Mittwoch, 18. Februar 2015

Schneewanderung auf den Weissenstein

Mit einer echten Schneewanderung beginnt die Serie: Variantenreich "uf dä Bärg"  2015, 10 x soll es da hochgehen und jedesmal auf einem anderen Pfad...
..... von der Fallernen steigen wir heute zuerst hoch in den Lehwald....





.... und wählen den oberen Weg in Richtung Oberdorf.....
..... über unseren Köpfen schwebt die Gondelbahn, sie wird uns am Nachmittag wieder ins Tal bringen wird .....
.... vorbei am Steinbuch beim Weberhüsli ...
...... gehts die Chlus hinauf...
... mit leichtem Schritt auf dem gewalzten Wanderweg......
..... immer steiler hinauf, auf dem "Steinigen Weg" ....




..... das Gitziwägli hoch zur Gitifluhe, lassen wir links liegen (Gitzi=Ziege) ....
..... und bleiben auf dem bequemen Weg in Richtung Hinterer Weissenstein.....
.... fast oben kann es meine Wanderleiterin dann doch nicht lassen und zweigt links ab - in den Trampelpfad zum Schilixmätteli.....
... dieser Abstecher hat sich echt gelohnt......
.... auch nach rund 900 Höhenmeter in den Pfoten...
.... bin ich immer noch fit wie ein Turnschuh......
...... für Frauchen ist der Weg in Richtung Weissenstein bestens präpariert......
..... geeignet zum gemütlichen Flanieren.....
..... und schon ist der Hintere Weissenstein im Blick......
...zur Rechten die Berner Alpen mit den vorgelagerten Hügeln des Emmentals....
.... doch langsam meldet sich bei mir Hunger und Durst....
... einen geeigneten Picknick-Platz  zu finden ist gar nicht so leicht....
.... beim Baum auf dem vorigen Bild sind wir fündig geworden und haben genussvoll geschmaust.....
..... gut, dass die Wege da so toll präpariert sind ..
......Althüsli mit der Hasenmatt würden auch noch zu einem Bummel locken....
.... und immer wieder das Alpenpanorama (die Knipse hat gefühlte 1 000x auf den Auslöser gedrückt)....
..... das Berner Dreigestirn mit Eiger - Mönch und Junfrau ....
...da hat wohl meine Knipse den Bergen "hieeer" zugerufen - warum sonst sollten sie so nahe gekommen sein....
...... im Mittelland verziehen sich am Nachmittag auch die letzten Nebelschwaden....
... und wir nähern uns dem Kurhaus Weissenstein,  da besteigen wir die Gondelbahn und schweben - eine ganz, ganz herrliche Tourenerfahrung reicher - in die Niederungen des Mittellandes hinab...
... diesen "Schneeesel" treffen wir zum Abschluss - beim Bellevue in Oberdorf- auf dem Rückweg von der Seilbahnstation zur Ausgangspostition in der Falleren. 
Für die Wegstrecke von gut 12 Km mit 920m Aufstieg und 280 Abstieg waren wir am 12.02.2015, gut 5 Stunden unterwegs. (Die reine Wanderzeit ohne Schnee beträgt ca. 4 Std.) 

Kommentare:

  1. Wow Ayka, eine beeindruckende Tour. Dass du da echt zehn Mal auf verschiedenen Wegen hinauf willst, ist ja toll. Ich bin gespannt, wie sie alle aussehen werden, bin aber schon von der ersten Variante mehr als begeistert. Zu gerne wäre ich mit dir mit gepfotet.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Chris, einen hundigen Wanderrkupel zu haben wäre natürlich wie Knochen mit Sahne.
      Gruss Ayka

      Löschen
  2. OK, 10 x 900 Höhenmeter = uff = uf da Bärg... ;)

    Die erste Variante war schon mal der Knaller und das nicht nur, weil bei Euch auch die Berge stramm stehen...

    Wir sind gespannt - tolle Idee!

    Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, die Messlatte der ersten Tour wird uns wohl die nächsten 9x echt ins Schwitzen bringen.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  3. Eiger - Mönch - Jungfrau - ich könnte heulen, so schön ist das.

    Eine tolle Wanderung bei super Wetter - und zum Einsteig gleich 900 HM - Hut ab!

