Donnerstag, 26. Juli 2018

Wenn die Bären fliegen ist Hochsommer

 Also gehen wir an diesem heissen Sommertag die Bären besuchen....
... im oberen Wald, am Hang des Balmfluköpflis, sind sie zu hause...
.... der  Russischer Bär (Euplagia quadripunctaria)  liebt heisse Sommertage....
... und er ist häufig seiner Lieblingspflanze, dem Wasserdost anzutreffen....
.... aber auch an anderen Blüten ist er im lichten Wald ist er mit seinem Rüssel am Schnausen....
... ich meine aber an der Tollkirsche findet er keine Nahrung, er hat da wohl einfach eine Pause eingelegt...
... er gehört zu der Familie der Bärenspinner - ein Nachtfalter der am Tag fliegt - pass irgendwie zu einem Spinner
.... eintlang von diesem Weg beobachten wir heute wohl einige hundert der bärigen Flattertiere..
...ich finde da sogar bereits reife Wildbrombeeren...
... auch weitere Schmetterlinge sind da anzutreffen...
.... ich glaub da oben ist aktuell ein Schmetterlings Paradies.....
...  unser heutiger Hauptdarsteller mit offenen und geschlossenen Flügeln...
.... und es ist sogar noch eine Steigerung möglich...
...ein bisschen warm ist mir schon, beim Warten bis die Knipse gesättigt ist...
... denn sie hat auch weitere Blümchen gefunden, die mit der Trockenheit zurecht kommen..
....  im genau gleichen Revier wie der Bär ist auch der Kaisermantel (Argynnis paphia)  häufig anzutreffen..
... er liebt wohl die gleichen Futterpflanzen....
.... auch ganz hübsche Gesellen...
.... aus der Familie der Perlmutterfalter, wie man an seiner Unterseite gut erkennt....
... gut dass wir heute im Wald unterwegs waren, denn die Temperaturen sind aktuell wirklich den Hundstagen entsprechend hundig hoch.

Kommentare:

  1. Wow, so viele Schmetterlinge. Die habe ich hier noch nie gesehen.
    Eine schöne Fotoausbeute hast du da mitgebracht.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Russischen Bären treffen wir auch nur in diesem Waldstück an, aber sie sind jedes Jahr da treu anzutreffen.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  2. Ihr habt ja wirklich ein Paradies für falter und Schmetterlinge entdeckt ... und klasse Bilder gemacht. Wie schön, dass ihr im Wald laufen konntet, denn bei den warmen Temperaturen ist das sicher der angenehmste Weg ;)
    Schmetterlinge sind für Shadow einecht reizvolles Jagdobjekt ... er hat noch nicht wirklich verstanden, dass die fliegen können!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie fliegen da jedes jahr, doch dieses Jahr ausserordentlich rei - vielleicht ist es ja ein Schmetterlingsjahr. Jagen tue ich sie nicht, aber aufgescheucht habe ich sie schon beim durch den etwas verwachsenen Weg streifen - meinte wenigstens meine Knipse.
      Habt gute Tage
      Ayla

      Löschen
  3. Hübsche Schmetterlinge und Blumen habt ihr angetroffen. Solche Schmetterlinge gibt es bei uns nicht, zumindest habe ich sie noch nicht gesehen.
    Aber Dank dir kenne ich sie nun auch :-)

    lg gabi & dina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der bären Vogel ist wohl sehr selten, der Kaisermantel kommt jedoch auch zu uns in den Garten.
      Euch gute Sommertage
      Ayka

      Löschen
  4. So viele Schmetterlinge auf einer Blüte habe ich nicht gesehen. Das sind so schöne Fotos. Bei uns gibt es immer weniger Schmetterlinge. Das ist traurig.....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Socke und Sabine,
      ich galube sogar den Schmetterlingen waren hitzeträge, daher liessen sie sich aufs Bild bannen. Dieses Jahr können wir ausserordentlich viele Schmetterlinge beobachten, wir haben echt Glück noch so viele naturbelassene Gegenden zu haben.
      Grüsse von Ayka

