Donnerstag, 28. Juni 2018

Rinderberg - Parwengebire - Horneggli - Schönenried

Ein weiterer Sommermorgen lacht.....
.... und wir haben uns mit dieser Bahn auf 2004 Höhenmeter bringen lassen (Zweisimmen-Rinderberg)...
.. und können uns von der Weitsicht fast nicht sattsehen....
... ganz gemächlich beginnen wir unsere Panoramawandrung...
.... denn wir brauchen ganz viel Zeit zum Staunen....
.... die "Rinder" haben sich schon einen ganz besonders aussichtsreichen Hügelzug ausgesucht....
... und am felsigen Wegrand entdecken wir Raritäten wie das "Langärige gelbe Läusekraut" und den "weisen Knöllchen Wiesenknöterich"...
.... oder diese "Strauss Glockenblume"...
...gut dass der Weg sicher über den "Gandlouenengrat" führt...
.... und wir ganz, ganz viel Zeit mitgebracht haben...
.... denn auch ein Blick zurück lohnt sich gelegentlich...
...Frauchen will sich schon wider in die Blumenwiesen setzten und bleiben...
.... zwischendurch muss ich ganz schön betteln dass sie wieder weiterkommt...
.... tia, tia, da muss sie betteln, dass ich weiterkomme...
... in der Zwischenzeit sind wir bereits beim Parwengebire angelangt....
.... und immer weiter der Nase nach....
..... über diese herrlichen Alpen....
.... so lässt es sich leicht pfoten....
.... nach einem ausgiebigen Schnausehalt bei der sehr gastfreundlichen Alpwirtschaft Parweg  bummeln wie weiter...
.... und werden dabei von liebenswerten Zaungästen bestaunt....
.... und umrunden nun die Horeflue...
.... da am Wegrand begrüsst uns eine ganz besondere Schönheit - die "Paradieslilie" - sie wird auch "weisse Trichterlilie" genannt....
... es bleibt uns zudem auch Zeit die  speziellen Wolkenbilder zu bestaunen..
.... bevor wir in über einen herrlichen Wiesenweg ins Horneggli absteigen...
..... und da zeigen die Wolken plötzlich ihre dunkle Seite und kaum haben wir in Schönenried unseren Vierräder bestiegen fallen die ersten Regentropfen. Ein ganz arges Unwetter zieht anschliessend über die Gegend und gar mancher Bergbach überbordet und überschwemmt sogar die Strasse ins Lauenental. Puuuhhh, das hat geblitzt und gekracht wie ich es noch nie, nie gehört habe - nur gut dass wir da bereits unser Feriendomizil erreicht hatten.
Tourendaten: 11 Km  sehr gepflegter Berg-Panoramaweg  mit 220 m Aufstieg und rund 1 000 Abstieg. Die reine Wanderzeit würde gut drei Std. betragen, kann aber gut auf das Doppelte ausgedehnt werden.

Kommentare:

  1. Die Ausblicke sind wirklich grandios - da verstehe ich deine 2Beiner, dass sie öfter stehen bleiben und du warten musst. Auch die vielen kleinen Blumen, die man sonst wohl gar nicht zu Gesicht bekommt, wären mir immer einige Fotos wert -
    vielen dank für visuelle mitnehmen auf diese schöne Wanderung.

    lg gabi & dina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen Gabi,
      Unser Frauchen kann aktuell von den Berg- und Alpenblumen kaum genug kriegen, dieses jahr sind sie besonders reich zu beobachten.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  2. Wie wunderbare Aussichten ihr uns da mitgebracht habt - und wie froh ich bin, dass Dein Frauchen sich Zeit dafür genommen hat. Ich bin aber auch sicher, Du durftest Deine Schneerunde ausgiebig genießen :)
    Mit der Bahn nach oben würde für uns vielleicht auch gehen ... aber lieber erfreuen wir uns an euren tollen Wanderungen und schonen unsere Füße ;) Bei den Blumen waren heute besonders Achönheiten dabei - mir gefällt die Strauss-Glockenblume ganz besonders.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    PS: Wir sind froh, dass ihr euer Feriendomizil noch trocken erreichen konntet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella, Cara und Shadow
      die Strauch Glockenblume hat Frauchen da oben zum ersten mal in der Natur gesehen. Hiii, für Flachläner hätte es sogar ein Sesselbahn zum runterfahren gegeben.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  3. Liebe Ayka,
    da hattet ihr aber ein gutes timing, und seid trocken geblieben.
    Die Bank inmitten der Blumen passt perfekt zu all den herrlichen Fotos.
    Auch die Wolkenbilder und die "Zaungäste" gefallen mir.
    Vielen Dank wieder für's Mitnehmen.
    Die schönsten Bilder sind natürlich DIE, wo Du mit drauf bist.
    Liebe Grüße und Krauler
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heidi,
      natürlich setze ich mich immer gerne mit ins Bild, die letze Zeit muss ich aber mit den Blümchen arg konkurenzieren.
      Mal sehe was die heutige Tour einbringt - viel Wasser wurde mir versprochen.
      Gruss Ayka