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Berner Dreigestirn bringt auch uns immer wieder zum Staunen - bei ganz, ganz tollem Wetter soll da oben sogar das Matterhorn zu sehen sein, mal sehen was wir noch einfangen werden.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  4. Bhoa, ... das war eine echt tolle Wanderung. Und der Ausblick ist der Wahnsinn!!!
    Wir sind gespannt, was du uns als nächstes zeigen wirst. Hoffentlich spielt das Wetter dann genauso gut mit.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind auch echt gespannt wie sich unser Projekt entwickeln wird - die Schneewanderung war für uns schon etwas ganz besonderes (haben wir so noch nie, nie gemacht).
      Gruss Ayka

      Löschen
  5. wow!, Schweiss abputz und keuch!
    DAS war aber happig!
    Aber lohnend, und wie! Welche Aussicht!
    Da waren wir gerne dabei, ich packe sowas nur noch vom Sofa aus.
    Wir planen etwas für morgen, heute war der Nebel zu hoch fürs Toggenburg
    Herzliche Grüsse
    Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bin auch sehr gespannt auf die folgenden 9x

      Löschen
    2. Wir sind schon gespannt wo es euch hienzieht - Frauchen ist heute leider ganz, ganz lange bei der Arbeit - also nichts mit grossen Ausflügen.
      Morgennasenstups von Ayka

      Löschen
  6. Ich bin soooo begeistert, wunderbare Bilder und wir kommen auch noch weitere 9 x sehr, sehr gerne mit Euch auf den Berg. Der Esel ist ja zauberhaft....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Esel hat es mir auch angetan, den werde ich nun öfters besuchen.
      Morgennasenstups von Ayka

      Löschen
  7. Wow, das hast du wirklich eine super Tour mit Schneeschuhen erwandert - bin auch gespannt au die weiteren 9 Aufstiege - leider hats in Zürich keinen solchen Berg den man 10x verschieden besteigen könnte. Und seit Tagen stecken wir hier im Nebel, mühsam (wenn du arbeitest, ist ja nicht so schlimm, aber diese Kälte!). Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jürg,
      das mit dem Nebel ist schon sehr mühsam, ich selber war gestern ja im Berner Obeland - ein Traumwetter über dem Nebel (doch eben die Arbeit hat mir auch keinen Naturgenuss erlaubt)
      Grüsse von Erika und Ayka

      Löschen
  8. Wir sind weiterhin abolute Fans eurer wunderschönen Gegend :) *schwärm*
    Es ist einfach so wunder wunderschön :)
    Danke das ihr uns immer mitnehmt und uns die Gegend zeigt.
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  9. Auch wir begleiten euch gerne bei jeder eurer Wanderungen ... allerdings bei der Strecke und den Höhenmetern sind wir froh, dass wir nur virtuell dabei sind :) Wobei ich mir sicher bin, Cara hätte ihren Spaß mit Ayka gehabt und auch wir anderen hätten eure wunderbaren Ausblicke genossen ... sobald wir wieder Puste gehabt hätten!
    Vielen Dank fürs mitnehmen und liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hieee, ich kann euch verraten, dass Herrchen dieser Tage die Gondel
      für den Aufstieg genutzt hat - also Aussichtgenuss ist auch ohne 900 Höhenmeter möglich.
      Gruss Ayka

      Löschen
  10. Euer Projekt ist super! Für die erste Wanderung habt ihr einen absoluten Traumtag erwischt. Soooo schön!
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
  11. Ihr seid große Klasse, Ayka - eine herrliche Tour und noch schönere Bilder! Hach, was haben wir für eine Sehnsucht nach dem Jura! Die Gondel ist wirklich Gold wert. Und wir sind super gespannt auf die nächsten Wegbeschreibungen.

    Viele Grüße aus dem milden Rheintal,
    Cookie und seine Chefs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mildes Rheintal", bei uns schneit es aktuell wie im grössten Winter, so muss ich mich wohl auf die nächsten Wanderungen noch ein wenig gedulden.
      Sonntagsgrüsse von Ayka

      Löschen
  12. IA, IA - meine Freundin, da Mariechen, liebt Esel. Liebe Grüße aus Hessen, wo schon lange kein Schnee mehr liegt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übers Wocheende hat es nochmals dazugeschneit, wie im tiefen Winter - da beleiben aktuell sogar die Eselchen im Stall, dabei liebe ich die Grauröcke wie deine kleine Freunding.
      nasentups von Ayka

      Löschen