Montag, 3. Oktober 2016

Zu einem kleinen Bijou - dem Lac Vert

Versprochen wird mir ein spezieller grüner See....
.... doch zuerst geht es durch die "Combe Fabet" von Moutier aus hoch ....
.... durch die teilweise ganz schön enge Felsenschlucht.....
.... und durch einen grünen Dschungel....
... ich glaub da oben haben haben wir das Ende der Schlucht erreicht...
.... so ganz anders zeigt sich da die Landschaft ....
.... genau die richtige Gelegenheit für eine Spiel-Einlage....
.... vorbei an "Chamboz" ziehen wir immer weiter hoch zum "Mont Girod"....
.... Juraweiden wie aus dem Bilderbuch.....
.... und welch eine Überraschung, ein kleiner versteckter See.....
.... einfach ein Hundetraum.....
.... nur wir und die Natur....
.... und plötzlich, tief unten das versprochene grüne Seelein....
... umgeben von Felswänden.....
.... ein ganz spezielles Bijou des Juras..
.... fast um den ganzen See verläuft ein sicherer Weg...
.... ein ganz besonderer Ort haben wir da gefunden.....
.... und der weitere Weg wartet nochmals mit einer Überraschung auf....
.... und kurze Zeit später erwarten uns  wieder gemütliche Juraweiden oberhalb "Court"....
..... über diese Wiesen wird echt meine Nase benötigt - um  den Weg zu finden...........
 ... und alsbald erwartet uns wieder etwas abenteuerlicheres, eine weitere imposante Schlucht, die von Court die nach Moutier führt....
.... der Weg ist herrlich angelegt, doch die parallel verlaufende Autostrasse verursacht zu viel störenden Lärm.....
.... eigentlich schade für eine so prägnante Schlucht.
Tourendaten: So um die 4 Std. reine Wanderzeit bei gut 500 Höhenmetern und rund 16 km.

Kommentare:

  1. Das ist eine märchenhafte Landschaft. Es sieht so idyllisch aus. Schade, dass bei der Schlucht eine Straße verläuft die so stört. Optisch ist das aber auf jeden Fall wunderschön.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir teilen deine Ansicht zur Landschaft, wir sind gerade dabei diese - uns eher unbekannt Gegend - etwas näher zu erkunden.
      Morgengrüsse von Ayka und Erika

      Löschen
  2. Die Schluchten von unten Gefallen mit eindeutig besser, als von oben. Der grüne See sieht einfach toll aus, da wäre ich auch Mal gerne! Trefft ihr auf euren Wanderungen eigentlich auch mal andere Leute (und Hunde?). Das sieht immer aus, als wärt ihr die einzigen weit und breit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grins - immer sicherren Boden unter den Pfoten.
      Auf Menschen und andere Hunde treffen wir wirklich eher selten, bei dieser Tour sind wir fünf Wanderer und drei Waldarbeiter begegnet und sonst nur wir und die Natur (ausser natürlich im Städtchen Moutier) und wir waren immerhien gegen fünf Stunden unterwegs. Hat wohl auch damit zu tun, dass wir kaum an WEs unterwegs sind.
      Morgennasenstups von Ayka

      Löschen
  3. Was für Felsen, was für Wege, was für Felder, was für Seen, was für eine schöne Natur,
    die Ihr uns wieder mitgebracht habt.
    Eine traumhafte Erlebnisreise für die Sinne!
    Dankeschön!!!
    Ganz herzliche Grüße
    von Monika* mit dem Luchs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind immer wieder erstaunt was es, gar nicht so fern, zu endecken gibt.
      Grüss die Luchse
      Ayka mit Erika

      Löschen
  4. Von allem was dabei - super schöne Tour.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dakeschön - wir geniessen bei dir gerne das Flachland und seine Stimmungen.
      Gruss Ayka mit Anhang

      Löschen
  5. Ich liebe diese schroffen Kalfelsen im Jura, eine Freude, heute wieder mit euch zu bummeln.
    Grüessli us em Süde
    Trudy und A-Yana, die sich heute wieder mal total ausgetobt und verausgabt hat. Es war eine wahre Freude. Hat das Hündli Spass, freut sich auch das Fraueli.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut gemacht ihr Reisevögel, das Wetter ist ja wirklich königlich.
      Gruss von den Juraerpfotern

      Löschen
  6. Solche Schluchten sind traumhaft. Ich bin ja ein typischer Flachlandbewohner, aber diese Schluchten sind schon sehr genial.
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Juraschluchten sind schon etwas ganz besonderes, dieses Jahr haben wir schon einige erschnuffelt - mien Frauchen hat eine besondere Schwäche für sie.
      Gruss Ayka

      Löschen
  7. Liebe Ayka,
    wieder hast du uns eine fantastische Landschaft gezeigt. Die Schluchten und der See sind wunderschön. Es sieht toll aus wie sich im Wasser Bäume und Felsen spiegeln.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Seelein hat es auch uns angetan, da würden wir gerne einmal ein schön warmes WE verbringen.
      Nasenstups von Ayka

      Löschen
  8. Wow, was für eine tolle Wanderung! Schluchten, freie Wiesen, Seen, Brücken, sogar ein Tunnel, da fehlt nichts. Oder doch? Hatte es auch irgendwo ein Beizli? :-)
    Grüessli vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hättet ihr bis Mourier warten müssen, die Gegend ist echt "Beizlilos".
      Grüsse aus dem sonnigen Jura
      Ayka und Erika

      Löschen
  9. Da habt ihr ein Bijou entdeckt! Aber dass es keine Badebilder von Ayka im Lac Vert gibt?!
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hatte es ein freundliches Schild dass gebeten hat, dass Hunde da nicht schwimmen sollen - etwas grummelnd habe ich mich diesem Wunsch des Besitzers gefügt.
      Gruss Ayka

      Löschen
  10. wirklich ein Bijou, dieser Lac Vert. Ich kenne den Weg ja nur bis Chamboz als ich über den Moron wanderte. Lg Jürg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Moron hätte uns auch nich gluschtig gemacht, doch für diesen Tag hats gereicht.
      Grüsse vom Jurasüdfuss

      Löschen
  11. Boah, was für ein schöner Weg!
    Liebe Grüße von Siggi mit Joy und Richelieu

    AntwortenLöschen