      Löschen
  4. Wunderbar! Das war wohl perfektes Timing!
    Am Liebsten würde Frauchen die Wanderung gleich nachpfoten.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff, das Unwetter hat besonders meine Menschn stark beeindruckt, ich bin da ganz gut im nehmen (nur Raketen mag ich gar nicht).
      Die Tour kann ich nur empfehlen, unsere Wanderplanerin hat versprochen dass wir da sicher wieder einmal da pfoten gehen. Für Herrchens ältere Pfoten hat es nämlich noch eine Sesselbahn zum ins Tal fahren.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  5. Ich bin wirklich begeistert. Gerade der Schnee überrascht doch immer wieder. Man rechnet bei dem schönen Wetter nicht damit. Gut dass ihr noch trocken heim gekommen seid.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine und Socke,
      Normalerweise trifft man auf diesen Höhen um die Jahreszeit auch kaum Schnee, doch der letzte Winter hat in den Alpen gar viel Schnee abgeladen. Ich werde demnächst sogar von eier Tour berichten, die wir wegen einer noch nicht geschmolzenen Lavine abbrechen mussten.
      Das Wetter ist einfach immer wieder für eine Überraschung gut.
      Meint Ayka

      Löschen
  6. Oh, die Paradieslilie ist wunderschön :-)
    Euer Blog ist wirklich immer eine bunte Oase.
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra und Aaron,
      im Moment werden wir auf unseren Touren wirklich sehr reich beschenk. Das mit der Paradieslilie war eine unerwartete Entdeckung und unser Frauchen hat nicht einmal gewusst dass es sie überhaubt gibt - und sie findet den Namen so passend.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  7. Einmal mehr eine respektable Sammlung von Höhenmetern, Respekt! Die Aussichten mögen auch uns sehr gefallen, mit Ausnahme vom Schneefeld :-)
    Und schon wieder habt ihr einen uns unbekannten Fleck auf der Landkarte ausgesucht ...
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr Zwei,
      ihr hättet natürlich die Höhenmeter auch minimieren können, denn ab dem Horneggli fährt auch eine Sesselbahn in die Niederungen. Wir haben natürlich noch ganz viele Ideen mitgebracht was es da im Saaneland noch so alles zu erpfoten gäbe.
      Grüsse von den Jurasüdfüsslern

      Löschen
  8. Liebe Ayka,
    eine sehr schöne Wanderung habt ihr gemacht und sogar niedliche Zaungäste habt ihr getroffen. Die Aussichten sind atemberaubend schön. Unser Frauchen ist natürlich auch von den herrlichen Blumenwiesen begeistert. Wie gut das ihr das alles genießen konntet und euch das Gewitter nicht erwischt hat.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff ihr Drei,
      das mit den Bergblumen ist aktuell wirklich etwas ganz besonderes und ich habe eine unmenge Arbeit, dass unsere Knise nicht nur Pflänzchen einfängt.Das mit den plötzlich wechselnden Bergwetter haben sie uns da eindrücklich vorgeführt - der Respekt vor den Naturgewalten ist bei uns wieder aufgefrischt.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  9. Da hattet ihr ja richtig Glück, dass das Unwetter erst losgegangen ist als ihr fort wart.
    Was für ein toller Weg. Da hätten wir sicher auch ganz viel Spaß gehabt. Ich freue mich immer über deine Berichte über die Wanderungen.
    Viele Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff, wir nehmen euch virtuell sehr gerne mit - macht Freude so Begleiter zu haben.
      Grüsst Ayka

      Löschen

Danke für deinen Besuch und deine Kommentare die mich immer freuen.

Natürlich hinterlassen wir mit unsern Aktivitäten auch auch immer Spuren im Netz und den entsprechenden Speicherelementen.

Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden und dass dir die Seite Datenschutzerklärung bekannt ist und du dieser zustimmt.