Donnerstag, 3. Mai 2018

Ein geschichtsträchtiges Ziel

Alles hat ein Ende, also startet heute unser vierte und letzte Tour um den Urnersee...
... während meine Menschen ihre sieben Sachen zusammenräumen.....
.. geniesse ich noch ein weiteres mal die  Stimmung vom Ferienbalkon.....
.. auch heute bringt  uns wieder ein Schiff zum Ausgangsort Treib......
..... da führt uns der Weg ganz sanft dem Hang eintlag aufwärts - in Richtung Vollingen ...
.... boah, zeigt sich da der Pilatus stolz über dem Seebecken....
.... nach einem stärkenden Kaffee und Schlabberwasser auf der wunderbaren Aussichtsterasse von Vollingen nun wieder in die Gegenrichtung
 .. . da sind wir überrascht welchen tollen Panoramaweg wir da vorfinden....
.... einfach wieder hundig - der Weg von Miten nach Miteli ...
.... so quasi eine Luftaufnahme von Urnersee....
.... auch ein Blick nach hinten ist ab und zu  empfehlenswert...
... und ganz schön warm ist es für die Jahreszeit.....
... dem "Rütenen" fehlt ein "t", sonst wäre ich ja zuhause....
.... einfach herrlich, so ein Maibummel im April....
.... der Weg bleibt auch beim Abstieg durch den Wald sehr gepflegt....
.... und immer wieder Ausblicke die eigentlich in ein Bildebuch gehören...
.... und schon haben wir das geschichteträchtige, heutige Ziel erreicht...
..... und wir erkunden die Rütliwiese...
... an diesem speziellen Ort soll ja unsere Land begründet worden sein...
..... muss schon wauzen, als Wiege eines Landes schon ein besonderer Ort....
... dort hinten, unterhalb den Mythen -in Schwyz- liegt der Bundesbrief von 1291....
...ob so viel Geschichte bin ich nun ernsthaft ein bisschen auf der Schnauze .....
.... und warte gerne auf das Schiff, dass uns weiterbringt (auf dem Bild der Raddampfer Uri, der heute seine Winterpause beendet hat)...
.... irgendwo dort im Felsen ist der bekannte "Schillerstein" und oben drüber sind wir in richtung Rütliwiese gepfotet....
... tschau und auf Wiedersehen lieber Urnersee, war toll bei dir vier Tage zu verbringen.

Kommentare:

  1. Jawoll der Rütlischwur und die Habsburger. ;-)))
    Das waren noch Zeiten liebe Ayka und ich hätte damals wirklich nicht gerne gelebt. Die Zeiten waren so hart und ich glaube, dass dich soviel Geschichte erschlägt.

    Aber du warst draußen in der schönen Landschaft und ich denke mir, dass dich das mehr interessiert, als so viel Geschichte.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Frauchen meint bei solchen Ausflügen, die so sehr mit der Vergangenheit verbunden sind, so einen Tag möchte sie dort leben um selber zu schauen - doch bevor es Nacht wird wollte sie wieder in unsere Zeit zurück.
      Ich lasse es lieber ganz sein und mache es wie du erwähnt - ich lebe im im hir und jetzt und geniesse die freie Natur.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  2. Wirklich schön - deine Fotos machen richtig Lust auch mal in die Berge zu fahren, Dina würde das bestimmt auch gefallen. Und das sage ich, als absoluter Meer-Fan.
    Was mich immer abhält sind die doch oft steilen Wege, die ich nicht mehr so gut gehen kann. Tja und nach 3-4 km ist für mich einen Strecke auch schnell was viel - aber träumen darf Frau schleißlich

    lg gabi und dina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,
      so virtuell Mitwandern ist ja auch schon eine erbauliche Sache- wenn die eigenen "Pfoten" einfach nicht mehr so können wie sie sollten. Bei grösseren Touren bleibt unser Herrchen auch Zuhause und wir senden ihm von den spannenden Stellen einfach Bilder und er geniesst nachher unsere Berichte hier.
      Ein ganz gutes WE wünscht
      Ayka

      Löschen
  3. Da kann ich aber verstehen, dass ihr dort Urlaub gemacht habt. So eine schöne Gegend.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, wir hatten einfach traumhaftes Glück, alles hat gestimmt.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  4. Sehr vorbildlich, liebe Ayka (Wir selber waren nämlich noch nie auf dem Rütli...). Aber vermissen trotzdem etwas die Badebilder.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hiiiii, mein Herrchen war echt auch noch nie, nie da - dabei hat er doch schon ganz schön viel Jahre auf dem Buckel. Das mit dem Baden war am Rütli wirklich nur suboptimal, hinter dem Bootshaus habe ich dann doch noch meinen Bauch gekühlt.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  5. Wie schade, dass der Urlaub nun schon vorbei ist, aber ihr habt ja jeden einzelnen der tage perfekt ausgenutzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff, und mir wurde versprochen, dass wir da wieder einmal hienfahren werden.
      Ein tolles WE wünscht
      Ayka

