Donnerstag, 27. Oktober 2016

Endeckungstour im uns unbekannten Vallis I "Perückensträucher"

Heute haben wir etwas ganz besonderes vor....
.... ich warte gespannt auf den Zug -  der uns ins Vallis bringen wird....
.... und nur zwei Stunden späther steigen wir in Turtamm aus dem Zug.....
... wir dürfen nämlich mit Timi und seinem Meister - eine Tour in ihrer Lieblingsdestination dem Vallis machen...
.... Timi übernimmt heute die Wanderleitung....
.... denn er kennt den Weg den Hang hoch wie aus den FF....
.... die Farbenvielfalt , die wir hir antreffen, ist einfach enorm....
... der gut angelegte Weg erlaubt es,  die Landschaft ausgiebig zu bestaunen.......
..... weil die Menschen auch gar trödeln, haben wir Zwei viel Zeit zum Spielen...
.... und ebenfalls die Aussicht zu geniessen....
... in diesem Teil der Wanderung haben aber die "Perückensträucher" eine Hauptrolle inne, nur ca. drei Wochen ende Oktober/anfangs November kann man/hund diese überschwängliche Farbenpracht geniessen....
... hallo - kommt ihr langsam auch etwas weiter....
... meine Mitwanderer können sich kaum von diesen Anblicken lösen....
.... dabei gilt es doch immer noch vieles mehr zu entdecken....
... zwischendurch hat es auch einige steilere Streckenabschnitte, denn wir wollen heute ja noch "hoch hinaus"...
.... ja, fast den ganzen Hang da hinten haben wir bereits erpfotet...
... noch ein letzter Blick zurück in Richtung Goms..
.... nun verändert sich die Landschaft zusehends...
.... die nun felsigeren Wege sind für uns geübte Wanderhunde natürlich überhaupt  kein Problem...
... und Timi ist ja ein geübter Bergführer....
... er benötigt zwar heute sehr viel Geduld mit seinen Mitwanderern..
.... die einfach immer wieder stehen bleiben um zu geniessen....
...  wir erhaschen einen ersten Blick ins Untervallis....
... und schon ist unser erstes Etappenziel, die Hohe Brücke in Sicht...
... ob der vielen Eindrücke benötigen wir Zwei nun erst einmal  eine ausgiebige Pause und ich erzähl ein andermal wie es weiter geht.

Kommentare:

  1. ihr mache einen aber gluschtig! Wirklich eine prachtvolle Tour.
    Grüsse aus Thurgau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ähm, aus dem grauen Thurgau

      Löschen
    2. Ja, wir verstehnen nun Werners "Hang" zum Vallis einiges besser.
      wir hoffen das "Grau" hat sich bei euch gestern auch noch ein wenig verzogen, denn am Jura wars ein Traumtägli.
      Grüsse von Ayka und Erika

      Löschen
  2. Ich schmachte Mal wieder dahin. Nicht nur scheint ihr dort dauernd schönstes Wetter zu haben - kein Wölkchen am Himmel! - sondern das sieht mit dem vereinzelten roten Herbstlaub alles noch schöner aus als sonst. Da habt ihr wirklich eine tolle Wanderung gehabt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Timi meint, dort unten sei wirklich "immer" blauer Himmel, ich glaub es ihm sogar, denn die Niederschlagstatistik da - ist die tiefste von unserem Land.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  3. Danke für die tollen Bilder aus eurer Perspektive! Timi und Ayka sind hier ja ganz fotogen unterwegs, man sieht ihnen die Freude richtig an.
    In genussvollen Erinnerungen schwelgend, Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war wirklich echt ein Genuss für alle 12 Pfoten.
      Wir hoffen ihr findet die Sonne die nächsten Tage auch wieder, da im Jura wars gestern echt toll.
      Eure Jurasüdfüssler

      Löschen
  4. Mit diesem Beitrag habt ihr uns mal wieder sprachlos gemacht - so eine wunderbare Aussicht und so eine Farbenvielfalt. Nur was ihr als "gut ausgebaute Wege" bezeichnet, da hätten wir alle so unsere Probleme ;)
    Es hat viel Spaß gemacht euch auf der ersten Etappe zu begleiten und wir freuen uns schon auf den nächsten Abschnitt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara - die jetzt ja echte Flachlandhunde sind

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Flachlandrudel,
      Es ist vermutlich alles eine Frage der Übung, in der zweiten Etappe wird es eh flacher.
      Grüsse aus der bergigen Landschaft
      Ayka

      Löschen
  5. Ich sehe es wie Monika. Ich bin jedes Mal wieder beeindruckt vom Panorama und vom Wetter. Es ist einfach mur Traumhaft. Besonders freut mich die Gesellschaft von Timi. Der entschädigte sicher für das noch fehlende Badespaß...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es Socke, bei der Begleitung habe ich das fehlende Wasser gar nicht bemerkt, dabei hat Timi noch geschwärmt wie er in Turtmann, beim Warten auf unsere Ankunft noch gegötscht hat.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  6. Liebe Ayka,
    puh, da kommen wir schon beim Bildergucken ins schwitzen. Das war ja eine anständige Kraxeltour. Das hätten wir nicht geschafft ... und unsere Zweibeiner erst recht nicht *lach* Die Bilder sind fantastisch. Schöner kann der Herbst nicht aussehen.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen, die sich jetzt schon auf die Fortsetzung freuen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil es die Woche vorher bei uns ja so kalt war, haben wir alle das "Warmbekommen" ganz ordentlich geschätzt. Doch ich gestehe, der Aufstiegsweg ist eher etwas für längere Hundebeine, ich versprche euch aber - oben wird es gemütlicher.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  7. da hat Werner+Timi euch wirklich was schönes gezeigt. Im nächsten Jahr muss ich da wirklich auch mal hin - denke nächste Woche sind diese Sträucher nicht mehr so rot. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich klinke mich hier mal rein.
      Auch nächste Woche wirst du diese Büsche noch in so tollen Farben bewundern können. Wir waren auch schon im November dort, das reicht schon noch. Vom Bahnhof Turtmann Richtung Getwing, dann westwärts bis zur ARA, dort beginnt der Aufstieg!
      Gruss vom Werner und Timi

      Löschen
    2. Es geht einfach nichts über eine Empfehlung des echten Valliskenners.
      Die Tour ist wirklich sehr empfehlenswert.
      Die Jurasüdfüssler

      Löschen
  8. Super, was für eine tolle Tour und dann mit so einem tollen Kumpel :-)
    viele Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ein Tour die Mensch und Hund gleichermassern begeistert hat.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen