kleinen, bissigen Biester von  meinem Fell abgelesen und ermordet- und Herrchen nennt mich aktuell nur noch "Zeckemareili"...
.. uiii - jetzt muss ich mich von diesem Stress echt erholen....
... und lasse mich vom Braunbären trösten.

Kommentare:

  1. Ui Ayka, das ist aber nicht gut so. So viele Zecken, da schüttelt es mich grad. Leo wird bei uns Zeckentaxi genannt, weil er auch immer wieder recht viele davon anschleppt.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frauchen hat gemeint ich hätte mich besser am ende unserer Morgentour gehörig geschüttelt, dass die Viecher weggeflogen wären. Zeckentaxi ist auch ein origineller Name.
      Morgengrüsse von Ayka

      Löschen
  2. Liebe Ayka,
    bei DIESEM Wetter KANN Hund nur faul rumliegen und sich wegen der Zeckenplage vom Braunbärchen trösten lassen.
    Viele Tröstestreichler schickt dir Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ei haben die Tröstestreichler von dir gutgetan, ich glaube zwar mein Frauchen war noch stärker gestresst als ich - denn nur zwei der fiesen Dinger wollten nämlich bei mir anzapfen.
      einen lieben Morgengruss von Ayka

      Löschen
  3. So eine Gartenentspannung sieht aber auch hundig gut aus - nur auf die vielen Zecken könntest du doch verzichten, oder? Da sind wir aber froh, dass wir hier nur einmal beim Waldbesuch welche gefunden haben ... und da waren es verteilt auf beide Hunde nur 8 Stück ;)
    Wir senden liebe Grüße und hoffen, Du genießt weiter den Garten,

    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin der Meinung mit den Zecken habe die Natur eine Fehlkonstruktion gemacht, ich habe wohl meine Nase wieder zu tief ins hochstehende Heugras gestreckt - meint wenigstens mein Frauchen.
      Grüsse von der, den Garten geniessenden Ayka (die als Zugabe noch mindestens einmal pro Tag ein Bad nimmt)

      Löschen
  4. Die Entspannung sind ganz nach Aarons Geschmack aus. Da würde er glatt mit dir zusammen genießen.
    Wir haben bisher von Anfang des Jahres bis gestern 10 Zecken aufgesammelt. Andere Hunde hatten gestern im Kurs fast gesamt so viele Zecken im Pelz.
    Ich hoffe einfach, dass Aarons Zistrosen Tabletten diese Wirkung erzielen.
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich mir noch fast gedacht - das mit dem Entspannen - sehe gelegnetlich doch solche Bilder von Aaron.
      Irgendwie lieben die Zecken mein schwarzes Fell, denn da sind sie einfach herumgekrabbelt, gebissen haben mich nämlich nur Zwei.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  5. Während unserer Rast im Beizli in der Verenaschlucht hat das Frauchen eines anwesenden Hundes diesem in dieser Zeit 5 Zecken entfernt!
    Soviele Zecken hat Timi nicht mal in einem ganzen Jahr. Ich sehe grad, dass wir uns damit glücklich schätzen können. Timi trägt ein Scalibor-Halsband etwa von Mai bis September.
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiste, beissen tun sie mich eigentlich auch kaum, doch auf meinem Fell sich festkrallen - und meine Menschen erschrecken. Immer im Juni wenn ich wohl zu gerne im hochstehenden Heugras den warmen Jurafelsen entlang streife.
      Frauchen hat vorgeschlagen, dass wir nach solchen Touren einfach noch Schwimmen gehne sollten - ich habe nichts dagegen.
      Grüsse vom Jurasüdfuss

      Löschen
  6. Liebe Ayka,
    damit machst du ja unserem Lottchen Konkurrenz. Zur Zeit werden wir aber von Zecken verschont. Liegt bestimmt an der anhaltenden Trockenzeit. Lass dich lieb von deinem Bärchen trösten und genieße die Zeit in eurem schönen Garten.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mein Braunbär ist wirklich ein toller Kumpel, hat zwar bereits ein Bein verlohren - doch das tut unserer Freudschaft keinen abbruch.
      Unserem Waschküchenwetter scheint den Zecken gut zu gefallen, irgendwie ist da heuer der Wurm drin - fast jeden Abend krachen heftige Gewitter.
      Liebe Grüsse von Ayka

      Löschen
  7. oh ayka...wir auch...nach jedem spaziergang liefen so einzelne viecher in unsere stube umher und ich hatte auch zum ersten mal selber eine mini zecke, die ich erst gar nicht sah! wo warst du den spazieren? wir haben unsere unten im heimlisbergwald am bach entlang aufgelesen...also da ist das spazierengehen erstmal gestrichen ;)))
    liebs grüessli lee-ann syra und amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie blöd, dabei liebe ich doch die Bächlitour im Heimisbergwald im sommer so sehr!!!!
      Wir waren vom Stigenlos auf dem oberen Weg richtung Oberdorf unterwegs und haben in Oberdorf kurz vor dem Bellvue ein kleines Wegli als Abkürzung genommen, Frauchen meint da wären die Gebüsche mir etwas sehr nahe gekommen.
      Es waren auch die minni, kleinen fiesen Dinger, die auf meinem Fell spatzieren gegangen sind.
      Einen nebligen Morgengruss von Ayka

      Löschen
  8. Da bin ich ja beruhigt - ich habe schon gedacht, du wirst gar nicht müde...
    Dieses Jahr scheint ein besonders schlimmes Zeckenjahr zu sein. Bei Ciaráns Freundin haben wir während des Spaziergangs über fünfzig Zecken abgelesen (während Ciarán nur zwei hatte?!)
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte Ciarán - verrate mir wie du das mit den nur zwei Zecken gemacht hast. Frauchen findet es nämlich gar nicht fein - das Zecken ablesen.
      Nicht weitersagen, aber ich kann zwischendurch eine ganz grosse Schlafmütze sein.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  9. Ich staune, so viele Zecken hast Du Dir eingefangen?
    Hoffentlich hat das Frauchen keine übersehen?
    Nach einer Wanderung darf man auch müde sein und die Erhohlung hat man sich dann auch verdient! Bei schwülem Wetter fällt ja alles doppelt schwer, also ist auch doppelte Erhohlung angesagt und von meiner Seite aus genehmigt! (schmunzel)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heidi, du hast mich wieder einmal verstanden, so ein Erholungs- Gesundheitsschlaf gehört doch einfach dazu.
      Als "Zeckentante" eignet sich mein Frauchen recht gut, obwohl sie bei meinem schwarzen Fell ganz gute Augen haben muss um die kleinen Biester zu entdecken.
      Einen morgentlichen Nasenstups von Ayka

      Löschen
  10. Es ist sehr beruhigend Euch auch mal faulenzend zu sehen. Man bekommt bei Euren Touren nicht nur ein wunderschönes Panorama geboten, sondern durchaus auch ein schlechtes Gewissen, weil wir nicht so viel laufen ;o)

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir nehmen euch immer gerne mit in unsere Wanderreviere, aber lasst bitte das schlechte Gewissen aussen vor - Frauchen kann mich nämlich einfach mich nicht so gut forafieren wie du Sabien das Söcken.
      Liebe wauzegrüsse von Ayka

      Löschen

Danke für deinen Besuch und deine Kommentare die mich immer freuen.

Natürlich hinterlassen wir mit unsern Aktivitäten auch auch immer Spuren im Netz und den entsprechenden Speicherelementen.

Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden und dass dir die Seite Datenschutzerklärung bekannt ist und du dieser zustimmt.