      Löschen
  6. Das ist so traumhaft schön. Auch wenn ich mit der Geschichte der Schweiz um 1920 - trotz Geschichts- LK - gerade nichts anfangen kann, bin ich sehr beeindruckt. Ihr habt es wirklich schön in der Schweiz.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Sabine,
      Frauchen hat mir erklärt, dass 1291 als Gründungsjahr für unser Land steht und auf der Rütliwiese sollen die "Drei Eidgenossen" den Schwur dazu geleistet haben. Daher nennt man diese Gegend auch "Urschweiz".
      Ich wauz dir, wir haben in der Gegend ganz viel Geschichte ausgegraben.
      WE-Grüsse von Ayka

      Löschen
  7. Och schade das euer Urlaub schon vorbei ist. Aber die Abschiedswanderung war traumhaft schön. Wir können nur staunen über so viele herrliche Ausblicke.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Emma, Lotte und Frauchen,
      gerade auf der letzten Wanderung wurden wir wieder sehr verwöhnt und überrascht mit den vielfältigen Aussichten. Unsere Wanderleiterin hat noch ganz viele unbekannte Wege erschnuppeert - mit etwas Glück werden wir auch diese noch irgendwann erkunden.
      Einen herzlichen Nasenstups von Ayka

      Löschen
  8. Am letzten Tag habt ihr es nun tatsächlich geschafft, einen Weg am Urnersee zu begehen, den Timi und ich noch nicht kennen!
    Ich sehe, wir werden freudig irgendwann auch diese unsere Bildungslücke schliessen ;-)
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, da sind wir aber schon ein wenig stolz, so Ortskundigen einen Weg zeigen zu können. Es lohnt sich da lang zu pfoten, auch in umgekehrter Richtung und dann mit einem Zvieri im "Schwybogen".
      Grüsse vom aktuell etwas windigen Jurasüdfuss
      ayka und Co.

      Löschen
  9. Wie schön neben der tollen Bildern auch etwas mehr über die Geschichte zu lernen ... so hat sich der Besuch bei euch gleich doppelt gelohnt.
    Das war sicher ein wunderbarer Urlaub.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Isabella, Cara und Shadow,
      in der Nacht träume ich immer noch von den Touren am Urnersee, da hat einfach alles gepasst.
      Liebe Grüsse in den Norden

      Löschen
  10. SUUUUPI,
    ein so spannender und wunderschöner Post.
    Du trägst bei der "Affenhitze" ein Stöckchen?
    Da kannst du gar nicht genug hecheln...
    Stimmt, das sind Ausblicke die eigentlich in ein Bildebuch gehören.
    Liebe Grße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Heidi, das mit dem Stöcken muss einfach sein, es gibt ja Menschen die einen Wanderstock benützen, ich trag diesen halt einfach in der Schnautze - zum Abkühlen muss ich dann einfach meinen Bauch in den Schatten legen - oder noch besser, mir etwas Wasser suchen.
      Dir ein recht gutes WE
      Ayka

      Löschen
  11. Wirklich wunderschön der Ort. Wenn es nicht so weit weg wäre und Reisen mit Hund nicht ein wenig umständlich würde ich ja glatt meine Sieben Sachen packen.
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der langen Reise denken wir auch immer wenn wir dich am Meer begleiten dürfen.
      Sonntagsnasenstups von Ayka

      Löschen
  12. Ach Ihr hattet es aber echt fein!!! So eine wunderbare Aussicht, eine feine Rütliwiese und ein Stöckchen was will Hundi mehr ? Danke fürs Mitnehmen.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es, wir sind sehr glücklich da bummeln zu dürfen.
      Sonntagsgruss von Ayka

      Löschen
  13. Hallo ihr lieben ZWEI,
    leider kann ich nicht mehr sitzen, deswegen nur ein kleines Dankeszeichen
    und liebe Grüße,
    herzlich Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiiii, was immer mit dir passiert ist - wir wünschen dir von Herzen gute Besserung und baldige vollständige Wiederherstellung.
      Die beiden Jurasüdfüssler

      Löschen
  14. da hattet ihr wirklich Traumwetter in diesen Tagen !

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch und deine Kommentare die mich immer freuen.

Natürlich hinterlassen wir mit unsern Aktivitäten auch auch immer Spuren im Netz und den entsprechenden Speicherelementen.

Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden und dass dir die Seite Datenschutzerklärung bekannt ist und du dieser zustimmt.