      Löschen
  5. Ach, ich habe mich gerade verliebt in diese Bären, weil sie so hübsch und dekorativ sind! Solche Falter sind mir noch nie begegnet, es muss ein wunderbares Erlebnis gewesen sein, diese tollen Schmetterlingen zu entdecken? Das Beste aber ist, Dein Fraueli hat sie auch alle miteinander, wunderbar auf's Bild gebannt!
    Ich kann nicht sagen wer schöner ist, aber so ein Kaisermantel ist schon eine imposante Erscheinung, nur einige Dickkopffalter hatte ich dieses Jahr auch schon vor der Kamera.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Heidi,
      die Bären gehen wir jeds Jahr extra besuchen, denn auch wir treffen sie nur da oben im Wald. Der Kaisermantel kommt jedoch regelmässig in unserem Garten vorbei und fällt durch seine Grösse und das edles Gehabe sehr auf.
      Sommerlich Grüsse von Ayka und Frauchen

      Löschen
  6. Ihr habt wirklich Glück mit eurer Natur. Bei euch gibt es noch so herrliche Blüten und Schmetterlingsvielfalt. Einfach wunderschön :-) ich hoffe, hier tut sich in Sachen Landwirtschaft auch mal was, damit wieder mehr Insekten unsere Gegend bevölkern.
    liebe Grüße aus dem 33 Grad heisses Meldorf,
    Sandra mit Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es lohnt sich wirklich der Schutz der Natur, die Juraschutzzohne besteht bereits seid 1942 und wir sind echt dankbar dass sie gleich hinter unserer Hundehütte beginnt.
      Da hatten wir ja Glück betreff Temperatur, wir haben es nur auf 31° gebracht.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  7. oh ayka ich seh es dir an...heiss...und weisch was...sogar mir ist es zu warm, auch am wasser!! so viele bären gibt es bei uns...ich seh viele schmetterlinge aber jetzt muss ich mal genauer hinschauen :)))
    es liebs grüessli lee-ann syra und amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im unteren, "eurem" Wald sind die Kaisermäntel auch öfters anzutreffen, die Bären haben wir da noch nie gesichtet.
      Genügend kühlen Schatten wünscht
      Ayka

      Löschen
  8. Auch ich sehe öfters mal Schmetterlinge auf meinen Wanderungen. Aber mit fotografieren wird das kaum mal was. Ob es an den immer wieder wegfliegenden Tierchen liegt oder an meiner fehlenden Geduld ...
    Schöne Bilder hast da hingekriegt!
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir galuben, die Tage haben selbst die Schmetterlinge etwas zu warm und sind träge geworden - die Fotografin freuts.
      Grüsse vom Jurasüdfuss
      Ayka

      Löschen
  9. Liebe Ayka,
    da habt ihr wirklich besonders schöne Schmetterlinge entdeckt. Solche haben wir noch gar nicht gesehen. Bei euch im schattigen Wald, bei den herrlichen Blumen finden sie ausreichend Nahrung. Die Fotos sind einfach toll.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So viele wie dieses Jahr haben wir auch noch nie beobachtet. Die Bären beobachten wir sonst auch nirgens, doch in diesem Waldstück sind sie wirklich reich vertreten, aber nur an ganz heissen Sommertagen und wenn zudem der Wasserdost blüht.
      Sommergrüsse von Ayka

      Löschen
  10. Das tut gut zu sehen, gerade in Zeiten, in denen man von Insektensterben liest...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die strenge Juraschutzzohne hat ja wirklich viele Vorteile.
      sommergrüsse von Ayka

      Löschen
  11. Liebe Ayka,
    hier sind auch Hundstage.
    Solch herrliche Schmetterlinge kenne ich nur aus der Schmetterlingsfarm.
    Dankeschön - ich bin begeistert <3
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Heidi,
      wir sind betreff den Bären auch jedes Jahr wieder fasziniert, see sind schon auch die Spezilsten die wir kennen. Doch der edle Schwalbenschwanz ist auch nicht ohne und der besucht mich im eigenen Garten.
      Sonntagsgruss von Ayka

      Löschen

Danke für deinen Besuch und deine Kommentare die mich immer freuen.

Natürlich hinterlassen wir mit unsern Aktivitäten auch auch immer Spuren im Netz und den entsprechenden Speicherelementen.

Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden und dass dir die Seite Datenschutzerklärung bekannt ist und du dieser zustimmt.